Miniserver Gen. 1

Sie richten erstmalig einen Miniserver ein? Hier kommen Sie zum Quick Start Guide um Ihr Projekt solide aufzusetzen:

In der nachfolgenden Anleitung finden Sie Tipps und Tricks zur Inbetriebnahme Ihres Miniserver Gen. 1

Technische Daten

    • 8 digitale Eingänge 24VDC
      (0-7,2V entspricht logisch 0; 7,0-8,2V Schaltschwelle bzw. nicht definierter Bereich; 8-24V entspricht logisch 1)
      Eingangswiderstand: 10kOhm
    • 24VDC bei den digitalen Eingängen dürfen max mit 100mA belastet werden. Nicht geeignet zur Versorgung weiter Geräte.
    • 4 analoge Eingänge 0…10VDC, Auflösung 10 Bit
      (Auch als digitaler Eingang verwendbar (24VDC): < 1V entspricht logisch 0; 1 – 24V entspricht logisch 1)
      Eingangswiderstand: 10kOhm
    • 8 digitale Ausgänge (Relais) 250VAC 5A bei cosφ=1, 30VDC 5A
      (Bei größeren Lasten muss ein Hilfsrelais verwendet werden)
      Beachten Sie, dass viele elektronische Vorschaltgeräte oder Netzteile, und auch manche Hochvolt LED Leuchtmittel, hohe Einschaltströme von über 20A aufweisen können. In solchen Fällen müssen entweder sogenannte Einschaltstrombegrenzer zum Einsatz kommen, oder ein entsprechend belastbares Koppelrelais verwendet werden.Die bessere Lösung zur Ansteuerung von LED Beleuchtung liegt in der Verwendung der Dimmer Extension, unserer RGBW Dimmer, oder direkt unserer Tree Leuchten.
    • 4 analoge Ausgänge 0…10VDC, Auflösung 12 Bit, max. 20mA Ausgangslast (maximal zulässiger Dauerstrom: 10mA)
    • Kompakte Bauform für Hutschienenmontage
    • Abmessungen: 157 x 88 x 57 mm (T9 Gehäuse)
    • Max. Gesamt-Verlustleistung: 8,6W
    • Easy to Use Konfigurationssoftware im Lieferumfang enthalten
    • Software zur Bedienung für PC, Browser und mobile Geräte inklusive
    • Onboard Mikroprozessor und Speicher
    • Loxone OS Betriebssystem mit integriertem Webserver
    • LAN-Anschluss
    • Micro-SD Karten Einschub
  • KNX® EIB tauglich
  • Stromverbrauch: typ. 2,1W, max. 4,32W (alle Relais EIN)
  • Spannungsversorgung: 18 … 24VDC (Passendes Netzteil als Zubehör erhältlich)
  • Stand-alone – keine zusätzlichen Server oder Hardware erforderlich
  • Schutzart: IP20
  • Umgebungstemperatur: 0 … 50°C
  • maximale relative Luftfeuchte 95% (nicht kondensierend)

skizze_miniserver

Maßzeichnung

MZ_miniserver

Installation:

Installieren Sie das Gerät in einem geeigneten Verteiler, wo es vor Wasser, Schmutz und mechanischer Beschädigung geschützt ist.

Schließen Sie die Spannungsversorgung, sowie Ein/Ausgänge und Schnittstellen an, soweit benötigt.
Über die RJ45 Buchse wird der Miniserver an das lokale Netzwerk bzw. an einen WLAN Router angeschlossen.

Weitere Infos zum Anschließen verschiedener Geräte finden Sie hier.

Überzeugen Sie sich zuletzt von der Richtigkeit des elektrischen Anschlusses, bevor Sie die Spannungsversorgung einschalten.

Der Miniserver startet nach dem Einschalten der Spannungsversorgung, und ist in einigen Sekunden Betriebsbereit.
Die Betriebsbereitschaft wird durch grünes Blinken der linken Status LED im Sekundentakt angezeigt.
Sollte dies nicht der Fall sein, prüfen Sie ob die 24V Spannungsversorgung korrekt anliegt, und ob eine Loxone SD Karte eingelegt ist.
Bitte verwenden Sie ausschließlich SD Karten von Loxone.

Beim ersten Start mit Werkseinstellungen erhält der Miniserver per DHCP in der Regel vom Router eine IP Adresse zugewiesen.
Falls in Ihrem Netzwerk kein DHCP Server vorhanden ist, oder der Miniserver direkt an einen PC angeschlossen wird, so hat dieser ab Werk die IP Adresse 192.168.1.77

Bitte folgen Sie anschließend der Anleitung zur Erstkonfiguration

Dokumente:

Technische Datenblätter