Touch Pure Flex Tree

Der Touch Pure Flex ist mit bis zu 12 frei definier- und positionierbaren Touchpunkten ihr 100% personalisiertes Bediengerät.
Mit dem integrierten LED Matrix Display, sowie 3 Status LEDs können Menüs, Werte, Texte und Stati ausgegeben werden. Zudem dient der Touch Pure Flex dank integriertem Temperatur- und Feuchtesensor zugleich als Raumklimasensor.

Datenblatt Touch Pure Flex Tree

Inhaltsverzeichnis


Montage

Befestigen Sie den mitgelieferten Kunststoff-Montagerahmen auf einer ebenen Fläche oder auf einer Installationsdose. Alternativ kann auch der separat erhältliche Aluminiumrahmen verwendet werden.

Eine Gerätedose ist zwar nicht zwingend notwendig, aber sehr empfehlenswert, da das Verstauen der Anschlussleitungen hinter dem Gerät und das Bilden einer Reserveschlaufe deutlich vereinfacht wird.

Klemmen Sie die Spannungsversorgung (orange/weiße Steckklemme) und die Tree Datenleitungen (grün/weiße Steckklemme) an.

Im Lieferumfang befindet sich eine selbstklebende Abdeckfolie. Diese dient als Spritzwasserschutz und muss nach dem Anschließen oberhalb der Klemmen festgeklebt werden.
Zwei Markierungen am Gehäuse dienen als Positionierungshilfe an der Oberkante:

Der Touch Pure Flex wird zuerst oben in den Rahmen eingesetzt und dann unten eingerastet. Zum Lösen des Geräts an der unteren Seite kräftig ziehen, damit sich die Einrastung löst.

Zum Lösen des Geräts aus dem Alu-Rahmen kann ein Saugnapf zur Hilfe genommen werden, um das Gerät vom Rahmen abzuziehen.


Inbetriebnahme

Nach dem Einschalten der Spannungsversorgung zeigt das Display bei korrekter Verdrahtung (Verbindung zu Tree Extension / Miniserver besteht) nach kurzer Zeit die Bereitschaft zum Einlernen.

Folgen Sie danach dem Einlernvorgang


Beispielprogrammierung

Über “Tastenzuordnung zeigen/konfigurieren” öffnet sich ein Fenster, hier wird die jeweilige Config ID (vom Typenschild des Touch Pure Flex) eingegeben.


Danach wird die Touch Pure Flex Konfiguration von Loxone heruntergeladen und die Tastensymbole sind im Dialog sichtbar.
Wenn im Online Konfigurator auch Befehle festgelegt wurden, sind diese nun ebenfalls beim Gerät hinterlegt.
Alternativ stehen auch die Einzeltasten Eingänge nach dem Herunterladen der Konfiguration zur Verfügung.

Um die Befehle zu ändern oder neu zu erstellen, in der Darstellung auf die jeweilige Taste klicken und in der entsprechenden Zeile über das Zahnradsymbol den API Befehlsgenerator öffnen:

Im folgendem Beispiel wählen wir einen Lichtsteuerungsbaustein und den Eingang zum Auswählen der Stimmung. Der Befehl “MENU” ermöglicht dann am Touch Pure Flex eine Menüauswahl der Stimmungen über das Display und die Pfeiltasten.


Nun wird der Touch Pure Flex auf den gewünschten Lichtsteuerungsbaustein gezogen, der API Connector wird automatisch erstellt:


In der Simulation/Liveview kann eine Darstellung des Touch Pure Flex geöffnet werden.
So können die erstellten Befehle ausprobiert werden:

Nach dem selben Prinzip können Befehle für zahlreiche Bausteine erstellt werden. Das folgende Dokument enthält eine Auflistung und Erklärung der möglichen Befehle:

API Commands


Sensoren

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich
Temperatur Messwert des integrierten Temperatursensors.
Für plausible Werte auch bei ständig eingeschaltetem Display, darf dessen Helligkeit nicht höher als 30% eingestellt werden.
° -40...125
Feuchtigkeit Messwert des integrierten Feuchtesensors.
Für plausible Werte auch bei ständig eingeschaltetem Display, darf dessen Helligkeit nicht höher als 30% eingestellt werden.
% 0...100
Taste 1-x Taste kann als digitaler Eingang verwendet werden - -




Aktoren

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich
LED 1 Ausgang zur Steuerung der Status-LED. - 0/1
LED 2 Ausgang zur Steuerung der Status-LED. - 0/1
LED 3 Ausgang zur Steuerung der Status-LED. - 0/1
Display immer ein Solange der Ausgang aktiv ist, bleibt das Display eingeschaltet, auch wenn das Gerät im Ruhezustand ist. Kann durch den Ausgang (DisD) überschrieben werden. - 0/1
Display aus im Ruhezustand Solange der Ausgang aktiv ist, bleibt das Display ausgeschaltet, wenn das Gerät im Ruhezustand ist.
Übersteuert den Ausgang (Don), falls verwendet.
- 0/1
Custom display text Der Ausgang wird verwendet, um benutzerdefinierte Informationen auf dem Display anzuzeigen, wenn das Gerät im Ruhezustand ist. Dazu muss er in der Einstellung "Displayanzeige im Ruhezustand" aktiviert werden. - -
Display & LED Helligkeit Bestimmt die Helligkeit des Displays und der 3 Status-LEDs. % 0...100
API Connector Intelligenter API basierter Verbinder. - -




Diagnose-Eingänge

Kurzbeschreibung Einheit Wertebereich
Onlinestatus Touch Pure Flex Tree Digital 0/1




Eigenschaften

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich Standardwert
Onlinestatus überwachen Wenn angehakt, werden Sie über den Systemstatus oder über den Mailer benachrichtigt, wenn das Gerät nicht mehr erreichbar bzw. offline ist. - - -
Seriennummer Gibt die Seriennummer des Geräts an.
Für Extensions: 'Auto' darf nur verwendet werden, wenn nur eine Extension dieses Typs vorhanden ist.
- - -
Gerätetyp Tree Gerätetyp - - -
Tastenzuordnung zeigen / konfigurieren Klicken Sie hier, um die Tastenzuordnung anzuzeigen und zu konfigurieren. - - -
Config ID Config ID des Touch Pure Flex - - -
Display & LED Helligkeit Bestimmt die Helligkeit des Displays und der 3 Status-LEDs. (0 = Display Aus) % 0...100 30
Anzeigedauer nach letzter Eingabe Das Display bleibt nach der letzten Eingabe für diese Dauer aktiv und schaltet dann in den Ruhezustand. s 0...900 15
Displayanzeige im Ruhezustand Wählt aus, was auf dem Display angezeigt wird, wenn sich das Gerät im Ruhezustand befindet.
Der Textausgang Custom Display Text (CDT) kann zur Anzeige von benutzerdefinierten Informationen verwendet werden.
- - -
Tastverhalten Legt das Verhalten beim Drücken einer Taste fest.
Impuls: Sendet einen Impuls bei steigender Flanke.
Ein-Aus: Sendet Ein bei steigender, Aus bei fallender Flanke.
- - -




Dokumente

Datenblatt Touch Pure Flex Tree