SIA DC-09

Über das SIA DC-09 Protokoll, kann der Miniserver bei EIN/AUS/Analogänderung eine vordefinierte Mitteilung an einen SIA-Server absetzen, und so Gefahren wie Feueralarm oder Einbruch an eine Leitstelle melden.

In einem englischsprachigen Video auf YouTube, geben wir eine Einführung zu SIA DC-09 und die Konfiguration in Loxone Config.

Für SIA DC-09 ist der aktuelle Miniserver notwendig, der Miniserver Gen. 1 wird nicht unterstützt!

Inhaltsverzeichnis


Eigenschaften

Kurzbeschreibung Beschreibung Standardwert
Server address IP-Adresse:Port bzw. sia.example.com:Port -
Backup server address IP-Adresse:Port bzw. sia.example.com:Port
Wenn angegeben, wird dieser Server verwendet, wenn der Hauptserver nicht erreichbar ist.
-
Polling [s] Überprüfung [s] der Serveradresse (0 = keine Überprüfung, max. 86400 Sekunden) -
Backup polling [s] Überprüfung [s] der Backup Serveradresse (0 = keine Überprüfung, max. 86400 Sekunden) -
Server timeout [s] Timeout [s] für die Antwort vom Server (1 bis 10 Sekunden) -
Protocol IP Protokoll
zur Zeit wird nur TCP unterstützt
-
Data format Datenformat (welches der Server erwartet) -
Key Schlüssel mit 0, 32, 48 bzw. 64 Zeichen (erlaubte Zeichen: 0-9,A-F)
wenn kein Schlüssel angegeben ist, dann wird unverschlüsselt gesendet
-
Account Konto am Server (3-16 Zeichen, erlaubte Zeichen: 0-9,A-F) -
Account prefix Prefix zu Konto (1-6 Zeichen, erlaubte Zeichen: 0-9,A-F)
Verwenden Sie 0, wenn keine vorgegeben ist.
-
Receiver number optionale Empfängernummer (0-6 Zeichen, erlaubte Zeichen: 0-9, A-F) -




Beispielprogrammierung

Zuerst wird unter Mitteilungen ein Ausgang für SIA DC-09 erstellt:

Anschließend werden in den Einstellungen Adresse und Account für den SIA Server eingetragen.
Der erstellte Ausgang kann dann beispielsweise am Textausgang eines Alarmbausteins eingesetzt werden:


SIA Codes, Contact ID Codes

Weiterführende Informationen zum Protokollaufbau und den SIA Codes bieten die Links zu folgenden Dokumenten:

Auflistung von SIA Codes

Auflistung von Contact ID Codes