Smarte Eigentumswohnungen in Pfarrkirchen

Lesedauer
Datum

3 Minuten
24. Juni 2022

Die metron Vilshofen GmbH realisiert wirtschaftliche, flexible und nachhaltige Projekte in eigener Produktion. In den smarten Eigentumswohnungen in der deutschen Stadt Pfarrkirchen wurde intensiv mit Loxone zusammengearbeitet, was die Flexibilität noch weiter erhöht. Neben der Beleuchtung und der Beschattung wird auch die Temperaturregelung über Loxone gesteuert. Bei der Umsetzung des Projektes setzten die Verantwortlichen voll und ganz auf die Zuverlässigkeit des Loxone Partners EBA-tech.

Was wurde umgesetzt?

Allgemeines
Präsenzmelder

In der smarten Wohnanlage im bayerischen Pfarrkirchen wurde unter anderem die Beleuchtung mit Hilfe von Loxone vollautomatisiert. Aber damit nicht genug – auch die Beschattung und die Heizung bzw. Kühlung laufen in den Wohneinheiten selbstständig ab. Zur Vermeidung von Schimmelbildung wurde auch die Lüftung vollständig in das Loxone System integriert. Alle relevanten Daten der Lüftungsanlage werden über Modbus TCP erfasst und zur Steuerung der Nacherhitzer in den Modulen dorthin weitergeleitet. Je nach vorliegender Außentemperatur wird für die Lüftungsanlage der Sollwert für die Zulufttemperatur berechnet und per Modbus angefordert.

Da ein smartes Energiemanagement bei den Verantwortlichen einen hohen Stellenwert genießt, können auch die PV-Anlage und die E-Mobility Anlagen dank Loxone smart gesteuert werden.

An die Präsenzmelder von Loxone sind zahlreiche Funktionen gekoppelt. Das gesamte Apartment ist mit dem Modus “Wohnung verlassen” zentral gesteuert und so wird nicht nur die Heizung automatisch heruntergefahren, auch die Lichtsteuerung ist dank Impulsschalter an die Präsenz in der Wohnung bzw. in den einzelnen Räumen gebunden.

Was wurde umgesetzt?

Allgemeines
Präsenzmelder

In der smarten Wohnanlage im bayerischen Pfarrkirchen wurde unter anderem die Beleuchtung mit Hilfe von Loxone vollautomatisiert. Aber damit nicht genug – auch die Beschattung und die Heizung bzw. Kühlung laufen in den Wohneinheiten selbstständig ab. Zur Vermeidung von Schimmelbildung wurde auch die Lüftung vollständig in das Loxone System integriert. Alle relevanten Daten der Lüftungsanlage werden über Modbus TCP erfasst und zur Steuerung der Nacherhitzer in den Modulen dorthin weitergeleitet. Je nach vorliegender Außentemperatur wird für die Lüftungsanlage der Sollwert für die Zulufttemperatur berechnet und per Modbus angefordert.

Da ein smartes Energiemanagement bei den Verantwortlichen einen hohen Stellenwert genießt, können auch die PV-Anlage und die E-Mobility Anlagen dank Loxone smart gesteuert werden.

An die Präsenzmelder von Loxone sind zahlreiche Funktionen gekoppelt. Das gesamte Apartment ist mit dem Modus “Wohnung verlassen” zentral gesteuert und so wird nicht nur die Heizung automatisch heruntergefahren, auch die Lichtsteuerung ist dank Impulsschalter an die Präsenz in der Wohnung bzw. in den einzelnen Räumen gebunden.

Beleuchtung Eigentumswohnungen Pfarrkirchen

Beleuchtung und Beschattung
Wetterstation

In den Wohnzimmern der Apartments wurden verschiedene Lichtstimmungen vorab definiert, wie etwa ein Willkommens-Ambiente oder ein Entspannen-Ambiente. Zusätzlich läuft die Beleuchtung auch im Badezimmer vollautomatisch ab, wo beispielsweise die Spiegelleuchten in das System von Loxone integriert wurden. Auch die Beleuchtung am Balkon ist automatisch steuerbar.

In dieses Projekt wurde auch die Beschattung integriert. Mithilfe eines Sturmschutzes fährt die Beschattung, bei kritischer Windgeschwindigkeit, automatisch in die Ausgangsposition und verhindert so etwaige Schäden. Bei Frost sperrt sich die Beschattung, um kostenintensive Schäden zu vermeiden. Der Miniserver erfasst die Wetterdaten und leitet diese weiter an die Modul-Server, wobei die Befehle durch den integrierten Sturmschutz an die Beschattungselemente weitergegeben werden.

Sicherheit

Neben der Brandmeldezentrale wurde in den Apartments in Vilshofen auch eine Wassermeldezentrale verbaut, die dank der Alarmierungskette von Loxone die Verantwortlichen automatisch darüber informiert, wenn ein möglicher Wasserbruch entstanden ist. Die Modul-Server sind über die Netzwerk Interkommunikation an den zentralen Server angebunden und so findet der notwendige Datenaustausch statt. Der Miniserver erfasst Störmeldungen sowie Informationen der Wassermelder und leitet diese an die Hausverwaltung/- technik weiter.

 

Kühlung

Die Klimaanlage wird je nach Außentemperatur sowie dem Modus der Lüftungsanlage vom Miniserver gesteuert. Auf dem Dach der Wohnanlage befinden sich insgesamt 3 Klimageräte, die je nach Außentemperatur nacheinander zugeschalten werden. Somit laufen nur jene Klimageräte, deren Leistung auch tatsächlich benötigt wird, alle 3 Geräte laufen nur in den seltensten Fällen. Auch die Pumpenleistung der Zubringerpumpe in der Lüftung wird entsprechend des vorliegenden Modus angepasst (die Ansteuerung läuft via Modbus TCP ab).

 

Energiemanagment

Die PV der Apartments ist ebenfalls per Modbus TCP an den Miniserver gebunden und wird mit Hilfe des Energiemonitors visuell dargestellt (der Ladezustand des Speichers sowie die aktuelle PV Leistung die Ladeleistung der Batterie). Ist der Batteriespeicher voll und es kommt trotzdem weiter überschüssige Energie vom Dach, wird ein Elektro-Heizstab zu Warmwassererwärmung zugeschalten. Durch dieses effiziente und umfassende Energiemanagement kann ein maßgeblicher Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden.

 

Das sagen Kunde & Partner über das Projekt

 

Nachhaltigkeit ist das große Thema, das uns bei der Realisierung bewegt. Um auch den Energieverbrauch der Module zu optimieren, setzen wir die intelligente Gebäudeautomation von Loxone ein. Bei unseren Apartments optimiert Loxone nicht nur den Verbrauch und die Klimatisierung der einzelnen Wohneinheiten, auch neue Möglichkeiten des Monitorings und der nachhaltigen zentralen Steuerungen ganzer Wohnanlagen werden geschaffen.

Carsten Fritz

Geschäftsführer, metron Vilshofen

Als spannendes Extra wurde auch der Pelletskessel in das Projekt integriert. Zur Kommunikation mit dem Fröling Pelletskessel befindet sich im Technikkeller ein weiterer Miniserver. Dieser erfasst die Zustände des Kessels und gibt sie an die Miniserver in den Technik-Modulen weiter.

Alois Blöchl

Geschäftsführer, EBA-tech

Impressionen des Projektes

 

Außenansicht Eigentumswohnungen Pfarrkirchen
Produktionshalle metron Vilshofen
Außenansicht Eigentumswohnungen Pfarrkirchen
Wohnbereich Eigentumswohnungen Pfarrkirchen
Außenansicht Eigentumswohnungen Pfarrkirchen
Produktionshalle metron Vilshofen

© Bilder: NXTBau

Jetzt kostenlos anfragen

Stellen Sie jetzt Ihre kostenlose Projektanfrage oder werden Sie in nur wenigen Schritten Loxone Partner!

A
Kostenlose Projektanfrage

Ich plane mein bevorstehendes Projekt mit Loxone zu realisieren und möchte mehr Infos.

A
Loxone Partner werden

Ich möchte Partner werden und vorab einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

Kostenlose Projektanfrage

    • Hidden
    • Hidden
  • Hidden
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Partner werden

  • Hidden
  • Hidden
  • Hidden

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren