Teil 3: Schutz des Gebäudes in einem Real Smart Home

Lesedauer
Datum

5 Minuten
1. März 2018

In den vergangenen Teilen unserer Blog-Serie, rund um das Thema Sicherheit in einem Real Smart Home, haben wir bereits den Einbruchschutz und den Schutz der Bewohner genauer beleuchtet. Unser heutiger Blog zeigt Ihnen wie Sie das Gebäuude Ihrer Kunden vor Gefahren wie Wasseraustritt, Frost und Sturm schützen können. Wir zeigen Ihnen was Sie beachten müssen damit das Gebäude Ihrer Kunden stets vor diesen Gefahren behütet wird.

Neben dem Schutz vor Einbruch und dem Schutz der Bewohner eines Real Smart Homes, bietet das Smart Home auch einen umfassenden Schutz der Bausubstanz. Das neue Eigenheim liegt Ihren Kunden natürlich besonders am Herzen. Darum ist es besonders wichtig, dass ein Real Smart Home auch sich selbst vor drohenden Gefahren wie Sturm, Frost und Wasser schützt.

No Gimmicks, Real Smart Homes –
Loxone die 360° Lösung

Loxone bietet Ihnen als Loxone Partner von der Software über die Hardware bis hin zum Know How alles, um Ihren Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit zu ermöglichen. Das Real Smart Home schützt vor Einbruch, bewahrt seine Bewohner vor Gefahr und achtet auf eventuelle Schäden die am Gebäude auftreten könnten.

Einbruchschutz

Richtige Auswahl der Alarmsensoren

Das Real Smart Home wird durch verschiedene Umwelteinflüsse bedroht, somit ist es unablässig, dass sich ein Real Smart Home vor diese Gefahren selber schützt. Ein drohender Schaden kann entweder durch Sturm, Frost, Feuer oder Wasser entstehen.

Folgende Sensoren empfehlen wir zum optimalen Schutz eines Gebäudes:

weather station

Wetterstation Air/Tree

 

water sensor air

Wassersensor Air

 

Produkteigenschaften:

weather-station-in-action
Wetterstation Air/Tree

Die Wetterstation erfasst die unterschiedlichsten Wetterdaten wie Temperatur, Wind, Helligkeit und Niederschlag. Der Miniserver kann diese Werte verarbeiten und entscheidet, ob eine Gefahr für das Real Smart Home besteht. Im Falle einer drohenden Gefahr (beispielsweise durch Frost), ergreift das Real Smart Home alle nötigen Massenzunahmen um sich selber zu schützen.


Im Lieferumfang der Wetterstation Air/Tree ist zusätzlich ein 10 Jahre Wetter-Service enthalten. Nutzen Sie den Wetterservice um Wettervorhersagen bis zu 3 Tage in die Zukunft zu bestimmen.

water-sensor-in-action
Wassersensor Air

Der Wassersensor Air schützt das Gebäude Ihrer Kunden zuverlässig vor drohender Gefahr vor Wasseraustritt jeglicher Art.
Der Wassersensor Air benötigt keine Verkabelung und kann dadurch Individuell positioniert werden überall da wo Wasser austreten könnte.


Damit Ihr Kunde den drohenden Schaden durch Wasseraustritt rechtzeitig bemerkt empfehlen wir den Caller Service einzusetzen. Der Caller Service Informiert auch bei Abwesenheit über den drohenden Schaden an der Bausubstanz.

Richtger Einsatz der Alarmsensoren

Position der
Loxone Wetterstation

Die Loxone Wetterstation erfasst verschiedenste Wetterdaten. Bevor die optimale Position der Wetterstation ausgewählt wird, muss zuerst definiert werden, welche Messwerte besonders wichtig für den Schutz des Real Smart Homes sind.

storm

Stürme sind häufig die Ursache dafür, dass die Beschattung Ihrer Kunden Beschädigungen erleidet. Deshalb achten Sie bitte darauf, dass der Wind von der Wetterstation ungebremst erfasst werden kann.
Bäume, Mauern und Dachvorsprünge dürfen den auftretenden Wind nicht abbremsen bevor dieser von der Wetterstation erreicht.

Auch die Temperatur ist eine entscheidende Messgröße was den Schutz der Bausubstanz betrifft. Da die Wetterstation für eine zuverlässige Funktionsweise der Automatikbeschattung die exakte Helligkeitserfassung benötigt, steht dies im Widerspruch mit der Temperaturmessung. Daher empfiehlt es sich bei der Temperaturmessung auf dem Wetter Service zurückzugreifen. Dieser Wetter Service liegt jeder Loxone Wetterstation bei.

Rain

Durch Frost und gleichzeitig auftretender Feuchtigkeit kann die Beschattung Ihrer Kunden durch Vereisung erheblichen Schaden nehmen.
Damit Sich das Real Smart Home zuverlässig vor dieser Gefahr schützen kann, ist es wichtig dass der Niederschlag ungehindert die Wetterstation erreichen kann.

Position und Anzahl
der Wassersensoren

Die richtige Position der Wassersensoren ist ausschlaggebend dafür, wie gut sich das Real Smart Home Ihrer Kunden vor den drohenden Gefahren schützen kann. Wir empfehlen bei der Planung ganz genau darauf zu achten, wo die Sensoren zum Einsatz kommen. Unsere Empfehlung: Für die richtige Positionierung des Wassersensors je ein Sensor in:

bedroom

Technikraum

sitting room

Küche

living room

Waschraum

Richten Sie einen Loxone Mailer ein und Sie werden als Loxone Partner rechtzeitig informiert wenn die Batterie eines Wassersensor Air zu Neige geht.

Einfache Installation und Inbetriebnahme

Für jeden Einsatzbereich die passende Technologie. Dank der Loxone Air und Tree Technologie ist die Wetterstation und der Wassersensor Air in wenigen Minuten installiert und in Betrieb genommen.

Alles im Blick dank der
Brand- und Wassermeldezentrale

Alles ok

Voralarm

Hauptalarm

Alles ok

Mockup: Alles Ok

Voralarm

Im Falle eines Wasseraustritts wird als erstes ein Anruf über den Caller Service und eine Push Notification abgesetzt. So sind Ihre Kunden über den Alarmzustand sofort informiert, auch wenn niemand anwesend ist.

Mockup: Voralarm

Hauptalarm

Das Real Smart Home macht mit allem Ihm zu Verfügung stehenden Mitteln auf sich aufmerksam. Es reagiert mit blinkender Beleuchtung, öffnen der Beschattung und über dem Musikserver ertönt im ganzen Haus ein Alarmton. So werden Ihre Kunden umgehend gewarnt.

Hauptalarm

Schutz vor Fost- und Wind

Screen_Frost

Frostsicherung

Fällt die Außentemperatur unter 1°C und es wird von der Wetterstation ein Niederschlag erkannt, so verhindert das Real Smart Home Ihrer Kunden dass ein Schaden durch Vereisung entsteht. Alle Beschattungselemente werden sofort gestoppt und sind aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Frostsicherung kann in der Visualisierung entweder manuell aufgehoben werden oder deaktiviert sich automatisch bei einer Außentemperatur von größer 10°C.

Screen_Sturm

Sturmschutz

Erfasst die Loxone Wetterstation eine Windgeschwindigkeit ab der die Beschattung Ihrer Kunden Schaden nehmen könnte, so wird der Sturmschutz aktiv. Das bedeutet alle Beschattungselemente fahren in die Sicherheitsposition und die Bedienung wird gesperrt. Aufgehoben kann der Sturmschutz entweder manuell in der App oder automatisch, wenn sich die Windgeschwindigkeit wieder in einem nicht mehr gefährlichen Bereich befindet.

security

Höchster Sicherheitsstandard
dank Auto-Konfiguration

Alle bisher genannten Funktionen rund um das Thema Schutz der Gebäudes bietet die Auto-Konfiguration auf nur einen Knopfdruck. Entdecken Sie die Sicherheitsfunktionen und holen Sie noch mehr aus einem Loxone Smart Home heraus.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren