Präsenz

Der Präsenzbaustein fasst Geräte und Logiken zusammen, die Präsenz in einem Raum mitteilen können. Dabei wird Loxone Sensorik wie Touch Geräte, Tür/Fensterkontakte, und Geräte mit Bewegungs/Präsenzmelder Funktion unterstützt.

In den Einstellungen des Bausteins können die gewünschten Geräte zur Präsenzerkennung verknüpft werden. Über die Objekteingänge können zusätzliche Sensoren oder Logiken angeschlossen werden.

Jeder Tastenklick an einem Loxone Touch aktiviert und verlängert die Präsenz, ebenso jede Bewegung an einem Melder, und jede Zustandsänderung an Fensterkontakten.

Der Baustein unterstützt die Präsenzerkennung in der Loxone Desktop App.

Inhaltsverzeichnis


Eingänge

KürzelKurzbeschreibungBeschreibung
IActAktivierenAktiviert Präsenz bei steigender Flanke. Bei fallender Flanke startet der Nachlauftimer TH. Dauer-Ein und jede fallende Flanke verlängert die Präsenz.
IExtVerlängernSolange der Eingang aktiv ist, wird bereits aktive Präsenz verlängert. Bei fallender Flanke startet der Nachlauftimer TH.
TrTriggerJede Veränderung am Eingang aktiviert bzw. verlängert die Präsenz. Dauer-Ein wird nicht gewertet.
RResetDeaktiviert die Präsenz und sperrt den Baustein




Ausgänge

KürzelKurzbeschreibungBeschreibungWertebereich
PBinPräsenz-StatusKombinierter Präsenzausgang (Bitmaske).
QPrPräsenzPräsenz aktiv.-
QPrOnPräsenz gestartetImpuls sobald die Präsenz gestartet wurde.-
QPrOffPräsenz beendetImpuls sobald die Präsenz beendet wurde.-
AQtPrPräsenzdauerDauer der aktuellen Präsenzphase.
QWarnAusschaltvorwarnungWarnungsimpuls vor Präsenz-Ende-




Parameter

KürzelKurzbeschreibungBeschreibungEinheitWertebereichStandardwert
THTHNachlaufzeit bei Interaktion, Präsenzmelder von Loxone übernehmen diese Nachlaufzeit.sec2...∞-
TWarnTWarnZeitpunkt der Ausschaltwarnung vor Ende der Präsenz.s2...∞-




Eigenschaften

KurzbeschreibungBeschreibungWertebereichStandardwert
Anzahl MeldungenMaximale Anzahl der gespeicherten letzten Meldungen.1...5020
KonfigurationKonfiguration der verwendeten Ein- und Ausgänge.--




Kombinierter Präsenzausgang

Der Kombinierte Präsenzausgang ist vergleichbar mit dem T5 und beinhaltet verschiedene Informationen in Form einer Bitmaske:

Bit 0: Präsenz aktiv
Bit 1: Bewegung aktiv
Bit 2: Ausschaltvorwarnung

Beispiel für Analogwerte:

0: keine Präsenz
1: Präsenz aktiv
2: Bewegung aktiv
3: Präsenz + Bewegung
5: Präsenz + Ausschaltwarnung