Betriebszeitzähler

Anwendung

Der Betriebszeitzähler ermöglicht die Umsetzung einer Zeitmessung mit Wartungsintervallen. Einsatzbeispiele sind z.B. Wartungsintervalle von Filtern, Laufzeiterfassung von Motoren, …

Grundprogrammierung

betriebszeitzaehler

BAUSTEIN EIGENSCHAFTEN:

ZEITMESSUNG

Mit dem Programmbaustein Betriebsstundenzähler kann eine Betriebszeiterfassung mit einstellbaren Wartungsintervall realisiert werden.

Solange am Eingang En eine 1 anliegt, wird die Zeit gemessen. Der aktuelle Zählerstand wird an Ausgang AQ ausgegeben. Über den Paramter U kann die Zeiteinheit vorgegeben werden. Parameter U bezieht sich nur auf den analogen Ausgang AQ und nicht auf die Visualisierung!

ParameterwertZeiteinheit
U = 0Sekunden
U = 1Minuten
U = 2Stunden
U = 3Tage

 

Am Ausgang AQl wird die letzte Startzeit des Betriebsstundenzählers ausgegeben.
Durch einen Impuls auf den Eingang RA wird der Betriebszeitzähler auf 0 zurück gesetzt.

WARTUNGSINTERVALL

Das Wartungsintervall wird über den Parameter Mi vorgegeben. Überschreitet die Betriebszeit das vorgegebene Wartungsintervall, wird Ausgang Q aktiviert. Durch einen Impuls auf Eingang R kann das Wartungsintervall wieder zurück gesetzt werden.

 

VISUALISIERUNG

Der Programmbaustein Betriebszeitzähler kann direkt in der Visualisierung verwendet werden.
betriebszeitzaehler

Eingänge

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
EnEnableWenn En = 1, ist der Zähler aktiv0/1
RResetSetzt Wartungsintervall zurück (Parameter MI)0/1
RAZähler ResetSetzt alle Zählerstände auf 00/1

 

PARAMETER

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
UZeiteinheit
U = 0: Sekunden
U = 1: Minuten
U = 2: Stunden
U = 3: Tage
0-3
s, min, h, d
MIWartungsintervall
Eingabeform über Objekteingang: in Sekunden
über Parameter: 1d12:00:00.000
wenn MI = 0, wird Ausgang Q nicht verwendet
s, d

Ausgänge

NameBezeichnungErklärungWertebereichEinheit
QStatus WartungsintervallEin, wenn Wartungsintervall abgelaufen0/1
AQGesamtbetriebszeitBetriebszeit seit Beginn bzw. seit Zähler Resets
AQlLetzte StartzeitZeit, wann der Zähler zuletzt gestartet wurdes
AQrZeit bis WartungZeit bis zum Erreichen des Wartungsintervall (wird von Parameter MI heruntergezählt)s