Inbetriebnahme Loxone Touch Air

Anleitung zur Inbetriebnahme des Loxone Touch Air

 

TECHNISCHE DATEN

  • Spannungsversorgung: CR2450 Lithium Batterie
  • Stromversorgungstyp:
    • Standby: 75µW (25µA)
    • Aktiv: 36mW (12mA)
  • Temperatur- & Feuchtemessung*
  • Loxone Air tauglich
  • Frequenz: 868MHz (SRD Band Europe), 915MHz (ISM Band Region 2)
  • 5 Tastpunkte
  • Optionales Klick-Feedback bei Berührung
  • Status LED)
  • Erwartete Batterielebensdauer: >2 Jahre
  • Messbereich Temperatur: -20 … +80°C
  • Temperatur Toleranz: +/- 0,5°C
  • Messbereich Feuchtigkeit: 0 – 100%
  • Feuchtigkeits Toleranz: +/- 2%rF
  • Umgebungstemperatur:  0 … +55°C
  • Abmessungen: ca. 55mm x 55mm ohne Rahmen
  • Schutzart: IP20

 

* Bitte beachten Sie, dass es durch die geschlossene Gehäuseform bei der Messung der Umgebungsfeuchtigkeit mit dem Loxone Touch Air zu Verzögerungen kommt. Für die schnelle Erfassung von Änderungen in der Umgebungsfeuchtigkeit (wie zB. zur Lüftungssteuerung im Bad) empfehlen wir einen Sensor mit offener Gehäuseform wie den Loxone Temperature & Humidity Sensor Air.

 

INBETRIEBNAHME

Damit der Loxone Touch Air eingelernt werden kann, muss dieser zunächst in den Lernmodus versetzt werden.

Erstinbetriebnahme:

Wenn die Batterie zum ersten mal eingelegt wird, startet der Lernmodus automatisch für 10 Minuten. Der Lernmodus wird beendet, wenn:

  • der Loxone Touch Air erfolgreich mit dem Miniserver verbunden wurde
  • die 10 Minuten abgelaufen sind

Erneuter Einlernprozess:

Möchten Sie den Loxone Touch Air neu einlernen, kann der Lernmodus jederzeit auch manuell gestartet werden. Drücken Sie dazu die Lerntaste für mindestens 5 Sekunden. Der Loxone Touch Air befindet sich nun wieder im Lernmodus.

Die Lerntaste befindet sich auf der Rückseite des Sensors.

learn-button-mit-beschriftung

Sobald sich das Gerät im Lernmodus befindet, blinken die Status LEDs abwechselnd rot-grün-gelb.

Nun müssen Sie den Air Monitor einschalten. Klicken Sie dazu auf die Air Base Extension und anschließend auf den Button „Air Monitor“.

air_monitor

Als nächstes klicken Sie im Lernmonitor auf „Suche Starten“. Es werden nun alle Air Geräte gelistet, die sich im Lernmodus befinden.
suche_starten
Markieren Sie nun das jeweilige Gerät, geben den Montageort ein, wählen einen Raum aus und klicken abschließend auf „Gerät erstellen“.

wassersensor_suchen

Im Peripheriebaum wird nun das Gerät gelistet.

Folgende Objekte stehen in der Programmierung zur Verfügung:

  • Onlinestatus des Sensors
  • 1 analoger Eingang: Ladezustand der Batterie in Prozent von 0 % – 100 %
  • Alarmierung Batterie schwach: Fällt der Ladezustand der Batterie unter 15 %, geht dieser Eingang auf 1.
  • 5 digitale Eingänge
  • 1 analoger Eingang Luftfeuchte
  • 1 analoger Eingang Temperatur

In den Eigenschaften kann der Sendezyklus eingestellt werden, wobei standardmäßig alle 30 Minuten die aktuellen Messwerte übertragen werden. Beachte bitte, dass ein oftmaliges Aktualisieren der Werte einen hohen Stromverbrauch und somit eine geringere Batterielebensdauer nach sich zieht.

Ist der Haken in der Checkbox „Akustische Bestätigung“ aktiviert, ertönt bei jedem Klick ein kurzes akustisches Signal.

touch_air

 

GERÄT ERSETZEN

Wird ein Gerät ausgetauscht, so kann dies einfach über den Air Monitor in Loxone Config erledigt werden.

  • neues Gerät einbauen und Spannungsversorgung aktivieren bzw. Batterie einsetzen
  • nach Air Geräten im Lernmodus suchen (siehe Inbetriebnahme)
  • einzulernendes Gerät markieren und im Drop-Down Menü das zu ersetzende Gerät auswählen
  • auf „Gerät ersetzen“ klicken

Zum Abschluss wird das Programm in den Miniserver gespeichert.

geraet_ersetzen

 

TASTPUNKTE

Die Tastpunkte können in der Loxone Config als digitale Eingänge verwendet werden. Jeder Tastpunkt steht für einen digitalen Eingang.

loxone-touch-tasterbelegung

 

LANGZEITKLICK

Damit Sie auch Langzeitklicks verwenden können, muss in den Eigenschaften des Gerätes bei „Zeitüberschreitung Empfang“ der Wert 0 (nicht verwenden) oder ein dementsprechend großer Wert (höher als maximale Klickdauer) eingestellt werden.

Dieser Wert kann in den Eigenschaften für jeden digitalen Eingang des Gerätes separat eingestellt werden.

KOMBINIERTE TASTEN T5

Durch den Eingang „Kombinierte Tasten T5“ werden alle 5 digitalen Eingänge des Touch Air repräsentiert. Dieser Eingang dient zur schnelleren Programmierung wichtiger Bausteine nach dem Loxone Standard.

Folgende Funktionen werden dabei unterstützt:

  • Automatikjalousie: Eingänge Cu (Tastpunkt 1) und Cd (Tastpunkt 4)
  • Lichtsteuerung: Eingang + (Tastpunkt 3)
  • Music Server Zone: Eingänge V+ (Tastpunkt 2) und V- (Tastpunkt 5)
  • Zentral: Funktion der jeweiligen Taste wird ausgeführt

Um diese Funktion zu nutzen, verknüpfen Sie den Eingang „Kombinierte Tasten T5“ des jeweiligen Touch Air an den gewünschten Baustein.

touch_5

 

Um auch benutzerdefinierte Funktionen programmieren zu können, ist die Anzeige der Tastpunkte in den Eigenschaften des Geräten per Checkbox aktivierbar.

touch_air_tasten

 

 

>> Allgemeine Informationen zur Loxone Air Technologie finden Sie hier <<