Inbetriebnahme RGBW 24V Dimmer DMX

Anleitung zur Inbetriebnahme des RGBW 24V Dimmer DMX.

 

EINLERNPROZESS

Nachdem der Dimmer mit der DMX Extension verbunden wurde, kann dieser über die DMX Suche gefunden werde. Klicken Sie dazu im Peripheriebaum auf die DMX Extension und anschließend im Menü auf „DMX Extension durchsuchen“.

dmx_durchsuchen

Nun werden alle Loxone DMX Dimmer gelistet und können erstellt werden.

Um den Dimmer in die Programmierung einzufügen, markieren Sie den jeweiligen Dimmer, geben eine Bezeichnung ein, wählen den Typ aus und klicken anschließend auf Gerät erstellen.

Wenn Sie den Typ DMX Aktor RGBW wählen, erhalten Sie einen RGB Aktor und einen Aktor für Weiß. Beim Typ DMX 4 Aktoren erhalten Sie 4 getrennt ansteuerbare Aktoren (z.B. für 4 weiße Streifen).

createDimmer

Der Dimmer wird nun im Peripheriebaum gelistet.
Per Drag and Drop können Sie die Dimmausgänge auf die Programmierseite ziehen und verwenden.
dimmer_bsp

Die Status LED blinkt anfangs orange. Nachdem der Dimmer eingelernt wurde, blinkt die LED zur Bestätigung kurz grün, anschließend sind beide LEDs dauerhaft aus.

ANSCHLUSSPLAN

rgbw-dimmer-dmx

Wenn in den Eigenschaften des Gerätes als PWM Verwendung „Dimmer Einzelkanäle“ ausgewählt wird, ist die Kanalbelegung wie folgt:

R(ot)->Dimmer 1
G(rün)->Dimmer 2
B(lau)->Dimmer 3
W(eiß)->Dimmer 4

 

Der PWM Dimmer sollte möglichst nahe am LED Streifen platziert werden. Der Querschnitt der 24V Spannungszuleitung sollte so dimensioniert werden, dass der Spannungsabfall maximal 1 V beträgt.

Der Spannungsabfall kann mit folgender Formel ermittelt werden:

ΔU = I · R = I · ((2 · L · ρ) / A)

I … Strom [A]
L … Leitungslänge [m]
A … Leitungsquerschnitt [mm²]
ΔU … Spannungsabfall [V]
ρ … spezifischer Materialwiderstand [( Ω*m)/mm²]

ρ= konstant (0,0172 bei Kupfer)

wiring_several_pwm-dimmers

 

TECHNISCHE DATEN

  • Versorgung: 24VDC
  • Leistung/Kanal: 50W (≙ 2,1A)
  • Ausgänge dürfen gebrückt werden
  • Verbrauch: <150mW
  • Verlustleistung/Wärmeentwicklung: 1,3W bei 100%; 3W bei 50% Dimmung
  • Betriebstemperatur: 0 … 55 °C
  • max. Kabellänge zum LED-Streifen: < 30m
  • Abmessungen: 34 x 85 x 49 mm (2 TE)

 

DIAGNOSE CHECKLISTE

Für  RGBW 24V Dimmer DMX  die in der Suche nicht gefunden werden oder nicht korrekt Kommunizieren.

Allgemeine Hinweise zur Diagnose
Arbeiten an der Verdrahtung sowie Umstecken von Ein/Ausgängen, Link Verbindungen, oder Austauschen einzelner Geräte darf NUR im spannungslosen Zustand durchgeführt werden!
Vor dem Wiedereinschalten sollten Sie nochmal kontrollieren, ob alle Stecker wieder an der richtigen Stelle eingesteckt sind, erst dann Spannungsversorgung wieder einschalten.

1.
Kontrollieren Sie, ob der Dimmer mit der richtigen Seriennummer im Programm enthalten und im Miniserver gespeichert ist. Verbinden Sie sich dazu mit Ihrem Miniserver und laden Sie das SPS Programm aus dem Miniserver. Markieren Sie nun im Peripheriebaum den jeweiligen Dimmer.  Der Selektierte RGBW Dimmer Blinkt nun schnell rot grün abwechselnd.

2.
Überprüfen Sie nun, ob die beiden Klemmen an der Unterseite  korrekt eingesteckt sind bzw. die Drähte richtig eingeklemmt wurden. Möglicherweise ist ein Draht abgebrochen, oder es wurde die Isolierung eingeklemmt.
Außerdem kontrollieren Sie ob der letzte Teilnehmer am DMX Bus mit einem 120 Ohm Widerstand terminiert ist.
Falls mehrere Netzteile vorhanden sind, stellen Sie sicher, dass GND aller Netzteile miteinander verbunden sind. Sollte diese Verbindung nicht gegeben sein, kann es durch Potentialunterschiede zwischen den Netzteilen zu Kommunikations Fehlern auf der DMX Schnittstelle kommen.

3.
Nehmen Sie nun ein Widerstandsmessgerät (z.B. Multimeter) zur Hand, um den Widerstand zwischen den beiden Polen der DMX Schnittstelle und der DMX Schnittstelle gegen GND zu messen.
(Messen Sie direkt auf den Pins des RGBW 24V Dimmers DMX)
Hier eine Tabelle typischer Widerstandswerte:

Widerstandswert
DMX – DMX 430 kOhm
DMX + – GND 6 MOhm
DMX – – GND 6 MOhm

4.
Schließen Sie nun wieder alle RGBW 24V Dimmers DMX an. Nach Überprüfung, ob alle Stecker korrekt eingesteckt wurden, können Sie die Spannungsversorgung wieder aktivieren. Sollte das Problem noch immer bestehen, so kontaktieren Sie bitte den Support!