Smart Garden: 3 Tipps für Ihren intelligenten Gemüsegarten

Marc Baumgartner
6. April 2018 in Know How

Der eigene Garten kann viel mehr sein als Abenteuerspielplatz für die Kleinsten oder idyllischer Ort der Erholung für die Großen. Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile eines eigenen Gemüse- & Kräutergartens. Frische, naturbelassene und nachhaltige Produkte ohne Chemie, dafür mit hoher Qualität und intensivem Geschmack.

Die Pflege der kleinen grünen Oase ist jedoch zeitaufwändig, teils anstrengend und verzeiht oft keine Fehler. Ein „Smart Garden“ setzt genau hier an. Smarte Lösungen erleichtern das Leben nicht nur innerhalb der eigenen vier Wände, sie unterstützen und erleichtern auch die Bewirtschaftung des eigenen Gartens. 

Nachfolgend finden Sie 3 wertvolle Tipps, mit denen Sie Ihren Smart Garden zum Leben erwecken.

Smart Garden Tipp 1

Optimale Bedingungen durch intelligente Bewässerung

„Die optimale Feuchtigkeit fördert die Wurzelbildung, das Keimen, Blühen und Fruchten von Pflanzen und ist somit für das ideale Gedeihen von entscheidender Bedeutung“.

Lukas Hader

Geschäftsführer, Multikraft

Für kräftige Pflanzen und eine reichhaltige Ernte spielen dabei vor allem Zeit und Menge der Bewässerung eine große Rolle.

Unser Tipp:

Eine intelligente Bewässerungsanlage.

„Ein intelligentes System sorgt für eine auf die Feuchtigkeit des Bodens angepasste Bewässerung. Es wird also nur dann gegossen, wenn es auch nötig ist. Dadurch kann für die Pflanzen optimale Feuchtigkeit garantiert und zugleich Wasserverschwendung vermieden werden.“

Martin Öller

CEO & Gründer, Loxone

Ein weiterer Vorteil gegenüber klassischer Bewässerungsanlage ist der, dass durch die Anbindung an das Smart Home, das Bewässerungsverhalten auch an die Wetterprognose angepasst werden kann. Steht Regen bevor, bleibt das Bewässerungsventil geschlossen und das Wasser wird gespart. Das schont die heimischen Pflanzen und die Umwelt.

Smart Garden Tipp 2

Ressourcenschonende Bewässerung durch Zisternen und Wassertonnen

Sich verändernde Klimaverhältnisse sorgen für immer extremere Wetterbedingungen, wodurch es mitunter zu langen Trockenphasen kommen kann. Manche Regionen leiden bereits unter Wasserknappheit. Um dabei auf einen gut versorgten Garten nicht verzichten zu müssen, werden Zisternen und Regentonnen immer beliebter.

Unser Tipp:

Dank moderner Technologien sind diese Anlagen nicht nur kostengünstig und umweltfreundlich, sie können intelligent agieren.

Eine Verknüpfung mit dem Smart Home sorgt dafür, dass man immer über den aktuellen Wasserstand im Bilde ist. Wird eine kritische Marke unterschritten, schaltet sich die Pumpe in der Zisterne automatisch aus. Schäden durch Luftansaugung werden vermieden.

Das nimmt Ihnen einige Handgriffe ab und schützt gleichzeitig Ihre Gerätschaften.

Smart Garden Tipp 3

Natürliche Pflanzenstärke durch nützliche Bakterien

„Smart“ in Bezug auf den Garten ist aber nicht zwangsläufig nur mit Technik verbunden. Wer einen optimalen Ertrag möchte, sollte seinen grünen Schützlingen auch eine besondere Pflege angedeihen lassen. Zur Stärkung der Pflanzen und zur Abwehr von Schädlingen kommen deshalb häufig künstliche Dünger und Pestizide zum Einsatz.

Unser Tipp:

Nutzen Sie rein natürliche Helfer wie effektive Mikroorganismen. Sie bestehen aus einer Mischung von natürlichen und nützlichen Lebensmittel- und Bodenbakterien sowie Pilzen. Der Vorteil: Die natürlichen Helferlein machen die Verwendung von Kunstdünger und Pestiziden obsolet, die auf lange Sicht mehr Schaden anrichten als helfen. Sie ernten rein natürliche Produkte.

„Durch die Beigabe von effektiven Mikroorganismen ins Wasser und durch direktes Besprühen der Pflanzen wird die natürliche Abwehrkraft der Pflanzen gestärkt. Zudem wird dadurch ein Milieu geschaffen, das Nützlinge, die natürlichen Feinde von Schädlingen, anzieht.“

Lukas Hader

Geschäftsführer, Multikraft

Die drei genannten Tipps zeigen, dass sich der Einsatz von moderner Technik und eine natürliche Bewirtschaftung nicht widersprechen. Im Gegenteil. Genau hier liegt die Zukunft. Und Ihnen bleibt mehr Zeit um sich an Ihrem eigenen Garten zu erfreuen und die darin selbst angebauten, hochwertigen Produkte zu genießen.

Erwecken Sie Ihren Smart Garden zum Leben!

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten im Loxone Real Smart Home erfahren, besuchen Sie einfach unsere kostenlosen Infosessions. Oder Sie stellen eine unverbindliche Projektanfrage – wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Smart Garden zum Leben zu erwecken!

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.