2 Auswahltasten

Anwendung

Mit dem Programmbaustein 2 Auswahltasten kann ein Analogwert per Tastendruck stufenweise erhöht oder vermindert werden.

 

Grundprogrammierung

2_auswahltasten

Mit jedem Impuls am Eingang + bzw. – wird der Wert am Ausgang AQ um den Wert SI erhöht bzw. vermindert. Wird der Eingang + länger betätigt, werden abhängig von der eingestellten Wiederholrate (Parameter Rr) mehrere Erhöhungen bzw. Verminderungen am Ausgang AQ durchgeführt.

Der Wertebereich am Ausgang AQ kann durch die beiden Parameter Min (Minimalwert) und Max (Maximalwert) definiert werden.

Über Eingang P kann der Wert am Ausgang AQ direkt gesetzt werden. Liegt zum Beispiel am Eingang P der Wert 5 an, wird auch am Ausgang AQ der Wert 5 ausgegeben. Bei einem Reset wird AQ auf diesen Wert gesetzt.

 

Eingänge

Name Bezeichnung Erklärung Wertebereich Einheit
+ Trigger Plus Mit jedem Impuls wird der Wert am Ausgang AQ um den Wert SI erhöht. 0/1
Trigger Minus Mit jedem Impuls wird der Wert am Ausgang AQ um den Wert SI verringert. 0/1
P Standardwert Über diesen Eingang kann der Wert am Ausgang AQ direkt gesetzt werden
R Reset Setzt den Ausgang AQ auf den Wert des Parameters D. 0/1
Dis Disable Kindersicherung – sperrt alle Eingänge und setzt AQ auf 0 zurück. 0/1

 

Parameter

Name Bezeichnung Erklärung Wertebereich Einheit
Remanenz Remanenzeingang Aktiviert die Remanenz dieses Bausteins. 0/1
Min Minimalwert Legt den Minimalwert für AQ fest.
Max Maximalwert Legt den Maximalwert für AQ fest.
SI Schrittweite Über diesen Parameter wird der Wert bestimmt, um den AQ bei jedem Impuls auf + oder – erhöht bzw. verringert wird.
Rr Wiederholrate Wird + oder – länger betätigt, werden abhängig von diesem Parameter mehrere Erhöhungen bzw. Verminderungen am Ausgang AQ durchgeführt s
D Resetwert Wert, auf den der Ausgang bei Reset gesetzt werden soll.

 

Ausgänge

Name Bezeichnung Erklärung Wertebereich Einheit
AQ aktueller Zählerstand Wird mit jedem Impuls auf den Eingang + bzw. – um SI erhöht bzw. vermindert. 0/1