Schüco Extension

Die Schüco Extension ermöglicht das Einbinden von bis zu 30 Geräten wie TipTronic Fenster und ASE 60/80 Schiebetüren des Herstellers Schüco.

Empfehlenswert ist die Kombination mit einer Loxone Wetterstation, um das Gebäude, Fenster und Türen rechtzeitig vor Wind und Regen schützen zu können.

Datenblatt Schüco Extension

Inhaltsverzeichnis


Inbetriebnahme

Die Installation der Schüco Extension erfolgt in einem geeigneten Verteiler auf einer Hutschiene.

Schließen Sie die Spannungsversorgung sowie die Link Datenleitungen zum Miniserver an.

Die Schüco Geräte werden über den Elementbus an die Schüco Extension angeschlossen. Vor der Inbetriebnahme müssen diese mit der Software Schüco Engineering Tool Automation (ETA) konfiguriert werden. Zum Anschließen und Konfigurieren der Geräte, folgen Sie bitte der technischen Dokumentation von Schüco, die Sie ebenfalls in der ETA Software unter Hilfe finden.

Nach dem Einschalten der Spannungsversorgung startet die Extension, die Status LED blinkt bei korrekter Verbindung zum Miniserver nach kurzer Zeit orange.

Folgen Sie danach dem Einlernvorgang


Einlernen von Schüco Geräten

Zum Suchen nach Schüco Geräten klicken Sie in Loxone Config zuerst auf die Schüco Extension, und aktivieren anschließend Schüco Geräte Suche.

Im nun geöffneten Fenster werden alle angeschlossenen Schüco Geräte aufgelistet, die noch nicht in der Programmierung enthalten sind:

Wenn Sie hier Geräte markieren, identifizieren sich diese durch auffälliges Blinken der Status LED (sofern vorhanden). Mit dem Button Gerät identifizieren können Geräte zusätzlich durch eine Kurzfahrt (öffnen/schließen) identifiziert werden.

Markieren Sie nun ein Gerät, wählen Bezeichnung, Raum und Montageort, und fügen dieses mit dem Button Gerät einlernen oder dem + Zeichen der Programmierung hinzu.

In der rechten Fensterhälfte werden die Geräte angezeigt, die bereits in der Programmierung vorhanden sind. Blenden Sie diese ggf. mit dem Button Meine Schüco Geräte einblenden ein. Hier können Sie ein bereits vorhandenes Gerät, mit einem neuen Gerät des gleichen Typs aus der Suche ersetzen. Dies ist dann hilfreich, wenn ein Gerät ausgetauscht wird, oder Geräte einer bereits vorgeplanten Programmierung hinzugefügt werden. Markieren Sie dazu das einzulernende Gerät sowie das zu ersetzende Gerät. Mit einem Klick auf den Pfeil nach rechts wird das alte Gerät gegen das neue in der Programmierung ersetzt.

Zum Übernehmen der Änderungen speichern Sie das Programm anschließend in den Miniserver.

Danach sind die hinzugefügten Geräte betriebsbereit, die jeweiligen Funktionen sind im Peripheriebaum von Loxone Config verfügbar.


Netzteile zuweisen

In den Eigenschaften eines Schüco Elements, kann ein Netzteil zugewiesen werden. Nummerieren Sie dazu die Netzteile durch, und weisen dann die Schüco Elemente den Netzteilen zu, an welchen sie angeschlossen sind.

Diese Information wird anschließend vom Miniserver verwendet, um eine Überlastung der Netzteile zu vermeiden.
Wenn mehrere Elemente am selben Netzteil einen Fahrbefehl erhalten, so werden diese nicht gleichzeitig, sondern nacheinander angesteuert.


Elementstatus

Der Eingang Elementstatus bei Schüco Geräten liefert einen Statuscode, welcher den Zustand des Elements im Detail angibt.

Bedeutung der Statusart:
Statisch - Element im Stillstand
Dynamisch - Element in Bewegung

Wert Bedeutung Statusart Hex-Wert
(Diagnose)
16 Ist geschlossen und verriegelt Statisch 0x10
17 Ist geschlossen und wird entriegelt Dynamisch 0x11
18 Ist geschlossen und entriegelt, Flügel liegt an Statisch 0x12
19 Öffnet in Lüftungsrichtung Dynamisch 0x13
20 Ist in Lüftungsrichtung teilgeöffnet Statisch 0x14
21 Ist in Lüftungsrichtung voll geöffnet Statisch 0x15
22 Schließt aus Lüftungsrichtung Dynamisch 0x16
23 Ist geschlossen und wird verriegelt Dynamisch 0x17
24 Ist geschlossen und wird entriegelt (Drehstellung) Dynamisch 0x18
25 Ist geschlossen und entriegelt (Drehstellung) Statisch 0x19
26 Ist geöffnet (Drehstellung) Statisch 0x1A
27 Ist geschlossen und wird verriegelt (Drehstellung) Dynamisch 0x1B
28 Öffnet in NRWG-Richtung / XXL Dynamisch 0x1C
29 Ist in NRWG-Weite geöffnet / XXL Statisch 0x1D
30 Schließt von NRWG-Richtung / XXL Dynamisch 0x1E
31 Fenster ist über 100% geöffnet Statisch 0x1F
32 Fingerriegel wird entriegelt (Drehstellung) Dynamisch 0x20
33 Fingerriegel wird verriegelt (Drehstellung) Dynamisch 0x21
48 Fenster ist nicht in Betrieb genommen Statisch 0x30
49 Fenster befindet sich im Bootloader Statisch 0x31
50 Element befindet sich im Servicebetrieb Statisch 0x32
66 Referenzfahrt erforderlich Statisch 0x42
255 Ungültiger Status, Reserviert - 0xFF

Diagnose-Eingänge

Kurzbeschreibung Einheit
Onlinestatus Schüco Extension Digital




Eigenschaften

Kurzbeschreibung Beschreibung Standardwert
Seriennummer Gibt die Seriennummer des Geräts an.
Für Extensions: 'Auto' darf nur verwendet werden, wenn nur eine Extension dieses Typs vorhanden ist.
-
Onlinestatus überwachen Wenn angehakt, werden Sie über den Systemstatus oder über den Cloud Mailer benachrichtigt, wenn das Gerät nicht mehr erreichbar bzw. offline ist. -




Sicherheitshinweise

Die Installation muss nach den einschlägigen Vorschriften durch eine Elektrofachkraft erfolgen.

Die Installation erfordert den Einbau in ein geeignetes Gehäuse, um den Schutz vor Berührung, Wasser und Schmutz zu gewährleisten.

Das Gerät darf nicht für sicherheitskritische Anwendungen zum Einsatz kommen.


Dokumente

Datenblatt Schüco Extension