Benachrichtigung

Eine Benachrichtigung kann in Loxone Config für beliebige Zwecke erstellt werden, und wird nach dem Versenden in der Visualisierung bzw. der Loxone App angezeigt.
Man defininiert dabei, wann eine Benachrichtigung gesendet werden soll, und welcher Text gesendet werden soll.

Auf mobilen Geräten mit Android oder iOS werden Benachrichtigungen auch außerhalb der Loxone App als sogenannte Push Notifications angezeigt.
Dafür ist zusätzlich eine Registrierung des Miniservers, als auch eine Internetverbindung notwendig. Pro Tag können bis zu 200 Push Notifications versendet werden.

Auf neuen Huawei Smartphones / Tablets funktionieren Push Notifications nicht, da diese bei Android von den Google Services abhängig sind, welche bei Huawei Geräten aufgrund des US Embargos nicht mehr enthalten sind.

Inhaltsverzeichnis


Beispielprogrammierung

Zuerst wird unter Mitteilungen eine neue Benachrichtigung erstellt:

Im folgenden Beispiel geben wir der Benachrichtigung den Namen Garage, und ziehen das Objekt auf die Programmierseite.
Wir erhalten einen Ausgangsverbinder, den wir am Ausgang Qo der Torsteuerung anschließen.
Danach definieren wir in den Einstellungen des Ausgangsverbinders einen Text, der beim Wert 1 gesendet wird.
Bei Berechtigungen wählen wir noch aus, welche Benutzer oder Gruppen die Benachrichtigung erhalten sollen.
Auf die Weise erhalten die ausgewählten Benutzer immer dann eine Benachrichtigung, wenn das Tor geöffnet wird:


Darstellung der Benachrichtigung

In der Visualisierung bzw. App wird die Benachrichtigung nach dem Versenden eingeblendet:

Die Darstellung der Benachrichtigung außerhalb der App erfolgt als Push Notification, im folgenden Beispiel unter Android:

Wenn sich die App zum ersten mal mit dem Miniserver verbindet, wird dem Nutzer das Aktivieren der Push Notifications nahegelegt.
Nachträglich kann das Empfangen von Benachrichtigungen in den Einstellungen der App aktiviert, oder deaktiviert werden.