Präsenz

Anwendung

Dieser Baustein realisiert eine Ausschaltverzögerung und kann in Verbindung mit Loxone Control als Computer-Präsenzmelder verwendet werden.

 

Grundprogrammierung

praesenz

Sobald der Eingang Tr auf Ein ist, wird auch der Ausgang Q aktiviert. Wenn der Eingang Tr wieder auf Aus geht, bleibt der Ausgang Q für die Dauer der Verzögerungszeit T aktiv und wird erst nach Ablauf der Verzögerungszeit wieder deaktiviert. Die Verzögerungszeit T wird mit jeder fallenden Flanke am Eingang Tr neu gestartet.

Wird der Eingang R aktiviert, so wird der Ausgang Q deaktiviert.

Der Baustein kann remanent gesetzt werden, wenn der Eingang mit dem Batteriesymbol aktiviert wird.

OffDelay

 

 

Eingänge

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
TrTriggerSteigende Flanke schaltet den Ausgang Q ein, mit fallender Flanke beginnt die Verzögerungszeit.0/1
RResetSchaltet den Ausgang Q aus.0/1

 

Parameter

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
RemanenzRemanenzeingangAktiviert die Remanenz dieses Bausteins.0/1
TVerzögerungszeitZeit, für die der Ausgang Q nach fallender Flanke noch ein bleibt. (Minimum = 10 Sekunden)10 – ∞s

 

Ausgang

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
Qdigitaler AusgangSchaltet bei steigender Flanke am Eingang Tr ein und bleibt nach fallender Flanke noch für die Verzögerungszeit T eingeschaltet.0/1