Der Loxone Miniserver ist 10

Lesedauer
Datum

5 Minuten
3. Juni 2020

Der Loxone Miniserver wurde am 1. Juni zehn Jahre alt! Seit der Markteinführung als LoxLIVE mit grauem Gehäuse hat sich einiges getan. Heute lassen wir gemeinsam die letzten Jahre Revue passieren und haben ein Gewinnspiel für Sie.

Wussten Sie, dass die ersten Miniserver noch LoxLIVE hießen? Oder dass die ersten – dann auch so genannten – “Miniserver” ein schwarzes Gehäuse hatten?

Ganz egal welchen Namen sie tragen oder welche Gehäusefarbe sie haben – alle Miniserver eint seit jeher eine Tatsache: Sie verrichten auch nach zehn Jahren absolut zuverlässig ihren Dienst. Sie sind außerdem 100% kompatibel mit allen je entwickelten Produkten und unserer neuesten Software Generation.

Unsere Produkte und Software-Tools sind designt, um ein (Gebäude-)Leben lang zuverlässig ihren Dienst zu verrichten. Diese Überzeugung fließt sowohl in die Entwicklung jeder Software Version mit ein als auch in die Auswahl der Materialien und den Aufbau jedes Produktes.
Thomas Moser

Gründer, Loxone

2010

Juni

Die Geburtsstunde des Miniservers
Im Juni 2010 war es soweit: der Miniserver – damals noch unter dem Namen “LoxLIVE” – erblickte im alten Gemeindegebäude von Kollerschlag das Licht der Welt. Was nur die wenigsten zu diesem Zeitpunkt ahnten: Die kleine, unscheinbare Erfindung im industriegrauen Gehäuse sollte sich in den kommenden zehn Jahren aufmachen, die Welt der Haus- & Gebäudeautomation zu revolutionieren. Zeitgleich brachten wir die Loxone App auf den Markt. Sie war die erste im Apple App Store veröffentlichte Smart Home App. Und weil es damals noch nicht selbstverständlich war ein Smartphone zu besitzen, gab’s die App auf Wunsch auch textbasiert.

Mai

SmartHome Deutschland Award
Im Laufe unserer erfolgreichen Geschichte konnten wir viele tolle Preise gewinnen. Ein ganz besonderer war sicherlich der “SmartHome Deutschland Award 2012”, den die “Brown Box” dank voller Loxone Ausstattung als “Bestes Projekt” gewinnen konnte. Ein Titel, der natürlich in großem Maße mit dem Miniserver verknüpft ist.

Januar

Einführung Air-Technologie
Speziell für alle die keine Möglichkeit haben ein Kabel zu verlegen, haben wir 2014 eine eigene Funktechnologie entwickelt. Loxone Air eignet sich perfekt für alle Renovierer und Sanierer. 100% abgestimmt auf das Loxone System. Super solide und zuverlässig. Kein stemmen, kein nachverkabeln.

September

Einführung Miniserver Go
Im September 2014 bekam der Miniserver ein kleines Geschwisterchen. Ohne großen Verkabelungsaufwand, lassen sich alle Loxone Air Komponenten direkt mit dem Loxone Miniserver Go verbinden.

Mai

Einführung Loxone Music Server
Der Loxone Music Server befindet sich seit 2015 im Produktportfolio. Im Verbund mit dem Miniserver ist er vielseitig einsetzbar und bietet weit mehr als “nur” sensationelles Musikerlebnis: Alarm, Wecker, Türklingel, Text-to-spech, Multiroom Audio,… >>Mehr erfahren

Januar

Neues Aussehen des Miniservers
2011 haben wir mit den etwas verwirrenden Bezeichnungen unserer Produkte aufgeräumt. Aus “LoxLIVE” wurde der “Loxone Miniserver”, aus LoxMORE die Extension und aus LoxPLAN wurde Loxone Config. Zusätzlich wurde das mausgraue Gehäuse verbannt und der Miniserver erhielt ein edles, eigens für ihn designtes und gefertigtes Spritzgussgehäuse. Dieses war anfangs schwarz. Erst seit 2013 erstrahlt der Loxone Miniserver im grünen Gehäuse.

September

Markteinführung 5 neuer Loxone Extensions Unzählige neue Einsatzmöglichkeiten wie die digitale Ansteuerung von Licht, günstige Sensorik, Funk & serielle Schnittstellen wurden in dieser Version veröffentlicht. Auch heute sind diese Schnittstellen in zahlreichen Projekten im Einsatz: RS 232, RS 485, DMX, EnOcean, 1-Wire,…

Juli

Einzug ins Basecamp
2013 stand der Umzug vom baufälligen ehemaligen Gemeindehaus in eines der modernsten Bürogebäude Europas an. Hier beweist der Miniserver seither, dass er auch “Gewerbeobjekt” kann. Insgesamt übernehmen sieben Miniserver die Steuerung unseres Basecamps, das mit seinen vielen smarten Funktionen den idealen Arbeitsplatz für ca. 100 Loxonauten bildet.

April

Einführung Loxone Tree
Mit der Entwicklung der Loxone Tree Technologie haben wir ein klares Ziel verfolgt: Den Installationsaufwand in Haus- und Gewerbeobjekten auf ein Minimum zu reduzieren. Die speziell entwickelte Technologie macht die Integration der Loxone Tree Geräte wie etwa Spots oder Touch-Taster so revolutionär einfach!

Juni

Eröffnung Loxone Showhome in Kollerschlag Der unendliche Komfort eines Loxone Smart Homes lässt sich nur schwer in Worte fassen. Man muss ihn erleben. Deshalb haben wir dem Loxone Miniserver ein eigenes Showhome gebaut. Seit 2016 haben Besucher hier die Möglichkeit, live und mit allen Sinnen in die smarte Loxone Welt einzutauchen. >>Mehr erfahren

Juli

Veröffentlichung der Loxone Config 8.0
Die Autokonfiguration spart Elektrikern seit Juli 2016 hunderte Mausklicks und reduziert den Zeitaufwand um Stunden.

April

Eröffnung 1. Loxone Niederlassung in Deutschland
Loxone hat es sich zum Ziel gesetzt, Weltmarktführer in Sachen Gebäudeautomation zu werden. Eine Schlüsselrolle zur Erreichung dieses Ziels bildet der deutsche Markt. Seit April 2018 befindet sich daher das “Basecamp” der Loxone Germany GmbH in Wäschenbeuren bei Stuttgart. Die Niederlassung zählt dank Nachrüstung mit Miniserver & Co. zu den modernsten Bürogebäuden Europas.

Februar

120.000 Loxone Projekte weltweit realisiert Die Anzahl der verbauten Miniserver steigt rasant an. Bereits 120.000 intelligente Projekte wurden zu diesem Zeitpunkt realisiert (Stand: 02/2020).

April

Veröffentlichung der Loxone Config 11.0
Zu den Highlights der Loxone Config 11.0 zählen unter anderem das Anlagenschema, die Konstantlichtregelung, der SIA DC-09 Support, der Notfall Alarm sowie der Apple Watch Support. >>Mehr erfahren

Mai

Ankündigung Loxone Campus
Ende Mai 2020 wurde der Neubau des Loxone Campus am Standort Kollerschlag angekündigt. Der Campus wird Europas Zentrum der Gebäudeautomatisierung bestehend aus Büro, Hotel, Schulungs- sowie Logistikzentrum. Der gesamte Gebäudekomplex wird künftig von Miniservern gesteuert. Ein Paradebeispiel dafür, dass die Technologie von Loxone nicht nur im Eigenheim für Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz sorgt. Die skalierbare Miniserver-Struktur gepaart mit den zahlreichen offenen Schnittstellen macht den Loxone Miniserver zur perfekten Lösung für Hotel, Büros sowie Gewerbeprojekte jeglicher Art. >>Mehr erfahren

September

Neue Loxone App
Zusammen mit dem Release der Loxone Config 9.0 haben wir eine brandneue App veröffentlicht. Diese beinhaltet ein schnelleres Anpassen von grundlegenden Eigenschaften, personalisierte Tabs sowie die Lichtsteuerung der zweiten Generation.

August

Der 100.000ste Miniserver im Einsatz
Der 100.000ste Miniserver wurde im August 2019 in Espinelves, Spanien verbaut. Eine starke Leistung, nach nicht einmal zehn Jahren auf dem Markt. >> Mehr erfahren

Dezember

Einführung Loxone Miniserver Gen. 2
Am 3. Dezember 2019 löste der Loxone Miniserver Generation 2 den bisherigen Loxone Miniserver ab. Die Generation 2 hat ein deutliches Hardware-Update erhalten, neue Netzwerkprotokolle wurden entwickelt und bessere Verschlüsselungsmethoden sind entstanden. Nichtsdestotrotz hat auch der Miniserver Gen. 1 noch lange nicht ausgedient – er wird nachwievor mit neuen Updates versorgt. >>Mehr erfahren

2010

Juni

Die Geburtsstunde des Miniservers
Im Juni 2010 war es soweit: der Miniserver – damals noch unter dem Namen “LoxLIVE” – erblickte im alten Gemeindegebäude von Kollerschlag das Licht der Welt. Was nur die wenigsten zu diesem Zeitpunkt ahnten: Die kleine, unscheinbare Erfindung im industriegrauen Gehäuse sollte sich in den kommenden zehn Jahren aufmachen, die Welt der Haus- & Gebäudeautomation zu revolutionieren. Zeitgleich brachten wir die Loxone App auf den Markt. Sie war die erste im Apple App Store veröffentlichte Smart Home App. Und weil es damals noch nicht selbstverständlich war ein Smartphone zu besitzen, gab’s die App auf Wunsch auch textbasiert.

Januar

Neues Aussehen des Miniservers
2011 haben wir mit den etwas verwirrenden Bezeichnungen unserer Produkte aufgeräumt. Aus “LoxLIVE” wurde der “Loxone Miniserver”, aus LoxMORE die Extension und aus LoxPLAN wurde Loxone Config. Zusätzlich wurde das mausgraue Gehäuse verbannt und der Miniserver erhielt ein edles, eigens für ihn designtes und gefertigtes Spritzgussgehäuse. Dieses war anfangs schwarz. Erst seit 2013 erstrahlt der Loxone Miniserver im grünen Gehäuse.

September

Markteinführung 5 neuer Loxone Extensions
Unzählige neue Einsatzmöglichkeiten wie die digitale Ansteuerung von Licht, günstige Sensorik, Funk & serielle Schnittstellen wurden in dieser Version veröffentlicht. Auch heute sind diese Schnittstellen in zahlreichen Projekten im Einsatz: RS 232, RS 485, DMX, EnOcean, 1-Wire,…

Mai

SmartHome Deutschland Award
Im Laufe unserer erfolgreichen Geschichte konnten wir viele tolle Preise gewinnen. Ein ganz besonderer war sicherlich der “SmartHome Deutschland Award 2012”, den die “Brown Box” dank voller Loxone Ausstattung als “Bestes Projekt” gewinnen konnte. Ein Titel, der natürlich in großem Maße mit dem Miniserver verknüpft ist.

Juli

Einzug ins Basecamp
2013 stand der Umzug vom baufälligen ehemaligen Gemeindehaus in eines der modernsten Bürogebäude Europas an. Hier beweist der Miniserver seither, dass er auch “Gewerbeobjekt” kann. Insgesamt übernehmen sieben Miniserver die Steuerung unseres Basecamps, das mit seinen vielen smarten Funktionen den idealen Arbeitsplatz für ca. 100 Loxonauten bildet.

Januar

Einführung Air-Technologie
Speziell für alle die keine Möglichkeit haben ein Kabel zu verlegen, haben wir 2014 eine eigene Funktechnologie entwickelt. Loxone Air eignet sich perfekt für alle Renovierer und Sanierer. 100% abgestimmt auf das Loxone System. Super solide und zuverlässig. Kein stemmen, kein nachverkabeln.

September

Einführung Miniserver Go
Im September 2014 bekam der Miniserver ein kleines Geschwisterchen. Ohne großen Verkabelungsaufwand, lassen sich alle Loxone Air Komponenten direkt mit dem Loxone Miniserver Go verbinden.

Mai

Einführung Loxone Music Server
Der Loxone Music Server befindet sich seit 2015 im Produktportfolio. Im Verbund mit dem Miniserver ist er vielseitig einsetzbar und bietet weit mehr als “nur” sensationelles Musikerlebnis: Alarm, Wecker, Türklingel, Text-to-spech, Multiroom Audio,… >>Mehr erfahren

April

Einführung Loxone Tree
Mit der Entwicklung der Loxone Tree Technologie haben wir ein klares Ziel verfolgt: Den Installationsaufwand in Haus- und Gewerbeobjekten auf ein Minimum zu reduzieren. Die speziell entwickelte Technologie macht die Integration der Loxone Tree Geräte wie etwa Spots oder Touch-Taster so revolutionär einfach!

Juni

Eröffnung Loxone Showhome in Kollerschlag
Der unendliche Komfort eines Loxone Smart Homes lässt sich nur schwer in Worte fassen. Man muss ihn erleben. Deshalb haben wir dem Loxone Miniserver ein eigenes Showhome gebaut. Seit 2016 haben Besucher hier die Möglichkeit, live und mit allen Sinnen in die smarte Loxone Welt einzutauchen. >>Mehr erfahren

Juli

Veröffentlichung der Loxone Config 8.0
Die Autokonfiguration spart Elektrikern seit Juli 2016 hunderte Mausklicks und reduziert den Zeitaufwand um Stunden.

September

Neue Loxone App
Zusammen mit dem Release der Loxone Config 9.0 haben wir eine brandneue App veröffentlicht. Diese beinhaltet ein schnelleres Anpassen von grundlegenden Eigenschaften, personalisierte Tabs sowie die Lichtsteuerung der zweiten Generation.

April

Eröffnung 1. Loxone Niederlassung in Deutschland
Loxone hat es sich zum Ziel gesetzt, Weltmarktführer in Sachen Gebäudeautomation zu werden. Eine Schlüsselrolle zur Erreichung dieses Ziels bildet der deutsche Markt. Seit April 2018 befindet sich daher das “Basecamp” der Loxone Germany GmbH in Wäschenbeuren bei Stuttgart. Die Niederlassung zählt dank Nachrüstung mit Miniserver & Co. zu den modernsten Bürogebäuden Europas.

August

Der 100.000ste Miniserver im Einsatz
Der 100.000ste Miniserver wurde im August 2019 in Espinelves, Spanien verbaut. Eine starke Leistung, nach nicht einmal zehn Jahren auf dem Markt. >> Mehr erfahren

Dezember

Einführung Loxone Miniserver Gen. 2 Am 3. Dezember 2019 löste der Loxone Miniserver Generation 2 den bisherigen Loxone Miniserver ab. Die Generation 2 hat ein deutliches Hardware-Update erhalten, neue Netzwerkprotokolle wurden entwickelt und bessere Verschlüsselungsmethoden sind entstanden. Nichtsdestotrotz hat auch der Miniserver Gen. 1 noch lange nicht ausgedient – er wird nachwievor mit neuen Updates versorgt. >>Mehr erfahren

Februar

120.000 Loxone Projekte weltweit realisiert
Die Anzahl der verbauten Miniserver steigt rasant an. Bereits 120.000 intelligente Projekte wurden zu diesem Zeitpunkt realisiert (Stand: 02/2020).

April

Veröffentlichung der Loxone Config 11.0
Zu den Highlights der Loxone Config 11.0 zählen unter anderem das Anlagenschema, die Konstantlichtregelung, der SIA DC-09 Support, der Notfall Alarm sowie der Apple Watch Support. >>Mehr erfahren

Mai

Ankündigung Loxone Campus
Ende Mai 2020 wurde der Neubau des Loxone Campus am Standort Kollerschlag angekündigt. Der Campus wird Europas Zentrum der Gebäudeautomatisierung bestehend aus Büro, Hotel, Schulungs- sowie Logistikzentrum. Der gesamte Gebäudekomplex wird künftig von Miniservern gesteuert. Ein Paradebeispiel dafür, dass die Technologie von Loxone nicht nur im Eigenheim für Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz sorgt. Die skalierbare Miniserver-Struktur gepaart mit den zahlreichen offenen Schnittstellen macht den Loxone Miniserver zur perfekten Lösung für Hotel, Büros sowie Gewerbeprojekte jeglicher Art. >>Mehr erfahren

Der Loxone Miniserver im Wandel der Zeit

Geburtstags­gewinnspiel*

Zum 10. Geburtstag des Loxone Miniservers verlosen wir fünf Touch & Grill Air inklusive Loxone Grillschürze.

So einfach geht’s: 

  1. Loxone-Seite auf Instagram folgen
  2. Foto vom Loxone Miniserver oder Selfie mit Loxone Miniserver machen
  3. Foto mit #10YearsMiniserver öffentlich auf Instagram hochladen und @loxone am Bild markieren. 

Hier geht’s zum Gewinnspiel!

*Teilnahmebedingungen

Hier sind die Gewinner! 🎁 🎉 🥳

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Gius Eppe (@gius.eppe.77920) on

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Thomas Ac (@tommiac) on

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren