Profi-Tipp: Einfache Umsetzung einer „Gute-Nacht“-Funktion

Johannes Bartnitzke
12. Dezember 2017 in Für Partner

In unserem heutigen Profi-Tipp möchten wir Ihnen die “Gute Nacht”-Funktion näher bringen. Die “Gute-Nacht”-Funktion bietet Ihren Kunden maximalen Komfort, Sicherheit und ein Gefühl der Geborgenheit.

Durch die Funktion wird Ihr Kunde bei nächtlichen Ausflügen stets mit sanftem gedimmten Licht sicher an sein Ziel begleitet. Die Suche nach einem Taster gehört der Vergangenheit an. Ihr Kunde muss lediglich das Bett verlassen das Loxone Smart Home kümmert sich um den Rest.

Holen Sie mit unserem Profi-Tipp noch mehr aus einem Loxone Smart Home für Ihren Kunden heraus – wir zeigen Ihnen wie es geht!

Und so wird´s gemacht:

“Gute-Nacht”-Funktion Aktivieren:

Durch einen Dreifachklich im Schlafzimmer wird die “Gute-Nacht”-Funktion aktiviert. Es werden sämtliche Lichter sowie die Musik ausgeschaltet. Die Automatikbeschattung wird wieder in den Automatikmodus gesetzt und die Alarmanlage wacht über die Außenhülle des Gebäudes.

Der Dreifachklick aktiviert den Merker „Gute Nacht Schlafzimmer“.

dreifachklick

“Gute-Nacht”-Funktion Visualisieren:

Der Merker „Gute Nacht Schlafzimmer“ aktiviert über den Tasterbaustein „Schlafen“ den Betriebsmodus „Schlafen“

Betriebsmodus "Schlafen"
Betriebsmodus "Schlafen"

Der Tasterbaustein „Schlafen“ dient zu Visualisierung. So sehen Ihre Kunden in der Loxone App stets zuverlässig ob die „Gute Nacht“-Funktion Ein oder Ausgeschaltet ist.

Dezentes Licht bei nächtlichen Ausflügen:

Dank der neuen Lichtsteuerung kann nun ganz einfach mit dem Betriebsmodus „Schlafen“ eine dezente Beleuchtung bei nächtlichen Ausflügen umgesetzt werden. Durch eine Doppelklick auf die Lichtsteuerung im Schlafzimmer gelangen Sie auf den Reiter „Automatik“.

Hier legen Sie nun fest welche Lichtstimmung bei erkannter Bewegung eingeschaltet wird. Wenn der Betriebsmodus „Schlafen“ aktiv ist und Bewegung erkannt wird, schaltet sich die Lichtstimmung „Nacht“ anstatt der normalen Lichtstimmung ein.

Automatik Gute Nacht

Um die “Gute-Nacht”-Funktion nutzen zu können, ist es sehr wichtig, dass Sie bei der Planung darauf achten, dass der Bewegungsmelder in Schlafräumen in Bodennähe verbaut ist.
Der Bewegungsmelder darf Ihre Bewegung nur erkennen, wenn Sie sich mit Ihren Füßen am Boden befinden. Hierzu eignet sich bestens der Bewegungsmelder Air.

Deaktivierung der “Gute-Nacht”-Funktion:

Die „Gute Nacht“-Funktion wird mit dem Wecker oder spätestens mit dem Sonnenaufgang deaktiviert. Die Beleuchtung in Verbindung mit dem Bewegungsmelder verhält sich wieder wie gewohnt.

Gute Nacht Deaktivieren

Das Beste ist, die „Gute Nacht“-Funktion wird mit der Auto-Konfiguration in der Version 9 Automatisch erstellt.
Sie müssen lediglich die Räume auswählen, welche als Schlafraum Konfiguriert werden sollen. Alles weitere passiert auf Knopfdruck.

Entdecken Sie jetzt die „Gute Nacht“-Funktion und noch viele weitere tolle Funktionen, die Ihnen die Version 9 in Verbindung mit der Auto-Konfiguration bietet.

Für die Funktion werden folgende Produkte benötigt:

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.