Music Server Diagnose

Treten bei Ihrem Loxone Music Server Probleme auf, werden Sie darauf über verschiedene Meldungen im Systemstatus hingewiesen. Genauere Details zu den jeweiligen Ereignissen sind auf der Admin Seite des Music Servers (“http://musicserver.ip.adresse”) zu finden. Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Ursachen der einzelnen Meldungen sowie Hinweise zur Problembehebung:

DNS-Fehler

Überprüfen Sie die Netzwerk-Einstellungen auf der Music Server Admin Seite (“http://musicserver.ip.adresse”) und tragen Sie gegebenenfalls einen anderen DNS-Server ein. Vermeiden Sie öffentliche DNS-Server wie z.B. 8.8.8.8 (Google DNS-Dienst) und verwenden Sie stattdessen die IP Ihres Internet-Routers bzw. Gateways oder den DNS-Server Ihres Internetproviders.

Streamingdienst Benutzerdaten falsch

Hier finden Sie Informationen zum korrekten Verknüpfen des Music Servers mit den folgenden Streamingdiensten:

Google Music

Für die erstmalige Einrichtung von Google Music müssen Sie Ihren Hauptaccount (der Account, unter dem Google Music gebucht wurde) verwenden. Außerdem muss zum Zeitpunkt der Einrichtung die Zwei-Faktor-Authentifizierung Ihres Google-Accounts ausgeschaltet sein. Sie können diese nach erfolgreicher Anmeldung durch den Music Server wieder aktivieren. Informationen zum Aktivieren und Deaktivieren der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Ihrem Google-Account finden Sie hier.

Spotify

Spotify kann nur mit einem Premium Account eingebunden werden.

Während des Anlegens eines Accounts im Music Server (“Einstellungen” -> ”Musikdienste” -> ”Neuen Dienst hinzufügen”) werden Sie auf eine Spotify Bestätigungsseite weitergeleitet. In dieser müssen Sie dem Music Server erlauben, auf Ihren Account zugreifen zu dürfen.

Falls Sie diesen Schritt in einem Browser machen, kann ein verwendeter Popup-Blocker möglicherweise den Aufruf blockieren und die notwendige Spotify-Seite wird nicht angezeigt. Deaktivieren Sie in diesem Fall den Popup-Blocker für diesen Schritt. Achten Sie außerdem darauf, dass auf der Bestätigungsseite der gleiche Account angezeigt wird wie der, den Sie eingegeben haben. Spotify merkt sich oftmals die vorherigen Benutzer im Browser.

Auf einem Music Server können maximal 6 Spotify-Accounts angelegt werden, angepasst an Spotify Premium Family. Die Accounts sind in der Visualisierung für alle sichtbar. Sie können entscheiden, welchen Account Sie in welcher Zone verwenden möchten. Spotify erlaubt dabei nur einen Livestream pro Account. Falls ein Account parallel in zwei Zonen verwendet wird, werden Sie in der App mit einer entsprechenden Meldung darauf hingewiesen.

Schlechte Internetverbindung

Gründe für eine schlechte Internetverbindung können hohe Ping-Zeiten oder Paketverluste im Netzwerk sein.

Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung mit einem Speedtest und der Statusseite Ihres Internet-Routers. Vergleichen Sie die Upload, Download und Ping-Zeiten mit den auf der Music Server Admin Seite (“http://musicserver.ip.adresse”) gelisteten Angaben.

Falls sich die Angaben decken, kontaktieren Sie Ihren Internet-Anbieter. Falls nur der Music Server betroffen ist, stellen Sie sicher, dass die LAN-Verkabelung zu Ihrem Internet-Router fehlerfrei ist. Starten Sie Ihren Router gegebenenfalls neu.

Lizenzfehler

Das Ergebnis der Systemprüfung Ihres Music Servers weicht von den Angaben unserer Lizenzdatenbank ab. Kontaktieren Sie den Loxone Support.

Keine Internetverbindung

Der Music Server kann keine Verbindung zum Internet herstellen. Rufen Sie die Wartungsseite Ihres Internet-Routers (falls vorhanden) auf und überprüfen Sie den Status.

Falls dem Music Server eine manuelle IP-Adresse zugewiesen wurde, überprüfen Sie, ob diese im Netzwerk eindeutig ist und kein anderes Gerät dieselbe Adresse hat.

Falls nur der Music Server betroffen ist, stellen Sie sicher, dass die LAN-Verkabelung zu Ihrem Internet-Router fehlerfrei ist. Prüfen Sie auf der Music Server Admin Seite (“http://musicserver.ip.adresse”), ob die IP-Adresse Ihres Internet-Routers als Gateway und DNS-Server eingetragen ist.

Starten Sie gegebenenfalls zuerst Ihren Internet-Router und anschließend den Music Server neu.