Wetterstation Air

Die Wetterstation Air dient zur zur Erfassung der für die Gebäudeautomatisierung relevanten Werte wie Windgeschwindigkeit, Helligkeit, Regen und Temperatur. Durch die Verknüpfung mit dem Loxone Wetterservice sind weitere Wetterdaten und Vorhersagen integriert. Die Spannungsversorgung erfolgt wahlweise mit AA Batterien, oder von extern.

Die Heizung des Regensensors ist dauernd aktiv und verhindert, dass durch Betauung Regen erkannt wird. Außerdem dient sie zum Trocknen der Messfläche, nachdem es aufgehört hat zu regnen. Im Batteriebetrieb hingegen ist aufgrund des Stromverbrauchs diese Heizung nicht aktiviert. Dies bedeutet, dass im Batteriebetrieb der Regensensor bereits bei Betauung ansprechen kann.

Datenblatt Wetterstation Air

Inhaltsverzeichnis


Montage

Montieren Sie die Wetterstation an einem Ort, an dem Wind, Regen und Helligkeit störungsfrei erkannt werden können.

Die Montage erfolgt wie abgebildet mit dem beiliegenden Zubehör an einem Mast, alternativ direkt an die Wand. Achten Sie auf waagrechte Ausrichtung. Dies ist dann gewährleistet, wenn Mast oder Wand exakt senkrecht sind.

Zu bedenken sind Luftverwirbelungen, welche durch Gebäude oder Gegenstände entstehen, und so je nach Windrichtung die Messung verfälschen. Ein Ort wo dies als Beispiel gut funktioniert ist ca. 1,5m über dem Dach. Bei Flachdächern ist die Positionierung mittig am Dach empfohlen.

Die Messung der Lufttemperatur am gleichen Ort wie der Helligkeit ist aufgrund der direkten Sonneneinstrahlung und der folgenden Eigenerwärmung der Wetterstation nicht immer geeignet. Der Montageort soll deshalb nach der Anwendung gewählt werden.

Die Wetterstation ist nicht für die Montage in Küstennähe geeignet, da es hier durch die salzhaltige Luft zu Korrosion am Regensensor kommen kann

Wenn Sie keine Batterien verwenden, klemmen Sie die Spannungsversorgung (orange/weiß) an.


Inbetriebnahme

Der Lernmodus ist im Auslieferungszustand nach Herstellung der Spannungsversorgung aktiv. Dies wird durch Rot/Grün/Orange wechselndes Leuchten der Status LED angezeigt.

Folgen Sie danach dem Einlernvorgang

Möchten Sie den Lernmodus manuell aktivieren, so drücken Sie dazu die Lerntaste unmittelbar nach Herstellen der Spannungsversorgung für min. 5 Sekunden. Die Lerntaste befindet sich unter der Abdeckung, siehe Bild oben.


Warngeschwindigkeit

Die Einstellung der Warngeschwindigkeit erfolgt bei 24V Versorgung in den Eigenschaften im Feld “Warngeschwindigkeit” Bei Batteriebetrieb erfolgt die Einstellung über das Potentiometer auf der Wetterstation laut folgender Tabelle:

Potentiometer Einstellung Schwelle in km/h / mph
1 (linker Anschlag) 20 / 12.4
2 25 / 15.5
3 30 /18.6
4 40 / 24.9
5 (rechter Anschlag) 65 / 40.4

Sensoren

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich
Helligkeit Liefert den Messwert der aktuellen Helligkeit lx 0...188000
Windgeschwindigkeit Bei 24V Versorgung: Liefert die maximale Windgeschwindigkeit, welche in den letzten fünf Sekunden gemessen wurde. Diese wird nur geschickt, wenn sich der Wert um mind. 1 km/h geändert hat. Bei Batteriebetrieb: Liefert im eingestellten Sendezyklus die maximale Windgeschwindigkeit der letzten 1.2 Sekunden. Für den Sturmschutz muss bei Batteriebetrieb der Eingang “Windwarnung” verwendet werden. km/h 9...145
Temperatur Liefert den Messwert des eingebauten Temperatursensors ° -40...125
Regen Eingang ist aktiv, wenn Regen erkannt wird - -
Windwarnung Eingang ist aktiv, wenn die Warngeschwindigkeit überschritten wird - -
Sonnenschein Eingang ist aktiv, wenn Sonnenschein erkannt wird. Dies ist abhängig von der gemessenen Helligkeit, der Sonnenhöhe, und der Einstellung Schwelle Sonnenschein. - -




Diagnose-Eingänge

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich
Onlinestatus Wetterstation Air Digital -
Batterie schwach Dieser Sensor schaltet ein, wenn die Batterien nur noch schwach geladen sind.
Das Gerät liefert an diesen Sensor nur Werte, wenn es mit Batterien versorgt wird.
Digital -
Batterie Kapazität An diesem Sensor wird der aktuelle Ladezustand der Batterien ausgegeben.
Wird das Gerät extern 24V-versorgt, liegt konstant der Wert 100 an.
%




Eigenschaften

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich Standardwert
Onlinestatus überwachen Wenn angehakt, werden Sie über den Systemstatus oder über den Cloud Mailer benachrichtigt, wenn das Gerät nicht mehr erreichbar bzw. offline ist. - - -
Air Seriennummer Seriennummer des Air Geräts - - -
Gerätetyp Air Gerätetyp - - -
Sendezyklus bei Batteriebetrieb Energiehaushalt im Batteriebetrieb: Je länger dieser Zyklus zur Übertragung der analogen Messwerte, desto länger die Batterielebensdauer. Bei 24V versorgten Geräten erfolgt die Übertragung nach Bedarf. Digitaleingänge werden auch im Batteriebetrieb sofort aktualisiert. min 15...60 -
Warngeschwindigkeit [km/h] Windgeschwindigkeit ab der eine Windwarnung ausgelöst wird. ACHTUNG: Diese Einstellung gilt nur, wenn das Gerät mit 24V versorgt wird. Bei batteriebetriebenen Geräten ist diese Einstellung über das Potentiometer auf der Wetterstation vorzunehmen! - - 35
Schwelle Sonnenschein Wenn die Helligkeit die vom Sonnenwinkel berechnete Schwelle überschreitet, wird der Sonnenschein-Eingang aktiviert. - - -




Sicherheitshinweise

Die Installation muss nach den einschlägigen Vorschriften durch eine Elektrofachkraft erfolgen.

Achten Sie auf waagrechte Ausrichtung des Geräts.

Das Gerät darf nicht für sicherheitskritische Anwendungen zum Einsatz kommen.


Dokumente

Datenblatt Wetterstation Air