Loxonauten auf der Spur:
Ein Tag als Partner Consultant 

Carmen Weidinger
16. Februar 2018 in Backstage

Sie sind die Profis, wenn es um die kompetente Unterstützung unserer Vertriebspartner geht. Sie wissen, wie ein Real Smart Home auszusehen und welche Funktionen es zu beinhalten hat. Sie sind unsere Partner Consultants. Einer darunter: Christoph Pfoser. Ihm sind wir heute ganz dicht auf den Fersen, um Ihnen einen tiefen Einblick in den Alltag eines Partner Consultants bei Loxone zu geben.

Mittlerweile seit Mai 2013 an Bord, verstärkt Christoph das Team der Partner Consultants. Zu Beginn, als Abteilungsleiter der Administration tätig, verlegte er seinen Arbeitsbereich im August 2015 in das Partner Consulting um dieses mit seiner Kompetenz volle Kraft zu unterstützen.

„Da meine Frau und ich 2014 selbst zu Besitzern eines Smart Homes wurden, durfte ich in der Bauphase zahlreiche Erfahrungen rund um den Hausbau in Verbindung mit Loxone sammeln. So wurde mir bewusst, welche Funktionen ein echtes Smart Home ausmachen und welche einfach nur „Gimmicks“ sind. Deshalb habe ich mich entschieden, unser Team im Partner Consulting zu verstärken und unsere Vertriebspartner bei der Realisierung waschechter Smart Homes zu unterstützen.“

Wir sind Christoph einen Tag lang gefolgt und haben fleißig dokumentiert. Erleben Sie seinen Tagesablauf nun selbst:

07:30 Uhr

Noch schnell Abschiedsküsse an Ehefrau Christa und Töchtern Nora (4) & Evelyne (2) verteilen, und schon macht sich Christoph auf den Weg nach Kollerschlag. Im Basecamp angekommen, betritt er das Büro und peilt seinen Arbeitsplatz im ersten Stock an. Wasserglas befüllen, Laptop einschalten und volle Konzentration.

Wie jeden Tag, checkt Christoph zu Beginn des Tages seine Mails. Als Ansprechpartner aller Partner im östlichen Raum Österreichs, sammelten sich über Nacht ein paar Nachrichten. Diese handeln von allen möglichen Fragen rund um die Realisierung eines Loxone Smart Homes. Egal ob Angebotslegung oder Konfiguration – Christoph unterstützt seine Partner von Baubeginn bis hin zur Einweihungsfeier.

10:00 Uhr

Um 10 Uhr steht ein Telefontermin auf dem Plan. Dabei handelt es sich um einen frischen Partner, der sein Elektro-Unternehmen mit Smart Homes von Loxone ordentlich ankurbeln möchte.

Die Aufgabe von Christoph liegt hier darin, dem Partner zu Beginn die Grundsätze und Standards eines Real Smart Homes zu erläutern. Erst im nächsten Schritt werden die einzelnen Funktionen und deren Umsetzung näher erklärt.

Tauchen am anderen Ende der Leitung Fragen zur richtigen Konfiguration oder Planung auf, teilt er einfach seinen Bildschirm mit seinem Gesprächspartner und versucht so Unklarheiten bildlich zu beseitigen.

12:00 Uhr

Der Duft von frisch gekochtem Essen steigt in die Nase und lässt seinen Blick auf die Uhrzeit wandern. 12 Uhr – perfekt, denn der Magen knurrt bereits.

Christoph nimmt freudig das Hirschragout von Koch Markus entgegen und leistet seinen Kollegen am Mittagstisch Gesellschaft.

Um in der restlichen Pause seine Batterien gänzlich aufzuladen, liefert er sich noch eine Duell am sogenannten „Wuzeltisch“.

13:00 Uhr

Magen und Batterien sind wieder voll – weiter geht’s. Ein weiterer Partner benötigt Christophs Unterstützung – diesmal in Form eines persönlichen Termins im Basecamp.

Chris‘ Werkzeuge dabei: Laptop mit der aktuellen Loxone Config Version, fundiertes Know How in der Elektrotechnik und eine Menge an Erfahrung. Gemeinsam geht er die Kundenwünsche mit dem Partner durch und gibt Tipps und Anweisungen, wie diese am einfachsten und saubersten umzusetzen sind.

„Es macht einfach eine Menge Spaß, wenn ich meinen Partnern die (fast) grenzenlosen Möglichkeiten in einem Loxone Smart Home vorstelle und diese dann mit ihnen gemeinsam durchgehe. Jedes Projekt meiner Partner ist auch irgendwie mein Projekt. Und das macht mich richtig stolz.“

16:00 Uhr

Zurück am Platz, macht sich Chris erneut ans Telefonieren. Diesmal ist aber er derjenige, der anruft.

Er erkundigt sich bei einem Teil seiner Partner wie die Projekte laufen, ob es Unklarheiten gibt und steht bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite.

17:00 Uhr

Im Anschluss bereitet er sich noch für die Schulung, die er nächste Woche im Basecamp in Stuttgart hält, vor. Sind alle Schulungsunterlagen sauber aufbereitet, packt Christoph seine sieben Sachen und macht sich auf in Richtung Heimat. Kurz bevor er das Basecamp verlässt, schreit ihm Kollege Thomas lautstark zu „Noch Zeit für ein Bierchen?“ Chris blickt auf die Uhr, denkt an Frau und Kinder und antwortet grinsend „Heute nehm‘ ich mir mal Zeit für meine beiden Kleinen. Das nächste Mal vielleicht.“

5 Fragen an Christoph Pfoser:

Für alle, die noch mehr über unseren zweifach Papa und Partner Consultant erfahren wollen – Christoph stand uns Rede und Antwort:

Was gefällt dir an deinem Beruf am meisten?
Ich finde die Projektplanung an sich einfach irrsinnig spannend. Die vielen Möglichkeiten, die man hat, um ein Haus intelligent zu machen, faszinieren mich immer wieder auf’s neue. Diese dann noch meinen Partnern zu vermitteln, bereitet mir dann richtig Freude. 

Welcher besonderer Moment ist dir im Partner Consulting in Erinnerung geblieben?
Da kommt mir sofort eine Geschichte in den Sinn: Im Herbst 2015 hatte ich Kontakt zu einem Partner bezüglich seines Showrooms. Am Telefon hat er mir dann erklärt, dass er niemals Platinum Partner werde, da er andere Technologien bevorzuge und nicht bloß auf Loxone setzen wolle. Keine drei Monate später, bei der Abnahme seines Showrooms, hat er mich zum ersten Mal auf die nötigen Schritte angesprochen, die es bedarf, um Platinum Partner zu werden. Neun Monate später war er geboren, der neue Platinum Partner.
Eine Story, die ich immer wieder gerne erzähle. Sie ist der Beweis dafür, dass Loxone seinen Job richtig gut macht. Und ich natürlich auch. 🙂 

Was begeistert dich persönlich am Thema Smart Home?
Am Thema Smart Home begeistert mich – kurz gesagt – einfach alles. 
Ein echtes Smart Home sorgt dafür, dass alles automatisch funktioniert und intelligent zusammen spielt. Ich muss mich eben um nichts mehr kümmern. Da mich meine zwei kleinen Prinzessinnen sowieso laufend auf Trab halten, schätze ich die dadurch gewonnene Zeit mehr als alles andere.  

Wie sieht die Freizeitgestaltung eines Partner Consultants aus?
Bei mir steht klar die Familie an erster Stelle. Gemeinsam Zeit verbringen ist für mich ein Muss. Natürlich hält auch das Haus immer wieder Aufgaben für mich bereit. Dazu zählen nicht die Aufgaben im Haushalt, sondern auch das Testen von neuen (geheimen) Produkten 😉 

Welche Eigenschaften muss dein künftiger Kollege mitbringen?
Mein künftiger Kollege sollte auf jeden Fall Bereitschaft mitbringen, sich auch privat mit Loxone zu beschäftigen. Denn nur wer selbst in einem Loxone Smart Home lebt, kann auf Augenhöhe mit Vertriebspartnern zusammenarbeiten und das besondere Lebensgefühl weitergeben. Natürlich sollte er auch über genug Know How verfügen, was Elektrotechnik und den Umgang mit Partnern betrifft. Zusätzlich würde ich mich bzw. würden wir uns über einen Loxonauten freuen, der unser Team mit einer gesunden Portion Humor und Hilfsbereitschaft verstärkt.   

Na, neugierig geworden?

Sie haben sich im Jobprofil wiedererkannt? Dann verstärken Sie unser Team im Partner Consulting
und lernen Sie Christoph schon bald persönlich kennen!

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.