Touch Surface

Quick Start Guide

Technische Daten:

Touch Surface AirTouch Surface Tree
Spannungsversorgung9…28VDC PELVSteckernetzteil / Battery Pack9…28VDC PELV
Max. Materialdicke30mm
Oberflächen Material
  • Stein
  • Holz
  • Glas
  • Keramik

Grundsätzlich funktioniert die Touch Technologie auf zahlreichen Oberflächen. Bei Einsatz unter anderweitigen Materialien, als oben aufgeführt, empfiehlt sich vorab ein Funktionstest.

Stromverbrauchtyp. 67mW
133mW bei Verwendung der LEDs
Umgebungstemperatur0…55°C
Relative Luftfeuchtigkeit95% r.H
Schutzklasse IP20
Kabelquerschnitt0.14…1mm²
 Abisolierung7mm
 Push-in-TechnologieJa
 Frequenz868MHz (SRD Band Europe)
915MHz (ISM Band Regio 2)
 /
 Funkreichweite im Außenbereich30m /
 ReinigungKeine Instandhaltung notwendig. Reinigung mit einem trockenen Tuch.
Abmessungen304x115x15mm

 

Spannungsversorgung:

Touch Surface AirTouch Surface Tree
 height= height=
Die Spannungsversorgung des Loxone Touch Surface Air kann entweder direkt über die am Gerät befindlichen Klemmen erfolgen oder alternativ mit dem im Zubehör erhältlichen Steckernetzteil sowie unserem Battery Pack.Für die Inbetriebnahme des Touch Surface Tree klemmen Sie die Spannungsversorgung (orange/weiße Klemme) und den Tree Bus (grün/weiße Klemme) des Touch Surface Tree an.

 

Zubehör für den Touch Surface Air:

 

SteckernetzteilBattery Pack
Jetzt kaufen Jetzt kaufen

Montage:

Kleben:Schrauben:
Dank der qualitativ hochwertigen 3M Klebefläche können Sie den Touch Surface auf glatten fettfreien Oberflächen direkt ohne Schrauben befestigen.Für eine zuverlässige und langlebige Montage empfehlen wir jedoch den Touch Surface mit Schrauben an der Unterseite zu befestigen. Der Touch Surface besitzt fünf Befestigungspunkte.
Vermeiden Sie bei beiden Montagearten unbedingt einen Luftspalt zwischen dem Touch Surface und der jeweiligen Oberfläche!

Konturfolie:

Mit der mitgelieferten Konturfolie können Sie die 5 Tasten sowie die Aktivierungstaste des Touch Surface auf jeder glatten Oberfläche anbringen. Bitte achten Sie darauf, dass die Oberfläche trocken und fettfrei ist.

Um die Konturfolie des Touch Surface auf Ihrer Oberfläche zu befestigen befolgen Sie folgende Schritte:

1. Vorbereitung der Oberfläche.

Bitte beachten Sie das die Oberfläche trocken und wärmer als 8°C ist.

2. Behandlung der Konturfolie.

Rakeln Sie die Linien auf dem transparenten Übertragungspapier fest.

3. Ausrichten der Konturfolie.

Die Folie ist gleich Groß wie das Gehäuse des Touch Surface. Bitte positionieren Sie die Folie exakt über dem Touch Surface.

4. Trägerpapier lösen.

Konturfolie vom wachsbeschichteten Trägerpapier in einem Winkel von 180° abziehen.

5. Übertragen der Tasterkonturen.

Klappen Sie das Übertragungspapier auf die Oberfläche und beginnen Sie es vorsichtig und blasenfrei auszustreichen.

6. Festrakeln der Tastenkonturen.

Drücken Sie mit einem flachen Gegenstand die Konturfolie fest.

7. Übertragungspapier lösen.

Ziehen Sie vorsichtig in einem Winkel von 180° das Übertragungspapier ab.

Optional: Fräsen

Alternativ zur Konturfolie kann die Oberfläche mit den fünf Tasten des Touch Surface sowie die Aktivierungstaste gefräst oder anderwärtig in die Oberfläche eingebracht werden. Hierzu stellen wir Ihnen die notwendige Schablone zum Download zur Verfügung.

Download Bohrschablone

Optional: Bohrung der LEDs

 

Schritt 1: Die fünf Status LEDs können individuell ein- oder ausgeschaltet werden. Bohren Sie die Löcher exakt im 90° Winkel für die Status LEDs anhand der Bohrschablone in Ihre Oberfläche.

Download Bohrschablone

 
Schritt 2: Setzen Sie die fünf Lichtwellenleiter direkt auf den Loxone Surface und führen Sie diese in die Bohrlöcher ein. 
Schritt 3: Für eine wasserdichte und langlebige Bedienoberfläche empfehlen wir Ihnen die Bohrlöcher von der Oberseite her professionell versiegeln zu lassen. Beispielsweise mit Epoxitharz.

Inbetriebnahme Tree:

Eine detailliere Beschreibung der Inbetriebnahme eines Tree Geräts finden Sie hier.

Inbetriebnahme Air:

Eine detailliere Beschreibung der Inbetriebnahme eines Air Geräts finden Sie hier.

Kalibrierung:

Nach dem Einlernen des Touch Surface ist eine Kalibrierung notwendig. Klicken Sie dazu in den Eigenschaften des Touch Surface auf Kalibrieren. Vor dem Kalibrieren ist ein Speichern in den Miniserver notwendig.

Es öffnet sich folgendes Dialogfenster:

Stellen Sie Material und Materialstärke ein, um eine optimale Empfindlichkeit zu gewährleisten. Verwenden Sie bei Bedarf die Einzeltasten-Kalibrierung für eine feinere Abstimmung. Bitte testen Sie alle Tastpunkte des Touch Surface durch, sollte eine Taste zu empfindlich reagieren, verringern Sie den Wert. Reagiert eine Taste nicht, erhöhen Sie den Wert. Der Wert kann von -5 bis +5 eingestellt werden. Klicken Sie anschließend auf ok und Speichern Sie Ihre Kalibrierung in den Miniserver.

Eigenschaften:

Tastpunkte

Die Tastpunkte können in der Loxone Config als digitale Eingänge verwendet werden. Jeder Tastpunkt steht für einen digitalen Eingang. Aktivieren Sie dazu in den Eigenschaften des Touch Surface die Checkbox „Taste 1-5 anzeigen“.

Auch die Aktivierungstaste (Eingang I6) kann mit einer eigenen Funktion belegt werden. Beispiel: Betätigen Sie die Aktivierungstaste des Touch Surface um ihn aufzuwecken. Ein weiterer Klick auf die Aktivierungstaste kann in der Küche beispielsweise die Dunstabzugshaube Aktivieren.

Aktivierung notwendig:

Ist diese Funktion aktiv muss als Erstes die Aktivierungstaste betätigt werden bevor eine Bedienung über die 5 Tastpunkte erfolgen kann. Die Bedienung der fünf Tasten ist in Abhängigkeit der eingestellten Aktivierungszeit möglich. Die Aktivierungszeit kann ebenfalls in den Eigenschaften von 1-20 s eingestellt werden.

Akustische Bestätigung:

Der Touch Surface reagiert mit einer akustischen Bestätigung wenn eine Taste bedient wird. Das Klicken kann in den Eigenschaften aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Langzeitklick:

Damit Sie auch Langzeitklicks verwenden können, muss in den Eigenschaften des Geräts bei „Zeitüberschreitung Empfang“ der Wert 0 (nicht verwenden) oder ein dementsprechend großer Wert (höher als maximale Klickdauer) eingestellt werden. Dieser Wert kann in den Eigenschaften für jeden digitalen Eingang des Gerätes separat eingestellt werden.

Kombinierte Taste T5:

Durch den Eingang „Kombinierte Tasten T5“ werden alle fünf digitalen Eingänge des Touch Surface Tree repräsentiert. Dieser Eingang dient zur schnelleren Programmierung wichtiger Bausteine nach dem Loxone Standard. Folgende Funktionen werden dabei unterstützt:

  • Automatikjalousie: Eingänge Cu (Tastpunkt 1) und Cd (Tastpunkt 4)
  • Lichtsteuerung: Eingang + (Tastpunkt 3)
  • Music Server Zone: Eingänge V+ (Tastpunkt 2) und V- (Tastpunkt 5)
  • Zentral: Funktion der jeweiligen Taste wird ausgeführt

Um diese Funktion zu nutzen, verknüpfen Sie den Eingang „Kombinierte Tasten T5“ des jeweiligen Touch Surface Tree an den gewünschten Baustein.

 

Beipackfolder Touch Surface Tree (pdf)

Beipackfolder Touch Surface Air (pdf)

Touch Surface Air CE Konformitätserklärung (pdf)

Touch Surface Tree CE Konformitätserklärung (pdf)