Inbetriebnahme Multi Extension Air

Anleitung zur Inbetriebnahme der Multi Extension Air

 

TECHNISCHE DATEN

  • Stromversorgung 24VDC SELV über ein Netzteil (als Zubehör erhältlich)
  • 12x digitale Eingänge (24VDC)
  • 8x digitale Ausgänge (250VAC 16A für jedes Relais, max. 48A Gesamtlast)
  • 4x PWM Ausgänge (bis zu 2.1A @ 24VDC für jeden Kanal), Versorgung von 12…24VDC
  • 1-Wire Interface
  • Frequenz: 868MHz (SRD Band Europa), 915MHz (ISM Band Region 2)
  • Leistungsaufnahme: < 350 mW (Relais benötigen nur während des Schaltens Strom)
  • Betriebstemperatur: 0…55°C
  • Schutzart: IP 20
  • Antennenanschluss SMA-Buchse
  • Kompakte Bauform für Hutschienenmontage
  • Abmessungen: 155 x 85 x 49 mm (T9 Gehäuse)

 

multi_extension_air

 

Bei der Multi Extension Air kommen bistabile Relais zum Einsatz.

Aus thermischen Gründen darf die Gesamtschaltleistung 11kW nicht überschreiten. Beispiel: sind alle Relais geschlossen, darf durchschnittlich pro Relais nur ein Strom von 6 A fließen. (8 * 220V * 6 A = ~11kW )

In Summe sind das 48 A. Zum Vergleich: Hausanschlusssicherung eines Einfamilienhauses (im Normalfall 25A)

Sicherheitsabschaltung:

Steigt die CPU Temperatur über 80°C an, werden alle digitalen Ausgänge ausgeschaltet. Sobald die Temperatur unter 65°C gesunken ist, werden die jeweiligen Ausgänge wieder aktiviert. Der Temperaturwert wird bei Neustart sowie bei einer Temperaturänderung von 5°C aktualisiert.

 

INSTALLATION

  • Multi Extension Air auf Hutschiene montieren
  • Nach fertiger Installation 24V Gleichspannung anschließen, aktivieren erst nach Beenden der Gesamtinstallation
  • Ein- und Ausgänge anschließen
  • Spannungsversorgung aktivieren
  • Prüfen: Linke LED blinkt nach ca. 7 Sekunden grün wenn Extension bereits konfiguriert, orange wenn nicht konfiguriert

MASSZEICHNUNG

MZ_multiextension

 

INBETRIEBNAHME MULTI EXTENSION AIR

Infos zur Inbetriebnahme der Air Base Extension finden Sie hier.

Damit die Multi Extension Air eingelernt werden kann, muss diese zunächst in den Lernmodus versetzt werden. Dazu wird die Lerntaste für mindestens 5 Sekunden betätigt. (siehe Bild)

learn_button

 

Sobald sich das Gerät im Lernmodus befindet, blinken die Status LEDs abwechselnd rot-grün-gelb.

Nun müssen Sie den Air Monitor einschalten. Klicken Sie dazu auf die Air Base Extension und anschließend auf den Button „Air Monitor“.

air_monitor

Als nächstes klicken Sie im Lernmonitor auf „Suche Starten“. Es werden nun alle Air Geräte gelistet, die sich im Lernmodus befinden.

suche_starten

Markieren Sie nun das jeweilige Gerät, geben den Montageort ein, wählen einen Raum aus und klicken abschließend auf „Gerät erstellen“.

geraet_erstellen

Im Peripherie Baum wird nun das Gerät gelistet.

Neben den digitalen Ein- und Ausgängen verfügt die Multi Extension Air auch noch über PWM Ausgänge sowie eine 1-Wire Schnittstelle.

Die digitalen Eingänge können auch als Frequenzzähler Eingänge verwendet werden. Dadurch können zum Beispiel Impulszähler für Strom, Gas, … angeschlossen werden. Beachten Sie jedoch, dass die gezählten Impulse nur einmal pro Minute übertragen werden. Die Multi Extension Air ist daher für den Anschluss von S0-Windsensoren nicht geeignet.

PWM-Verwendung

 

GERÄT ERSETZEN

Wird ein Gerät ausgetauscht, so kann dies einfach über den Air Monitor in Loxone Config erledigt werden.

  • neues Gerät einbauen und Spannungsversorgung aktivieren bzw. Batterie einsetzen
  • nach Air Geräten im Lernmodus suchen (siehe Inbetriebnahme)
  • einzulernendes Gerät markieren und im Drop-Down Menü das zu ersetzende Gerät auswählen
  • auf „Gerät ersetzen“ klicken

Zum Abschluss wird das Programm in den Miniserver gespeichert.

geraet_ersetzen

 

1-WIRE SCHNITTSTELLE

Die Multi Extension Air bietet eine vollwertige 1-Wire Schnittstelle mit den gleichen Funktionen und Spezifikationen wie die 1-Wire Extension.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

PWM AUSGÄNGE

Die Multi Extension Air ist mit 4 PWM Ausgängen ausgestattet, die als RGBW, 4 einzelne Dimmkanäle, sowie als 4 PWM Ausgänge mit variabler Frequenz verwendet werden können. Die maximale Leistung beträgt 50 W pro Kanal. Wird eine höhere Leistung benötigt, können die Kanäle auch gebrückt werden.

Die Spannung kann zwischen 12 und 24 V DC variiert werden. Beachten Sie bitte, dass zwischen der Spannungsversorgung der Extension und dem +24V Ausgang bei den PWM Ausgängen keine interne Verbindung besteht.

Die Art der Verwendung können Sie in den Eigenschaften der Multi Extension Air eingestellt werden. Markieren Sie dazu die Extension in Peripherie Baum.

multi_peripherie

 

RGBW:

Es werden im Peripherie Baum 2 Aktoren angezeigt:

  • Dimmer RGB
  • Dimmer weiß

 

DIMMER EINZELKANÄLE:

Es werden im Peripherie Baum 4  einzeln ansteuerbare Aktoren angezeigt.

 

PWM:

Es werden im Peripherie Baum 4 einzeln ansteuerbare Aktoren angezeigt. Die Frequenz kann in den Eigenschaften der Multi Extension angegeben werden.

PWM-Frequenz

 

FUNKTIONSWEISE DER PWM AUSGÄNGE:

Der Analogwert der Ausgänge (0-100%) wird pulsweitenmoduliert ausgegeben.

Beispiel:

Der analoge Ausgang wird als PWM-Ausgang verwendet und ist auf 80%. Das heißt der Ausgang ist 80% der Periode eingeschaltet und 20 % der Periode ausgeschaltet.

In der nachstehenden Grafik sind Signalverläufe für 10 %, 50 % und 90 % dargestellt:

PWM

ANSCHLUSS 24V – EXTRA NETZTEIL FÜR LEDS

wiring_pwm_24v_ext

Wir empfehlen Ihnen für Ihre LEDs ein separates Netzteil zu verwenden. Der Anschluss erfolgt wie in der Skizze zu sehen. Beachten Sie bitte, dass der maximale Strom pro Kanal 2,1 A beträgt (≙ 50W pro Kanal bei 24V DC).

ANSCHLUSS 24V – GLEICHES NETZTEIL FÜR EXTENSION UND LEDS

wiring_pwm_24v

 

Für Ihre LEDs können Sie auch das gleiche Netzteil, wie für die Extension verwenden. Das Netzteil muss jedoch dementsprechend dimensioniert werden (höhere Leistung). Der Anschluss erfolgt wie in der Skizze zu sehen. Beachten Sie bitte, dass der maximale Strom pro Kanal 2,1 A beträgt (≙ 50W pro Kanal bei 24V DC).

ANSCHLUSS 12V – EXTRA NETZTEIL FÜR LEDS

wiring_pwm_12v_ext

Sie können die PWM Ausgänge auch mit 12 V DC betreiben, jedoch minimiert sich die maximale Leistung pro Kanal auf 25W. Der Anschluss erfolgt wie in der Skizze zu sehen. Beachten Sie bitte, dass der maximale Strom pro Kanal 2,1 A beträgt (≙ 25W pro Kanal bei 12V DC).

 

>> Allgemeine Informationen zur Loxone Air Technologie finden Sie hier <<

 

 

Kurzanleitung und Anschlussplan der Extension (pdf)
Download

IEC CB Test Certificate (pdf)
Download

NRTL-Certificate (pdf)
Download

Extension EG Konformitätserklärung (pdf)
Download

RoHS Konformitätserklärung (pdf)
Download