Energiemonitor

Durch den Baustein Energiemonitor können Wechselrichter oder Energiezähler eingebunden werden, und damit die Daten einer Photovoltaik Anlage erfasst werden.

Der Baustein kann in der Visualisierung die Verbrauchs- und Produktionsdaten, als auch die Ersparnis oder einen Batteriespeicher darstellen.

Unterstützte Wechselrichter:

Direkt im Baustein durch Kommunikation über Ethernet (TCP/IP):
Fronius Primo, Symo
Kostal Piko

Die Fronius Wechselrichter GEN24 Plus können aktuell nicht eingebunden werden, da sich die API teilweise unterscheidet. Fronius arbeitet gegenwärtig an einer Angleichung der API.

Über Schnittstellenvorlagen (Modbus TCP/RTU, RS485, RS232):
Kostal Plenticore Vorlage für Modbus TCP (Port 1502)
Solar Edge
SMA

Besuchen Sie auch unsere Dokumentation zur Einbindung von Photovoltaikanlagen.

Grundprogrammierung

Verwendung der Bausteineingänge

Über die Objekteingänge des Programmbausteines können die Sensoren von Zählern oder Wechselrichtern mithilfe von Schnittstellenvorlagen verknüpft werden. Als Datenquelle werden in den Eigenschaften die „Objekteingänge“ ausgewählt. Die Verknüpfung der einzelnen Sensoren ist dem Screenshot zu entnehmen.

energiemonitor

 

Damit in der Visualisierung korrekte Daten angezeigt werden, müssen in den Eigenschaften auch die Strompreise für Bezug/Einspeisung sowie der Co2-Faktor angegeben werden.

Direkte Kommunikation mit Wechselrichter

Um die Daten Ihres Wechselrichters zu empfangen, müssen Sie im Eigenschaftsfenster als Datenquelle „Fronius“ bzw. „Kostal“ auswählen sowie die IP-Adresse und die Gerätenummer des Wechselrichters eingeben. Die Daten werden zyklisch jede Minute abgefragt.

energiemonitor_2

attentionBitte prüfen Sie den Fronius Datamanager auf updates. In einer alten Version vom Fronius Datamanger kann es dazu kommen, dass keine Daten ausgelesen werden können.

Gerätenummer

Fronius:

Die Gerätenummer wird im Fronius-Webinterface im Punkt Einstellungen > Wechselrichter als Anlagennummer angezeigt.
Zusätzlich kann diese über die Funktion ‚GetActiveDeviceinfo‘ am Aufzeichnungsgerät ermittelt werden.

URL Dazu:
http://“IP“/solar_api/v1/GetActiveDeviceInfo.cgi?deviceClass=Inverter

Kostal:

Die Gerätenummer ist identisch mit der RS485 Adresse.
Diese ist im Kostal-Webinterface auf der Hauptseite und auf der Einstellungsseite sichtbar.

 

Eingänge

Name Beschreibung Erklärung Wertebereich Einheit
Ep Analogeingang aktuelle Gesamtproduktion Gesamte Energie, die von der PV Anlage bereits produziert wurde, zum aktuellen Zeitpunkt (Zählerstand) kWh
Pp Analogeingang aktuelle Produktionsleistung Aktuelle Leistung, die gerade von der PV Anlage produziert wird kW
Ev Analogeingang Verbrauch Verbrauchte Energie vom Energieversorger

Wird abhängig von Parameter A addiert, oder als Absolutwert verwendet. Notwendig für Statistikaufzeichnung.

kWh
Pv Analogeingang Leistung Aktuelle Leistung vom Energieversorger

  • Positiv, wenn Energie bezogen wird
  • Negativ, wenn Energie eingespeist wird

Dient zur Visualisierung, sowie zur Berechnung des aktuellen Verbrauches.

kW
Ed Analogeingang Lieferung An den Energieversorger gelieferte Energie
Wird abhängig von Parameter A addiert, oder als Absolutwert verwendet. Notwendig für Statistikafzeichnung.
kWh
Ps Analogeingang aktuelle Leistung Energiespeicher aktuelle Leistung mit der der Energiespeicher geladen oder entladen wird

  • Positiv, wenn der Speicher entladen wird
  • Negativ, wenn der Speicher geladen wird
kW
Ss Ladezustand des Energiespeichers Aktueller Ladestand des Batteriespeichers 0-100 %
AIe Fehlercode Nummersicher Fehlercode des Wechselrichters
R Reset Setzt alle Zählerwerte auf 0 0/1

 

Parameter

Name Bezeichnung Erklärung Wertebereich Einheit
Prd Einspeisungspreis Preis, der für die Einspeisung ins Stromnetz bezahlt wird Währung
Prc Bezugspreis Preis für Bezug aus dem Stromnetz Währung
Co2 Faktor Co2 Ersparnis Umrechnungsfaktor für Co2-Ersparnis Kg Co2 / kWh
A Absolutwert ein/aus 0 = Eingang Ev wird aufsummiert ; 1 = Eingang Ev ist Absolutwert 0/1

Den genauen Co2-Ersparnis-Faktor können Sie bei Ihrem Energieversorgungsunternhemen (EVU) erfragen.

Ausgänge

Name Bezeichnung Erklärung Wertebereich Einheit
AQp analoger Ausgang Aktuell Produktion kW
AQp1 analoger Ausgang produzierte Energie heute kWh
AQp2 analoger Ausgang produzierte Energie dieser Monat kWh
AQp3 analoger Ausgang produzierte Energie diese Jahr kWh
AQp4 analoger Ausgang Gesamte produzierte Energie kWh
AQc analoger Ausgang Aktueller Verbrauch kW
AQc1 analoger Ausgang Verbrauch heute kWh
AQc2 analoger Ausgang Verbrauch dieser Monat kWh
AQc3 analoger Ausgang Verbrauch dieses Jahr kWh
AQc4 analoger Ausgang Gesamtverbrauch kWh
AQd1  analoger Ausgang Einspeisung heute. kWh
AQd2  analoger Ausgang Einspeisung dieser Monat. kWh
AQd3  analoger Ausgang Einspeisung dieses Jahr. kWh
AQd4  analoger Ausgang Einspeisung gesamt. kWh
AQi1 analoger Ausgang Ertrag heute Währung
AQi2 analoger Ausgang Ertrag dieser Monat Währung
AQi3 analoger Ausgang Ertrag dieses Jahr Währung
AQi4 analoger Ausgang Gesamtertrag Währung
S Status Code Statuscode Wechselrichter
E Error Code Fehlercode Wechselrichter
AQv analoger Ausgang Aktuelle Leistung Energieversorger  ∞ kW
AQPs analoger Ausgang Aktuelle Leistung Energiespeicher  ∞ kW
AQSs analoger Ausgang Aktueller Ladestand Energiespeicher 0…100 %

 

weiterer Inhalt

Verkabelung

Weiter Informationen zur richtigen Verkabelung finden Sie hier.

 

Berechnung

Wenn die Produktion größer als der Verbrauch ist, wird der Ertrag aus der Summe von Einspeisung mal Einspeisepreis und Verbrauch mal Bezugspreis berechnet. Der Verbrauch errechnet sich aus = Produzierte Energie + Bezogene Energie – Gelieferte Energie.
Die verbrauchte Energie wird alle 5 Minuten aktualisiert.

Wenn der Verbrauch größer als die Produktion ist, ergibt sich der Ertrag aus Produktion mal Bezugspreis.

Wird aktuell nichts produziert, bleibt der Ertrag gleich. Der Ertrag wird nur bei Produktion berechnet.

Die Währung kann in den Dokumenteigenschaften eingestellt werden:

energie_waehrung