Die 5 häufigsten Fragen zum Einsatz von Funktechnologie

Loxone
16. August 2016 IN Technologie

Vor mehr als 2,5 Jahren haben wir Ihnen unsere selbst entwickelte Funktechnologie für das Loxone Smart Home – Loxone Air – vorgestellt. Seit diesem Zeitpunkt folgten zahlreiche Loxone Air Produkte wie Stellantrieb, Bewegungsmelder, Rauchmelder und viele mehr. Bei Telefonaten mit unseren Kunden oder in Gesprächen mit den Gästen bei unseren Smart Home Infosessions tauchen immer wieder allgemeine Fragen bezüglich Funktechnologie im intelligenten Zuhause auf. Wir möchten Klarheit schaffen und widmen diesen Blogbeitrag daher den 5 häufigsten Fragen rund um die Technologie für Smart Home Nachrüster.

5 Fragen zur Funktechnologie im Smart Home

Frage #1: Kann ich mit einer Funktechnologie ein gesamtes Haus abdecken?

Der durchschnittliche Wohn(t)raum von Deutschen und Österreichern hat eine Fläche von etwa 133m2. Für ein neu gebautes Smart Home mit verkabelten Elementen kein Problem – egal welche Größe. Kann ich ein gesamtes Haus abdecken?

Das kommt darauf an. Wir empfehlen beim Einsatz von Funktechnologie darauf zu achten, dass diese Mesh-fähig ist. Dadurch kann jede Funk-Komponente Daten empfangen und senden und arbeitet als Empfänger und Weiterleitungsstelle zugleich. Daten und Befehle werden weitergeleitet, bis sie die jeweilige Komponente erreichen. Fällt so eine Weiterleitungsstelle aus, organisiert sich das Mesh-Netzwerk um und die Daten kommen trotzdem an. Genau nach diesem Prinzip arbeitet unsere Funktechnologie Loxone Air. Jedes Gerät mit Stromversorgung arbeitet als Weiterleitungsstelle und sorgt so dafür, dass jedes Signal an den Empfänger kommt.

Ein Beispiel:
Ist der Bewegungsmelder im zweiten Obergeschoss zu weit vom Miniserver im Erdgeschoss entfernt, übernehmen andere Loxone Air Produkte, die sich dazwischen befinden, die Weiterleitungsrolle. Befehle vom Erdgeschoss werden problemlos in den Obergeschoss übertragen – große und zuverlässige Übertragungsdistanzen sind möglich.

Haben Sie einen Rollladenmotor auf Funkbasis für Ihre Beschattung im Einsatz, übernimmt er nicht nur die Steuerung Ihres Rollladen, sondern wiederholt bei Bedarf auch das Funksignal. So wird das Mesh-Netzwerk optimal ausgebaut.

Die Reichweite für Ihr Nachrüst Smart Home Projekt – egal ob Haus oder Wohnung – ist also mehr als ausreichend.

 

5 Fragen zur Funktechnologie im Smart Home

Frage #2: Wie zuverlässig funktioniert eine Funktechnologie als Smart Home Lösung?

Wichtig bei dem Thema Zuverlässigkeit ist es, dass der Datenversand zwischen Sender und Empfänger sicher gestellt wird. Genau das ist bei Loxone Air der Fall. Ist es z.B. im Raum zu kalt, sendet der Miniserver den Befehl “Heizventil auf” an den Stellantrieb. Retour kommt eine Bestätigung vom Stellantrieb, dass das Signal angekommen ist. Fehlt die Bestätigung, wird das Signal noch einmal gesendet. Sollte ein Gerät offline sein, erkennt dies der Miniserver automatisch und kann dementsprechend reagieren und den Loxone Smart Home Besitzer informieren.

Unser Loxone Silver Partner, Matthias Friedl von Elektrosysteme Friedl gibt uns hier Recht:
“Meine Wohnung befindet sich in 20m Luftlinie zur Bahnstrecke Frankfurt/München. Meine Schnurlostelefone sind bei Zugverkehr gestört, das WLAN funktioniert nicht mehr einwandfrei, aber meine Loxone Air Komponenten funktionieren immer zuverlässig, zu 100%.”

 

5 Fragen zur Funktechnologie im Smart Home

Frage #3: Kann ich mit einer Smart Home Funktechnologie das volle Potenzial an Smart Home Funktionen realisieren?

Ja. Die Palette an verfügbaren Lösungen wird immer breiter. Wichtig ist es hier aber auf eine ganzheitliche Lösung zu achten. Genau diesen Ansatz verfolgen wir mit unseren Produkten, und so auch mit Loxone Air.

Unsere Produktpalette an Air Komponenten bietet vom Bewegungsmelder, über Stellantrieb, Rauchmelder bis hin zum Tür- & Fensterkontakt viele wichtige Produkte für die Umsetzung eines Loxone Smart Homes. Und es kommen laufend neue Air Produkte hinzu.

 

5 Fragen zur Funktechnologie im Smart Home

Frage #4: Wie sicher ist Smart Home Funktechnologie?

Bei einer Smart Home Funktechnologie erfolgt die Kommunikation über die Luft – oftmals unverschlüsselt. Das birgt die Gefahr, dass Unbefugte die Kommunikation “mithören” und im schlimmsten Fall Befehle wiederholen können. Nicht bei einem Loxone Smart Home.

Loxone Air erlaubt kein Mithören. Die Kommunikation zwischen allen Air Geräten läuft verschlüsselt ab. Jedes Loxone Smart Home verwendet seinen eigenen Verschlüsselungscode. So werden auch benachbarte Installationen nicht gestört.

 

5 Fragen zur Funktechnologie im Smart Home

Frage #5: Bin ich mit Smart Home Funkprodukten immer am neuesten Stand der Technik?

Das kommt auf die Funktechnologie drauf an. Teilweise sind Smart Home Funk Produkte oft nicht updatefähig. Das heißt sie bleiben mit dem Zeitpunkt des Kaufes auf dem Stand der Technik stehen. Dies trifft aber nicht auf jede Funktechnologie zu.

Loxone bietet eine zukunftsfähige Smart Home Lösung. Wie auch bei einem verkabelten Loxone Smart Home, sind in einem Nachrüst Loxone Smart Home unsere Produkte updatefähig. Dank kostenloser Software Updates für unsere Konfigurationssoftware und unsere Apps bleiben Sie immer am Stand der neuesten Technik und Möglichkeiten.

Noch mehr Komfort bei Neubauten

Grundsätzlich empfehlen wir Häuslbauern bei Neubauten die verkabelte Loxone Smart Home Lösung – Loxone Tree. Unsere Funktechnologie Loxone Air wurde speziell für Nachrüster und Renovierer entwickelt. Aber auch im Neubau sorgen zusätzliche Funkprodukte für noch mehr Komfort. Dieses Loxone Air Zubehör sollte in keinem Loxone Smart Home fehlen – egal ob Neubau oder Nachrüster:

Loxone Smart Socket Air

Smart Socket Air

Schalten Sie mit der intelligenten Steckdose Verbraucher oder eine Stehlampe. Zusätzlich können Sie mit diesem Air Produkt Temperatur, Leistung und Energie messen.

Loxone Remote Air

Remote Air

Öffnen Sie das Garagentor vom Auto aus oder schalten Sie Licht, Musik und Beschattung von der Couch aus. Die Remote Air bietet Ihnen eine schnelle und einfache Bedienung.

Loxone IR Control Air

IR Control Air

Aktivieren Sie z.B. die Kinoszene. Das Deckenlicht wird gedimmt und das TV-Gerät eingeschalten. Und das ist nur ein Einsatzbeispiel der IR Control Air.

Unsere Loxone Air Produktpalette ist natürlich noch viel umfangreicher. Von der Beschattung bis zum Thema Sicherheit, können Sie Ihr Zuhause zum Loxone Smart Home nachrüsten.

Zeit für Ihr Loxone Smart Home

Wir hoffen auch Ihre Fragen zum Thema Smart Home Funktechnologie beantwortet zu haben. Haben Sie weitere Fragen? Kommen Sie zu unserer Smart Home Infosession und klären Sie mit einem unserer Projektberate alle offenen Themen. Zusätzlich können Sie hautnah erleben, was es heißt in einem Loxone Smart Home zu leben!

Jetzt für Smart Home Infosession anmelden

5 Fragen zur Funktechnologie im Smart Home

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.