Power Supply & Backup (Gerät)

Das Loxone Power Supply & Backup ist ein Hutschienen-Netzteil für bis zu 40A. Es bietet sieben Ausgänge mit 24 VDC für jeweils bis zu 10 A.
Jeder Ausgang verfügt über eine eigene Sicherung und Leistungsmessung.

Schließen Sie zusätzlich eine 36VDC-Batterie an, um Ihre Loxone-Installation im Falle eines Stromausfalls mit Strom zu versorgen. Natürlich ohne Unterbrechung.

Datenblatt Power Supply & Backup

Inhaltsverzeichnis


Montage

Auf einer Hutschiene in einem geeigneten Installationsverteiler mit mindestens 100l Volumen montieren.
Durch horizontale Montage im unteren Bereich des Verteilers und einen Freiraum von 50mm über und unter dem Gerät die Wärmeableitung sicherstellen. Belüftungsöffnungen nicht abdecken.

Die Netzspannungsversorgung, 24V Ausgänge, und die Tree Datenleitungen anschließen:

Zur Nutzung der optionalen Backup Funktion wird eine 36V Batterie angeschlossen.

Die 24V Ausgänge ermöglichen die Bildung von 7 Stromkreisen.
Die Ausgänge sind grundsätzlich identisch, abgesehen von den Sicherungen, welche nach Bedarf getauscht werden können.

Ab Werk sind die ersten beiden Ausgänge mit 2A Sicherungen passend für Geräte mit geringer Leistung bestückt.
Empfehlung: Der erste Ausgang zur Versorgung von Miniserver und Extensions im Verteiler, der zweite für die peripheren Sensoren im Gebäude.
Die restlichen Ausgänge sind mit 10A Sicherungen bestückt und eignen sich damit für Stromkreise mit leistungsstarken Verbrauchern wie Beleuchtung und Audio.
Wählen Sie die Sicherungen entsprechend des verwendeten Leiterquerschnitts und der Last am jeweiligen Ausgang.

Nach Fertigstellung der Gesamtinstallation kann die Netzspannungsversorgung eingeschaltet werden.


Inbetriebnahme

Folgen Sie danach dem Einlernvorgang

Die Konfiguration des Netzteils erfolgt mithilfe des zugehörigen Bausteins in Loxone Config.
Ziehen Sie das Netzteil vom Peripheriebaum auf die Programmierseite, um den Baustein einzufügen.


Batterien anschließen

Für die Backup Funktion wird am Batterieeingang eine Batterie mit 36V Nennspannung angeschlossen.
Dies kann durch die Serienschaltung von drei 12V Batterien erreicht werden. Es dürfen nur Batterien der gleichen Kapazität, des gleichen Typs und Alters in Serie geschaltet werden.

Die Kapazität eines einzelnen Akkus der Serienschaltung muss in den Einstellungen des Geräts in Loxone Config eingetragen werden.

Die Ladeelektronik des Netzteils ist für Blei-Säure Batterien im Bereitschaftsbetrieb ausgelegt.
Empfehlenswert sind geschlossene Gel oder AGM Batterien, die für diesen Betrieb geeignet sind.

Zur Installation der Batterien und den empfohlenen Umgebungsbedingungen folgen Sie bitte den Anweisungen des jeweiligen Batterieherstellers.

Die Batterieleitungen und deren Absicherung nahe der Batterie sind in erster Linie nach den technischen Daten (36V/25A) und den lokalen Vorschriften zu dimensionieren. Daraus ergibt sich oft ein Querschnitt von 4mm² / AWG10 und ein träger Sicherungstyp mit 25A.


Sicherungen ersetzen

Eine durchgebrannte Sicherung wird durch die darüber aufleuchtende rote LED angezeigt:

Entnehmen Sie den Sicherungszieher von der Frontplatte und ziehen Sie damit die durchgebrannte Sicherung heraus.

Rechts an der Frontplatte befinden sich Ersatzsicherungen. Ersetzen Sie eine durchgebrannte Sicherung nur durch eine mit gleichem Wert bzw. Farbe!
Passende Ersatzsicherungen des Typs Littelfuse® 297 werden auch als Kfz-Flachsicherung Mini 32V, APM/ATM bezeichnet, und sind u.a. im Kfz-Zubehörhandel erhältlich.

Danach sollte die rote LED über der Sicherung erlöschen.

Sollte die LED nicht ausgehen, oder nach kurzer Zeit erneut aufleuchten, so liegt es an einem Kurzschluss, einer Überlastung, oder es wurde eine Sicherung mit zu kleiner Stromstärke verwendet.
In diesem Fall ziehen Sie einen Loxone Partner oder qualifizierten Elektriker zu Rate.


Aktoren

Kurzbeschreibung Beschreibung
API Connector Intelligenter API basierter Verbinder.




Diagnose-Eingänge

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich
Sicherung 1 Aktiv, wenn Sicherung 1 durchgebrannt ist - 0/1
Sicherung 2 Aktiv, wenn Sicherung 2 durchgebrannt ist - 0/1
Sicherung 3 Aktiv, wenn Sicherung 3 durchgebrannt ist - 0/1
Sicherung 4 Aktiv, wenn Sicherung 4 durchgebrannt ist - 0/1
Sicherung 5 Aktiv, wenn Sicherung 5 durchgebrannt ist - 0/1
Sicherung 6 Aktiv, wenn Sicherung 6 durchgebrannt ist - 0/1
Sicherung 7 Aktiv, wenn Sicherung 7 durchgebrannt ist - 0/1
Batterietest Aktiv, während der Batterietest läuft - 0/1
Soc Batterie Ladezustand % -
Onlinestatus Power Supply & Backup Digital 0/1
Systemtemperatur °




Eigenschaften

Kurzbeschreibung Beschreibung Einheit Wertebereich Standardwert
Onlinestatus überwachen Sie werden über den Systemstatus oder über den Cloud Mailer benachrichtigt, wenn das Gerät nicht mehr erreichbar bzw. offline ist.
Da es sich um ein Gerät mit sicherheitsrelevanter Funktionalität handelt, kann man diese Einstellung für dieses Gerät nicht deaktivieren.
- - -
Seriennummer Gibt die Seriennummer des Geräts an.
Für Extensions: 'Auto' darf nur verwendet werden, wenn nur eine Extension dieses Typs vorhanden ist.
- - -
Gerätetyp Tree Gerätetyp - - -
Ausgangsspannung Ausgangsspannung für alle Ausgänge V 24...27 24
Batteriekapazität Kapazität eines einzelnen Akkus (nicht Summe aller Akkus). Ah 1...200 20
Versorgungsart Das Gerät wird als Netzteil verwendet. Wenn Batterien angeschlossen sind, kann auch die Backup-Funktion genutzt werden. - - -
Konfiguration Konfiguration der verwendeten Ein- und Ausgänge. - - -




Sicherheitshinweise

Die Installation muss nach den einschlägigen Vorschriften durch eine Elektrofachkraft erfolgen.

Das Gerät muss auf einer DIN-Schiene in einem elektrischen Verteilergehäuse montiert werden, um den Schutz vor Berührung, Wasser und Staub zu gewährleisten.

Das Gerät darf nicht für sicherheitskritische Anwendungen zum Einsatz kommen.


Dokumente

Datenblatt Power Supply & Backup