Werkseinstellungen und SD Karte formatieren

Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen wird durch die Formatierung der auswechselbaren microSD Karte durchgeführt, auf der sich Programmierung, Einstellungen und Betriebssystem des Servers befinden.

Beim Audioserver stellen Sie dadurch auch die Bereitschaft zum Koppeln mit dem Miniserver wieder her.

Ebenso ist es möglich, eine zuvor erstellte Datensicherung auf der SD Karte wiederherzustellen.

Bitte verwenden Sie ausschließlich SD Karten von Loxone!
Diese sind aufwändig geprüfte Industrie Karten, und zum Betrieb im Miniserver oder Audioserver freigegeben.
Bei Verwendung von anderen SD Karten besteht keine Funktionsgarantie, zudem wird die Stabilität des Systems beeinträchtigt.

SD Karten Fehler / Langsame SD Karten
Hat Ihr Miniserver eine Meldung mit dem Hinweis auf SD Karten Fehler oder eine langsame SD Karte gesendet?
Derartige Fehler deuten darauf hin, dass einzelne Teile der Karte nicht mehr ordentlich gelesen bzw. geschrieben werden können.
In diesem Fall sollten Sie die Karte austauschen.

Das Formatieren einer SD-Karte für Miniserver oder Audioserver wird auf einem PC/Notebook mit der Loxone Config Software durchgeführt.
Dazu wird die Karte in den Kartenleser des Computers eingelegt, oder ein USB Kartenleser verwendet.

SD Karte formatieren

1. Schalten Sie die Spannungsversorgung des Servers ab, entnehmen Sie die Micro-SD-Karte, und stecken diese am Computer ein.
Alternativ verwenden Sie gleich eine neue SD Karte, diese können Sie in Ruhe vorbereiten, während der Server noch mit der alten Karte weiterläuft.
Dadurch begrenzen Sie die Zeit des Stillstands während des eigentlichen Kartenwechsels auf ein Minimum.

 

2. Starten Sie die Loxone Config und markieren Sie beim gewünschten Gerät „SD-Karte“.
Klicken Sie dann auf „SD-Karte formatieren“:

Anschließend öffnet sich folgendes Fenster:

3. Wählen Sie das Laufwerk, in dem sich die SD-Karte befindet.

4. In diesem Dropdown-Feld können Sie die aufgelisteten Datensicherungen auf bestimmte Geräte einschränken.

5. Hier wählen Sie aus, welche Datensicherung auf der SD Karte wiederhergestellt werden soll. Wenn Sie eine SD Karte mit Werkseinstellungen erstellen möchten, so wählen Sie hier keine Sicherung aus.

6. Hier können nicht mehr benötigte Sicherungen vom PC gelöscht werden.

7. Hier wählen Sie aus, für welches Gerät (Miniserver, Miniserver Gen. 1, Audioserver) die Karte erstellt werden soll.

8. Nachdem Sie die SD Karte und eine Sicherung (optional) ausgewählt haben, klicken Sie auf „Formatieren“, und bestätigen Sie anschließend mit „Ja“

9. Falls sich auf der SD Karte bereits ein Loxone Dateisystem befindet, so erscheint noch folgendes Dialogfenster:

Wählen Sie hier „Nein“ wenn Sie eine Karte mit Werkseinstellungen erstellen möchten.
Wenn eine Datensicherung wiederhergestellt wird, können Sie mit „Ja“ antworten.

10. Entfernen Sie die SD Karte vom Computer und legen diese in den abgeschalteten Server ein. Schalten Sie dann die Spannungsversorgung wieder ein, worauf der Server von der neuen Karte startet.

Beim Formatieren mit Werkseinstellungen werden auch die Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt, deshalb holt sich der Miniserver die IP-Adresse vom DHCP-Server bzw. falls nicht vorhanden lautet die IP-Adresse 192.168.1.77.
Anschließend kann der Miniserver wieder in Betrieb genommen werden.

 

SD-Karte verwalten

Über „SD-Karte verwalten“ können alte nicht mehr notwendige Dateien wie Statistikdaten, LogFiles usw. von der SD Karte gelöscht werden.
Im Normalfall ist dies nicht notwendig. Erstellen Sie in jedem Fall eine Datensicherung, bevor Sie mit dieser Funktion Dateien löschen.

Klicken Sie im Peripherie Baum auf SD-Karte und im Anschluss auf den Button SD-Karte verwalten

sd_karte_verwalten_01

Es öffnet sich ein Dialog, in dem Dateien die entfernt werden können aufgelistet werden.
Wählen Sie die Dateien die Sie löschen möchten aus, und klicken Sie auf Löschen.

sd_karte_verwalten_02