Smarthome 360 – erster Loxone Flagship Partner Showroom in Wien eröffnet

Lesedauer
Datum

4 Minuten
6. Februar 2020

Die AT Smarthome 360 GmbH ist der erste Loxone Flagship Partner in Österreichs Hauptstadt. In dem äußerst großzügigen Showroom können Bauherren, Bauträger und Co. fortan den gesamten Komfort eines Loxone Smart Homes in einer echten Wohnsituation erleben.

Loxone erleben – so realitätsnah wie möglich

Beschattung, Heizung, Beleuchtung und Co. – das Erdgeschoss eines 2019 renovierten Wohnhauses wurde komplett mit Loxone ausgestattet. Hier lassen sich viele der mit Loxone realisierbaren Funktionen in einer echten Wohnsituation erleben.

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte, heißt es. Noch besser als die schönsten Bilder sind Originale, die man aus der Nähe sehen, angreifen und auf sich wirken lassen kann. Deshalb haben wir für alle Interessenten und Kunden als erster und einziger Loxone Flagship Partner in Wien einen Living Showroom, der es Ihnen ermöglicht das tägliche Leben in einem Smart Home zu erleben.

Stefan Mladek

CEO, Smarthome 360

In den oberen beiden Stockwerken des ehemaligen Wohnhauses befinden sich die Arbeitsplätze der insgesamt zwölf Experten für die Haus- & Gebäudeautomation mit Loxone. Natürlich sind diese ebenfalls voll mit Loxone ausgestattet.

Im Interview erzählen die beiden Geschäftsführer, wie sie auf Loxone aufmerksam geworden sind und wie sich die Partnerschaft auf ihr Unternehmen ausgewirkt hat.

Wie seid Ihr auf Loxone aufmerksam geworden?
René: Das war bereits 2009. Ich hatte damals eine Wohnung gekauft und war auf der Suche nach einem geeigneten System zur Hausautomation. Per Online Recherche bin ich dann auf Loxone aufmerksam geworden und war vom Konzept überzeugt.

Zu dieser Zeit war das Unternehmen noch sehr jung und es gab deshalb nur sehr wenige Loxone Partner, die eine Realisierung hätten übernehmen können. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen selbst eine Schulung zu besuchen, um das System bei mir Zuhause integrieren zu können.

Das Vakuum an erfahrenen Loxone Partnern hat dann auch zur Idee geführt, mit meinem eigenen Unternehmen Partner zu werden. Wir sind also Loxone Partner der ersten Stunde.

Was begeistert euch am System?
Stefan: Von unserem Standpunkt aus gesehen ist das beste, dass die Loxone Installationen absolut stabil laufen. Wir kommen ursprünglich aus der IT und gerade in diesem Bereich hat der Endkunde praktisch keine Fehlertoleranz. Nehmen wir einen PC als Beispiel – der muss funktionieren. “Ich versuche es in 30 Minuten wieder” ist keine Option. Dasselbe gilt für das eigene Zuhause oder Büro.

Ein weiterer positiver Aspekt ist die sehr einfache Bedienung. Außerdem bin ich großer Fan einer Lösung, von der der Kunde praktisch nichts merkt. Genau das bietet Loxone. Das allermeiste passiert im Hintergrund. Muss man doch mal eingreifen, ist die Bedienung sehr simpel. Man muss in keinster Weise IT affin sein.

Würdet Ihr sagen, dass sich die Zusammenarbeit mit Loxone positiv auf euer Unternehmen ausgewirkt hat?
René: Ja natürlich. Als ich damals vor ca. 20 Jahren mit der “EDV-Wien” angefangen habe, waren wir zwei Mitarbeiter. Nach dem Besuch der Loxone Schulung 2009 haben wir dann begonnen, vermehrt auf Automatisierungstechnik zu setzen.

Die Nachfrage war riesig. Wir haben uns deshalb 2014 dazu entschlossen, den Teil “Haus- & Gebäudeautomation” aus der EDV-Wien zu lösen, um in diesem Bereich noch fokussierter arbeiten zu können. So ist die Smarthome 360 entstanden, die mittlerweile selbst zwölf Mitarbeiter beschäftigt.

Und ein Ende ist nicht in Sicht. Heute setzen wir Automationsprojekte mit bis zu 40 Wohneinheiten um. Das ist dann auch mit den aktuell zwölf Mitarbeitern nicht mehr zu lösen. In solchen Fällen lassen wir uns bzgl. der reinen Elektroinstallation von externen Unternehmen unterstützen. Wir konzentrieren uns dann auf die Planung und Umsetzung – bleiben aber der zentrale Ansprechpartner für unsere Kunden.

Das heißt Ihr realisiert neben dem klassischen Einfamilienhaus auch Gewerbeprojekte?
Stefan: Auf jeden Fall. Die Bereiche Gewerbe und Wohnbau sind große und wachsende Sektoren. Vor allem die Bauträger merken, dass Automatisierungstechnik heute bereits von vielen Kunden vorausgesetzt wird.

In solchen umfangreichen Projekten, wie beispielsweise in der Wiener Traungasse, hat sich das Arbeiten mit vordefinierten Paketen bewährt. Diese definieren eine gewisse Grundausstattung. Darüber hinaus kann die Ausstattung jeder Wohnung natürlich in Bezug auf die jeweils individuellen Bedürfnisse personalisiert werden.

Der Loxone Flagship Partner

Loxone Flagship Partner sind die Nummer eins, wenn es um die Realisierung eines Gebäude- oder Hausautomationsprojekts mit Loxone geht. Ihr Status bescheinigt ihnen ein Höchstmaß an Fachwissen, Erfahrung und Qualität. Die Voraussetzungen, um als Loxone Flagship Partner zertifiziert zu werden, sind äußerst vielfältig.

Wir gratulieren dem Team der Smarthome 360 deshalb herzlich zum Erreichen dieses außergewöhnliches Partner Status.

Der Loxone Flagship Partner

Loxone Flagship Partner sind die Nummer eins, wenn es um die Realisierung eines Gebäude- oder Hausautomationsprojekts mit Loxone geht. Ihr Status bescheinigt ihnen ein Höchstmaß an Fachwissen, Erfahrung und Qualität. Die Voraussetzungen, um als Loxone Flagship Partner zertifiziert zu werden, sind äußerst vielfältig.

Wir gratulieren dem Team der Smarthome 360 deshalb herzlich zum Erreichen dieses außergewöhnliches Partner Status.

– Special Tip –

Loxone in Wien
live erleben


Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und erleben Sie die fast unbegrenzten Möglichkeiten mit Loxone mit Ihren eigenen Sinnen. Buchen Sie Ihre kostenlose Erlebnis Tour bei unserem Flagship Partner Smarthome 360 in Wien.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren