Cloud DNS

Der Loxone Cloud DNS Dienst unterstützt Miniserver, auf denen Standard Benutzer und Passwort (admin/admin) verwendet werden nicht.
Für die Nutzung des Cloud DNS Dienstes müssen die Benutzerdaten unbedingt geändert werden.

Anwendung

Der Loxone Cloud DNS ersetzt DNS Dienste wie zum Beispiel No-IP oder DynDNS.

Der Miniserver ist somit trotz sich ändernder IP Adresse stets ohne Adressänderungen in den Apps erreichbar.

Portforwarding an Ihrem Netzwerkrouter ist jedoch weiterhin notwendig.

Anleitung dazu finden Sie hier.

Der Loxone Cloud DNS kann nur für den Miniserver verwendet werden. Es wird nur IPv4 unterstützt.

Einstellungen

Tragen Sie in den Eigenschaften des Miniservers als externe Adresse „dns.loxonecloud.com“ ein.

Ist das Portforwarding auf einen anderen Port als 80 konfiguriert, so muss dieser Port eingegeben werden: dns.loxonecloud.com:PORT

ms_externe_adresse

 

In den Apps und im Browser ist die Verbindung mit dem Miniserver möglich, indem http://dns.loxonecloud.com/“MAC-ADRESSE-DES-MINISERVERS“ eingegeben wird. (MAC Adresse = EEE000xxxxxx beziehungsweise 504Fxxxxxxxx). In den Apps und im Browser muss der Port nicht angegeben werden.

Damit der Cloud DNS verwendet werden kann, muss der Miniserver registriert sein. Nach der Registrierung des Miniservers wird der Cloud DNS automatisch und kostenlos aktiviert. Für den Cloud Service ist keine zusätzliche Aktivierung mit Lizenzcode notwendig!

Mehr Infos zur Registrierung des Miniservers