Allgemeines und Hilfefunktionen

Programmierbeispiel

Hier können Sie Videos und verschiedene Musterdateien der Loxone Config kostenlos laden.

Vorlage Hausprogrammierung – Loxone Standard- Loxone Config 6.0

Beispielhafte Konfiguration eines Smart Homes. Die Basis dieser Programmierung, Pläne, Kundenanforderungen und Realisierung der Umsetzung werden in unserer 2-tägigen Schulung, den Loxone Praxistagen, aufbauend auf Modul 1 & 2 detailliert erarbeitet.

Allgemeine Informationen

Einstatzgebiete der Konfigurationssoftware

Unsere Software wurde entwickelt um Steuerungsaufgaben für den Miniserver in Form von einem „Funktionsplan“ abzubilden. Die Konfigurationssoftware stellt folgende wesentliche Funktionen bereit:

  • Erstellen von Programmen für den Loxone Miniserver
  • Speichern von Programmen in eine Datei (Endung „.LoxPLAN“)
  • Offline Simulation der Programme
  • Einrichtung der Visualisierung
  • Einrichtung von Logging, Statistiken und Benachrichtigungsfunktionen
  • Test der Programme im Online Betrieb mit dem Miniserver
  • Online KNX-Monitor
  • Programmausdruck

 

Die Dateigröße einer LoxPLAN-Datei darf maximal 5 MB betragen.

 

Systemvorraussetzungen

Die Konfigurationssoftware ist zur Verwendung mit den Betriebssystemen Windows XP, Windows Vista und Windows 7 oder höher gedacht. Programmeinstellungen wie Fensterpositionen und ähnliches werden bei Beenden der Applikation in der Registry Ihres Computers gespeichert.

Download

Die neueste Version der Konfigurationssoftware finden Sie stets in unserem Downloadbereich.

 

Hilfefunktionen

Objekthilfe öffnen

In unserer Konfigurationssoftware steht Ihnen eine umfangreiche Objekthilfe zur Verfügung. Diese öffnen Sie indem Sie einen Baustein in die Programmierung geben und auf das „i“ im rechten oberen Bereich klicken.

Die Objekthilfe öffnet sich im Fenster unter der Programmierung. Dieses Fenster können Sie beliebig verschieben und anordnen.

Die Objekthilfe steht Ihnen für jedes Objekt innerhalb der Programmierung bereit und beschreibt jeweils die Funktionsweise eines Programmierobjekts.

 

Bitte beachten Sie auch unsere Beispielprogrammierungen.

objekthilfe

Funktionstasten

F3Mit der Taste „F3“ kann eine Seite nach ihren Namen im Projekt gesucht werden.
F4 / F5Bausteine und Peripherie einfügen
F7Simulation starten / stoppen
F8Simulation pausieren
F11Bausteine ausrichten

 

Vorlagen speichern

Um weitere Vorlagen zu erstellen und für zukünftige Projekte zu sichern, muss unter Laufwerk C: unter den Ordneroptionen „ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ eingestellt werden, damit Ordner (ProgramData) wird dann sichtbar.

Die Vorlagen werden unter folgendem Pfad abgespeichert:

C:\ProgramData\Loxone\Loxone Config x.y\Templates        (x.y wird durch die jeweilige Versionsnummer ersetzt)

Es gibt Unterordner für Serielle Schnittstellen wie RS232, RS485 oder Modbus (Comm), für Fernbedienungen (RC), Virtuelle Eingänge(VirtualIn) und Virtuelle Ausgänge (VirtualOut).

 

Der Ordner sollte zusätzlich gesichert werden, da bei Installation einer neueren Loxone Config dieser überschrieben wird und somit die gespeicherten Vorlagen verloren gehen.