Zentral

Anwendung

Durch den Programmbaustein Zentral können Sie Zentralbefehle, wie Beschattung hoch oder Licht aus, schnell und einfach realisieren.

 

Grundprogrammierung

Mit einem Doppelklick auf den Baustein öffnet sich folgendes Fenster:

zentral_bearbeiten

Man kann die Bausteine auswählen, bei denen die Aktionen durchgeführt werden sollen. Logik Bausteine können nicht eingebunden werden.

Wenn man nun zB. auf den virtuellen Eingang “Jalousien in Beschattungsposition (S)” einen Impuls gibt, wird die Automatikjalousie im Wohnzimmer in Beschattungsposition gefahren. Die Jalousie im Esszimmer ist davon nicht betroffen, weil sie nicht ausgewählt wurde.

Es wird immer der Ausgang des Bausteines gesetzt. Bei der Lichtsteuerung ist es zu vergleichen mit “Alles aus” (Ausgang) und “Alles ein” (Eingang).

Links unten können Sie per Checkbox auswählen, ob beim Lichtsteuerungsbaustein mit einem 2-fach oder einem 3-fach Klick „Alles Aus“ realisieren wollen.

 

Zentral-Befehle werden auch durch einen aktiven Dis Eingang am jeweiligen Baustein nicht blockiert. Der Dis-Eingang bezieht sich nur auf die Eingangsverknüpfungen an der linken Seite der Bausteine selbst. Über die Visualisierung und den Zentral Baustein bleiben die Programmbausteine weiterhin bedienbar.
Wird ein Programmbaustein im Zentralbaustein verwendet, ist dies durch das Zentralsymbol am jeweiligen Baustein erkennbar. Außerdem wird der Bausteinname angegeben, in dem er verwendet wird.

functionblocks_used

 

Auch der Intelligente Raumregler kann in einem Zentral-Objekt ausgewählt werden. Der Beschattungsausgang QS dient als Eingang am Zentral Baustein. Zusätzlich wird für die Beschattungslogik der Strahlungswert des Wetterservices eingebunden.

QAs für die Automatikbeschattung wird aktiv, wenn Qs des ausgewählten Raumreglers auf EIN ist und der Strahlungswert >=1 ist (Details zum Strahlungswert finden Sie hier).

Diese Funktion ermöglicht es, die Automatikbeschattung direkt über den Zentralbaustein zu realisieren.

Wenn Automatikjalousien mit einem Zentralbaustein (komplett auf oder ab) gesteuert werden, kann es vorkommen, dass Jalousien nicht synchron fahren, wenn eine oder mehrere Jalousien unterschiedliche Zustände haben (Auf, Ab, keine Bewegung). Um die Jalousien zu synchronisieren, muss der Cu oder Cd Eingang des Zentralbausteins mindestens die Zeit des Parametereingangs Tc auf EIN sein, damit sich alle Jalousien in die gleiche Richtung bewegen.

 

zentral

 

Eingänge

 

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
LoffTriggereingang Licht ausErhält dieser Eingang einen Impuls, wird das Licht aller ausgewählten Bausteine ausgeschaltet0/1
LonTriggereingang Licht einErhält dieser Eingang einen Impuls, wird das Licht aller ausgewählten Bausteine eingeschaltet0/1
LaEingang Licht AlarmzustandVersetzt das Licht in den Alarmzustand0/1 –
JaEingang Jalousie AlarmzustandVersetzt die Jalousie in den Alarmzustand0/1
CuJalousie komplett AUFBeschattung führt eine Ganzfahrt aus0/1
CdJalousie komplett ABBeschattung führt eine Ganzfahrt aus0/1
SBeschattungseingang JalousieDie Jalousie fährt komplett AB, dann zurück zum Geradestellen der Lamellen0/1
ASAutopilot-Beschattung aktivierenAutomatikbeschattung aktivieren durch Dauer-Ein zu Beginn der Beschattungsperiode, bzw. Impuls/Dauer-Ein während der Beschattungsperiode0/1
ADAutopilot-Beschattung nicht erlaubenSperrt die Automatik (z.B. bei offenem Fenster)0/1
ARTrigger Autopilot-BeschattungBekommt dieser Eingang einen Impuls, wird die Autopilot-Beschattung erneut aktiviert0/1
SpSicherheitsabschaltungWenn Ein, werden alle Geräte abgeschaltet (z.B. für Sturmschutz)0/1
StJalousie StopStoppt die Jalousie0/1
T5Kombinierter T5 Eingang Loxone TouchHier wird der Kombinierte T5 Eingang des Loxone Touch angeschlossen
Tastpunkt T1 = Cu
Tastpunkt T4 = Cd
0/1
AIsReserviertFür zukünftige Erweiterungen reserviert
IcReserviertFür zukünftige Erweiterungen reserviert
DisDisableKindersicherung – sperrt die Eingänge
Siehe Beschreibung der Bausteine für mehr Infos, welche Eingänge betroffen sind
0/1

 

Ausgänge

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
QLoff Triggerausgang Licht ausGibt bei Dreifachklick einen Impuls aus an Loff und an Lichtsteuerung (oder anderer Einstellung im Baustein) und schaltet das Licht aus0/1
QLon Triggerausgang Licht einSchaltet bei Impuls auf Lon Eingang das Licht ein0/1
QLa Ausgang Licht AlarmzustandVersetzt bei Impuls auf La das Licht in den Alarmzustand0/1
QJa Ausgang Jalousie AlarmzustandVersetzt bei Impuls auf Ja die Jalousie in den Alarmzustand0/1
QCu Jalousie komplett AUFBeschattung führt eine Ganzfahrt aus0/1
QCdJalousie komplett ABBeschattung führt eine Ganzfahrt aus0/1
QS Beschattungsausgang JalousieJalousie komplett AB fahren, dann Rückfahren zum Geradestellen der Lamellen0/1
QAS Autopilot-Beschattung aktivierenBei Impuls wird während der Beschattungperiode der Autopilot aktiviert0/1
QAD Autopilot-Beschattung nicht erlaubenSperrt die Automatik (z.B. bei offenem Fenster)0/1
QAR Autopilot-Beschattung erneut aktivierenDurch Impuls wird die Automatik erneut aktiviert (AS muss zum Zeitpunkt des Impulses EIN sein)0/1
QSp SicherheitsabschaltungWenn EIN geschieht eine Sicherheitsabschaltung (z.B. Sturmschutz)0/1
QStJalousie STOPStoppt die Jalousie0/1
AQT5 Kombinierter Tastenausgang0/1
AQs ReserviertFür zukünftige Erweiterungen reserviert0/1
Qc ReserviertFür zukünftige Erweiterungen reserviert0/1
QDis DisableSperrt die Eingänge (Kindersicherung)
Siehe Beschreibung der Bausteine für mehr Infos, welche Eingänge betroffen sind
0/1