Sonnenschutz – 5 Antworten zum Thema

Krista Aumüller
13. Oktober 2015 IN Know How

Des einen Leid, des anderen Freud: der Sommer ist vorbei. Die Hitzewelle ist Geschichte. Nicht aber das Thema Sonnenschutz im eigenen Zuhause. Die Beschattung spielt zu jeder Jahreszeit eine wichtige Rolle. Im Sommer schützt sie vor Überhitzung des Hauses. Im Herbst oder Winter sorgt sie gemeinsam mit der Heizung auf energiesparende Weise für Wohlfühltemperatur – vorausgesetzt man wohnt in einem Smart Home ; )

Das Thema Sonnenschutz ist sehr umfassend und bietet viele Möglichkeiten. Häuslbauer, Renovierer,… stehen am Anfang Ihres Projektes oft vor vielen Fragezeichen. Mit unserem Blogbeitrag möchten wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten der Beschattung, Vorteile, Einbindung in das Loxone Smart Home uvm. geben. Wir liefern Ihnen Antworten auf folgende 5 Fragen rund um das Thema Beschattung:

  1. Wozu brauchen Sie einen Sonnenschutz?
  2. Welche Sonnenschutzsysteme gibt es?
  3. Was sind die Vorteile dieser Sonnenschutzsyteme?
  4. Wie können Sie den Sonnenschutz intelligent nutzen?
  5. Wer ist Ihr Ansprechpartner für Ihre intelligente Beschattung?


horizontal bar

1. Wozu brauchen Sie einen Sonnenschutz?

Der Sonnenschutz wird immer wichtiger. Internationale Studien zeigen, dass der Energiebedarf für Gebäudekühlung seit einigen Jahren immer mehr ansteigt (Technologieleitfaden Sonnenschutz, Stadt Wien, 2013). Gebäudekühlung zählt zu den am schnellsten wachsenden Stromverbrauchssegmenten überhaupt (International Energy Agency). Ein Grund ist die Klimaerwärmung. Ein anderer der moderne Baustil mit großflächigem Einsatz von Glas und der leichte Innenausbau. Dieser Baustil hat Auswirkungen auf die thermische Qualität des Gebäudes, dem mit dem passenden Sonnenschutz entgegengewirkt werden kann. Welcher ist der passende Sonnenschutz für Ihr Zuhause?

Jeder stellt seine individuellen Ansprüche an ein Haus. Bei allen gleich ist der Punkt der optimalen Nutzung des Tageslichts. Das Tageslicht ist bekanntlich das Lebenselixier für jeden Menschen. Der Anteil an Glasflächen soll groß genug sein, um im Winter die Sonnenenergie nutzen zu können, und klein genug, damit sich das Haus im Sommer nicht in ein Treibhaus verwandelt.

Den passenden Sonnenschutz benötigen wir also hauptsächlich dafür, um die Sonneneinstrahlung abzuschirmen. Aber nicht nur. Hier die Funktionen im Überblick:

  • Sonnenschutz: mindert die Sonneneinstrahlung von außen nach innen
  • Hitzeschutz: verhindert die Überhitzung des Hauses
  • Tageslichtlenkung: lenkt Tageslicht gezielt in den Innenraum
  • Verdunkelung: ermöglicht den totalen Lichtausschluss
  • Sicht- und Lärmschutz: schränkt den Einblick und Lärm von außen nach innen ein
  • Blendschutz: vermeidet Blendwirkungen durch das Sonnenlicht
  • Isolationsschutz: reduziert den Wärmeaustritt aus dem Gebäude
  • Wetterschutz: schützt die Fenster vor wechselnden Witterungseinflüssen
  • Schutz vor UV-Strahlung: schützt die Möbel vor dem Ausbleichen

 

Die Entscheidung, welcher Sonnenschutz für Ihr Haus am besten geeignet ist, hängt ab von der

  • Einsatzart und den für Sie am wichtigsten Vorteil,
  • baulichen Gegebenheit für die Platzierung und Montage,
  • Bewegungsweise des Sonnenschutzes.


horizontal bar

2. Welche Sonnenschutzsysteme gibt es?

Es gibt heutzutage eine kaum mehr überblickbare Anzahl an verschiedenen Sonnenschutzvarianten: Fensterläden, Plissee, Lamellenvorhänge, Rollladen, Jalousien, Raffstore, Gardinen, Markise,… Auf all diese Arten einzugehen, würde ziemlich viel Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Daher haben wir uns auf die meist gefragten Sonnenschutzsysteme konzentriert.

Grundsätzlich kann man alle Arten anhand zweier Kriterien unterscheiden: innen- oder außenliegend.

Außen vs. Innen

Vor der Entscheidung für einen Sonnenschutz steht zu allererst die Frage – außen oder innen? Wo liegt der optimale Sonnenschutz? Jeder bietet für sich seine Vor- und Nachteile.

Außenliegender Sonnenschutz:

  • reflektiert oder absorbiert Wärmestrahlung, bevor sie das Innere des Hauses erreicht
  • schirmt Glasflächen wirksam vor Sonneneinstrahlung ab
  • bietet zusätzlichen Einbruchschutz (bei Rollläden)
  • ist nicht so pflegeleicht
  • liegt preislich weiter oben

Innenliegender Sonnenschutz:

  • bietet geringe Sonnenschutzwirkung – Wärmestrahlung ist bereits im Raum
  • reflektiert Sonnenstrahlung – diese wird von den Glasflächen teilweise wieder zurückgeworfen
  • stellt Teil der Innenraumgestaltung dar
  • ist oft der kostengünstigere Sonnenschutz
  • kann einfacher nachgerüstet werden

 

Dass der außenliegende Sonnenschutz vor allem im Hinblick auf den Sonnenschutz der bessere ist, gilt als lang bekannt. Wichtig ist hier, dass bereits in der Planungsphase des Eigenheims der Sonnenschutz berücksichtigt wird. Je nachdem ob Sie sich für Auf- oder Unterputzkästen entscheiden, müssen im Mauerwerk Aussparungen oder Nischen eingeplant werden.

Zurück zu unserer Frage: Welche Sonnenschutzsysteme gibt es?

Die meist gefragten Sonnenschutzsysteme

Laut dem österreichischen Bundesverband Sonnenschutzechnik wurden etwa 915.000 Sonnenschutzeinheiten im Jahr 2012 hergestellt. Die Motorisierung des Sonnenschutzes nimmt weiterhin zu. Die meist produzierten und gefragtesten Arten sind die Rollläden, Raffstore und Jalousien.

Immer wieder kommt es zu Google Suchanfragen was der Unterschied zwischen diesen Sonnenschutzsystemen ist. Vor allem was den Unterschied zwischen Raffstore und Jalousie betrifft. Um Ihnen diesen Suchaufwand zu ersparen, haben wir diese drei am häufigsten eingesetzten Sonnenschutzsysteme näher beschrieben. Hier handelt es sich bei allen drei Arten um außenanliegende Sonnenschutzsyssteme.

Sonnenschutz per Jalousie

Jalousie

Typisch für die Jalousie sind die beweglichen Lamellen, die mittels Seil- oder Schienenführung geöffnet und geschlossen werden. Die Lamellen können in jedem beliebigen Winkel eingestellt werden.

Wussten Sie, dass der Begriff “Jalousie” aus dem französischen kommt und “Eifersucht” bedeutet? Gemeint waren zu früheren Zeiten Fenstergitter, die den Blick nach außen möglich machten und gleichzeitig die Sicht ins Innere verhinderten.

Alternativer Schutz: Raffstore

Raffstore

Raffstore bestehen aus beweglichen und stufenlos verstellbaren Lamellen, die in Schienen oder an Seilen geführt werden. So wird eine gezielte Lichtlenkung ins Haus ermöglicht. Montiert werden Raffstore vor oder in die Fassade, aber generell nur im Außenbereich.

In der Form ähneln sie sehr der Jalousie. Daher werden die Begriffe Raffstore und Jalousie gerne synonym verwendet. Der Unterschied liegt in der Lamelle. Die Lamellen der Raffstore sind größer und randgebördelt. Der Vorteil: die Lamellen sind stabiler und so auch robuster gegen Regen, Wind und Hagel.

Besten Sonnenschutz bietet ein Rollladen

Rollladen

Der wichtigste Bauteil des Rollladen ist der Rollpanzer. Dieser besteht aus gelenkig miteinander verbundenen Stäben. Der Rollladen wird in seitlichen Schienen geführt und meist über einen Gurtzug auf- und abgerollt – motorisiert oder per Hand.

horizontal bar


Die Frage, welche Sonnenschutzssysteme es gibt, ist geklärt. Es stellt sich nun die Frage:

3. Was sind die Vorteile dieser Sonnenschutz Systeme?

Grundsätzlich haben all diese Sonnenschutzsysteme gemeinsame Vorteile wie das Mindern der Sonneneinstrahlung von außen nach innen oder den Schutz der Möbel vor UV-Strahlung. Bei gewissen Themen hat das jeweilige Sonnenschutzsystem aber die Nase vorne.

Vorteile von Sonnenschutz

Vorteile von Jalousie und Raffstore

Jalousie und Raffstore unterscheiden sich nur in Bezug auf die Lamellenbreite.

  • Energie & Komfort: sehr hoch

Mit den schwenkbaren Lamellen eignen sich Jalousie und Raffstore perfekt für die optimale Nutzung der Sonnenenergie. Auf der einen Seite helfen die Lamellen, die Hitze draußen zu halten und gleichzeitig noch für genügend Licht im Raum zu sorgen. Auf der anderen Seite kann die Sonnenenergie genützt werden um den Raum aufzuwärmen und gleichzeitig wird eine Blendung vermieden.

  • Lichtlenkung: hoch

Die beweglichen Lamellen ermöglichen die perfekte und gezielte Lenkung vom Tageslicht. Je nach Sonnenstand können die Lamellen für die optimalen Lichtverhältnisse eingestellt werden.

  • Sichtkontakt zur Außenwelt: sehr gut

Aufgrund der beweglichen Lamellen ist auch bei geschwenkten Lamellen ein Blick nach draußen möglich.

  • Hitze- und Wärmeschutz: gut

Durch das vollständige Schließen der Lamellen wird der Innenbereich im Sommer vor dem Aufheizen geschützt bzw. im Winter wird der Wärmeverlust vermindert.

ABER: Jalousien und Raffstore sind sehr windempfindlich. Ab einer gewissen Windgeschwindigkeit wird empfohlen den Sonnenschutz hochzufahren. Um Schäden vorzubeugen, werden diese Art der Beschattung häufig mit einem Windsensor installiert.

 

Weitere Vorteile

Vorteile vom Rollladen

Rollläden erfüllen sehr unterschiedliche Funktionen. Im Vergleich zu Raffstore oder Jalousien machen Rollläden bei folgenden Punkten das Rennen:

  • Wetterschutz: hoch

Dank des Rollpanzers schützen Rollläden perfekt vor Wettereinflüssen und werden für Fenster auf der Witterungsseite empfohlen.

  • Einbruchschutz: hoch

Der Rollpanzer bietet im Vergleich zu anderen Sonnenschutzssystemen den sichersten Einbruchschutz.

  • Verdunkelung: gut

Rollläden können Innenräume weitgehend abdunkeln.

  • Isolationsschutz: hoch

Dicht schließende Rollläden reduzieren den Wärmeverlust durch das Fenster und verhindern, dass im Winter bei Schnee und Kälte die Fenster beschlagen.

ABER: Rollläden ermöglichen keine fein einstellbare und schwenkbare Lichtführung. Bewohner können die Beschattung nur öffnen oder schließen.

Ein Vorteil von allen Sonnenschutzsystemen ist, dass sie elektrisch bedient werden können. Sollten Sie aktuell keinen elektrischen Sonnenschutz in Ihrem Eigenheim einplanen, empfehlen wir Ihnen mit Leerrohren für eine spätere Nachrüstung vorzusorgen.
horizontal bar

Egal für welche Art von Sonnenschutz Sie sich entscheiden, mit einer Portion Intelligenz holen Sie mehr aus Ihrer Beschattung raus. Und genau das bringt uns zu unserer vierten Frage:

4. Wie können Sie den Sonnenschutz intelligent nutzen?

Den Sonnenschutz in die richtige Position bringen und das auf den ganzen Tag gesehen, kann ziemlich viel Arbeit machen: morgens rauf, mittags halb geschlossen, nachmittags wieder geöffnet, abends runter,… So sieht der tägliche Ablauf in einem Dumb Home aus. Und in einem Smart Home? Hier müssen Sie keinen Handgriff machen – das erledigt Ihr Zuhause.

Intelligente Beschattung im Loxone Smart Home

Im Loxone Smart Home weiß der Loxone Miniserver als zentrale Steuerung die Geokoordination Ihres Eigenheims, den aktuellen Sonnenstand, Außentemperatur, Innentemperatur,… Die Beschattung weiß zu jeder Zeit, was sie zu tun hat. So werden Sie morgens per Lichtwecker aufgeweckt, vormittags wird die Sonnenenergie zum Aufwärmen der Räume genutzt. Kommt ein Unwetter fährt die Beschattung automatisch in Sicherheitsposition. Nachmittags fährt der Automatikmodus die westseitige Beschattung herunter und abends wird der Sichtschutz aktiviert. Und das ganz egal, ob Sie Jalousien, Raffstore oder Rollladen haben. Vorausgesetzt, diese sind motorisiert.

Sonnenschutz Funktionsgrafik tagsüber

Die Vorteile

Der Sonnenschutz bietet an sich schon zahlreiche Vorteile. Mit der Integration in das Loxone System profitieren Sie von noch viel mehr:

Loxone Smart Home Icon

Ganz automatisch: Das Loxone Smart Home regelt die Beschattung vollautomatisch – ohne Aufwand für den Bewohner.

Loxone Smart Home Icon

Einfach bedient: Sie können als Bewohner jederzeit eingreifen – per Taster, Smartphone, Tablet oder PC.

Loxone Smart Home Icon

Energie sparen: Im Winter wird die Sonnenenergie genutzt, um die Räume aufzuwärmen – Sie sparen Heizkosten.

Loxone Smart Home Icon

Sanft aufwecken: Die Beschattung weckt Sie morgens mit Tageslicht.

Loxone Smart Home Icon

Einbrecher fernhalten: Bei der Anwesenheitssimulation wird während Ihrer Abwesenheit der Sonnenschutz automatisch so gefahren, als wären Sie zu Hause.

Loxone Smart Home Icon

Bei Alarm reagieren: Im Loxone Smart Home ist die Beschattung Teil der integrierten Alarmfunktion. Im Falle eines Einbruchs oder Brandes, fährt die Beschattung hoch. Die Flucht von Bewohner oder Einbrecher wird möglich.

Loxone Smart Home Icon

Sicher kindersicher: Sperren Sie die Beschattungstasten und ermöglichen Sie die manuelle Bedienung nur über die kostenlose Loxone App.

Loxone Smart Home Icon

Flexibel fahren: Entscheiden Sie, welche Jalousien eine Gruppe bilden und gemeinsam fahren sollen.

Loxone Smart Home Icon

Windsicher fahren: Mit einem Windsensor erkennt Ihr Loxone Smart Home zu hohe Windgeschwindigkeit für Ihre Beschattung und fährt sie automatisch hoch.

 

Die Komponenten

Und das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Um all diese Funktionen bei sich zu Hause umsetzen zu können, benötigen Sie keine Extrakomponenten, die nur für die intelligente Beschattung zuständig sind. Im Loxone Smart Home übernehmen die Komponenten mehrere Aufgaben:

  • Loxone Miniserver: zentrales Herzstück für alle Themen im Loxone Smart Home
  • Nano IO Air: für Beschattung, Lüftung, Beleuchtung,…
  • Temperaturfühler: für Beschattung, Einzelraumregelung, Brandmeldung,…
  • Tür- & Fensterkontakt: für Aussperrschutz bei aktivierter Beschattung, Öffnen der Beschattung bei Lüften im Badezimmer, Einbruchschutz, Heizkosten sparen,…
  • Windsensor: für den Schutz der Jalousie und Raffstore vor Sturmschäden

 

SOLIDline-Air-free-inkl-air-icon

NEU: Rohrmotor SOLIDline Air

Gemeinsam mit Geiger Antriebstechnik – dem führenden Hersteller von Antrieben für Sonnenschutzprodukte – haben wir den Funk-Rohrmotor SOLIDline Air entwickelt! Dieser eignet sich perfekt zur intelligenten Steuerung von Rollläden und Markisen. Die Loxone Air Technologie ist bereits integriert. Mit dem Loxone Miniserver verpassen Sie so Ihrem Sonnenschutz die gewisse Portion Intelligenz. Fragen Sie Ihren Sonnenschutzanbieter nach den Rohrmotor SOLIDline Air!

Jetzt mehr erfahren

horizontal bar

5. Wer ist Ihr Ansprechpartner für Ihre intelligente Beschattung?

Unsere Loxone Partner! Finden Sie Ihren Loxone Partner in Ihrer Nähe auf www.loxone.com/partner-finden! Gerne können Sie uns auch für Ihre unverbindlich Erstberatung anrufen unter

AT +43 7287 7070
DE +49 8592 6148899

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Beschattung im Loxone Smart Home? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.