Projekt Smart Home Teil 2: Während des Baus

Lesedauer
Datum

5 Minuten
6. November 2018

Loxone macht nicht nur Bewohner glücklich, nein, es führt manche Menschen wahrhaftig zum Glück. Frisch verheiratet, haben sich Loxonauten Sabrina und Andreas nun dazu entschieden, den nächsten Schritt in die gemeinsame Zukunft zu gehen: Sie bauen ihr eigenes Real Smart Home.

Natürlich möchten wir auch Sie in dieser spannenden Phase derer beiden Leben teilhaben lassen. In Teil 1 der Beitragsserie konnten Sie bereits nachlesen, was vor dem Bau zu beachten ist.

Im heutigen Teil dreht sich alles um die heiße Phase während des Baus. Warum Sie hierbei stets im Bilde sein sollten und welche Rolle Ihr Loxone Partner dabei spielt erfahren Sie unterhalb.  

Faktencheck

Baustart: 04.2018


Geplantes Einzugsdatum: 12.2018


Bauweise: Holzrahmen-
bauweise


Wohnfläche: 245m2


Loxone Partner: Felektro e.U.


Land: Deutschland

01 Stets im Bilde bleiben
Getreu dem Motto “Vorsicht ist besser als Nachsicht” sollten Sie – selbst wenn scheinbar alles am Laufen ist –  das Geschehen auf Ihrer Baustelle stets im Blick behalten. Andreas und Sabrina ziehen hier zum Beispiel die Liste aus Teil 1 heran, in welcher alle Firmen mit dem zuständigen Ansprechpartner inklusive Aufgabenbereich aufgelistet sind. Anhand dieser Liste können die Bauherren schnell und einfach nachblättern, wer gerade an was arbeitet und ob alles nach Plan läuft.

Tipp: Sie müssen sich nicht rund um die Uhr Gedanken über Ihre Baustelle machen. Möchten Sie sich etwas mehr im Hintergrund halten, informiert Sie Ihr Bauleiter bestimmt gerne laufend über den aktuellen Status.

02 Auf Vollständigkeit prüfen
Ist die Rohinstallations abgeschlossen, empfehlen Andreas und Sabrina trotz ihres Vertrauens in ihren Loxone Partner eine Nachkontrolle. “Um einem bösen Erwachen und lästigen Nacharbeiten vorzubeugen gingen wir nach der Ende der Rohinstallation nochmals Raum für Raum durch um zu kontrollieren, ob irgendwo etwas übersehen wurde. Sind alle Steckdosen und Lichtschalter am richtigen Ort? Wurde alles in gewünschter Höhe angebracht? Oder haben wir gar etwas in der Planung übersehen?”, rät Andreas.

Sollte beim Rundgang etwas fehlen, so ist schnelles Handeln angesagt, bevor bereits der nächste Arbeitsschritt vor der Tür steht. Halten Sie Ihren Loxone Partner demnach stets in Reichweite.

03 Zeitplan nicht außer Acht lassen
Stets im Bilde zu bleiben geht häufig mit der Prüfung des Zeitplans einher. So auch bei unseren beiden Bauherren: “Neben der Liste mit allen Parteien haben wir ebenfalls notiert, wann wer welcher Aufgabe nachzugehen hat. Anhand dieser Liste können wir uns nicht nur einfach einen Überblick verschaffen, sondern haben gleichzeitig ein besseres Gefühl.”, so Sabrina.

04 Engen Kontakt mit Loxone Partner halten
Vom ersten Spatenstich bis zur Einzugsparty spielt der Loxone Partner eine wichtige Rolle. Andi von Felektro e.U., Loxone Silver Partner, steht Sabrina und Andreas bei Ihrem Bauvorhaben mit Rat und Tat zur Seite. Der größte Teil in Sachen Smart Home wurde bereits während der Planungsphase besprochen – jedoch können während des Baus ebenso Fragen, Änderungswünsche usw. auftauchen. “Unser Partner hat uns zum Beispiel noch auf die Idee gebracht, in der Sauna einen Touch Surface anzubringen, um Licht und Musik praktisch von der Sauna aus zu bedienen. Ziemlich cool, und ohne Andi hätten wir nicht daran gedacht!”, erzählt Sabrina.
Aus diesem Grund ist es wichtig den Kontakt mit dem Loxone Profi auch während der Bauphase aufrecht zu halten.

Tipp: Speichern Sie sich die Kontaktdaten Ihres Loxone Partners auf Ihrem Handy ab und versuchen Sie in besonders wichtigen Bauphasen erreichbar zu sein. Sie gehen so eventuellen Verzögerungen oder Missverständnissen aufgrund von ungeklärten Fragen aus dem Weg.

05 Mittels Fotos dokumentieren
Während oder nach dem Kontrollgang sollten laut Sabrina unbedingt Fotos geschossen werden. “Sobald die Rohinstallation fertig war, fotografierten wir noch alle Stellen an denen Kabel, Heizkreise, Leerrohre usw. verlaufen. Ist erst mal der Putz drauf, ist davon nichts mehr sichtbar. Und müssen wir künftig Löcher für den Schrank bohren, werden wir für die Fotos dankbar sein.”, empfiehlt Sabrina.

– Special Tip –

Dranbleiben und
Inspiration holen!


Schon bald können Sie das Endergebnis dieses Real Smart Home Projekts auf unserer Seite als Referenz bestaunen. Schauen Sie sich in der Zwischenzeit auf unserem Pinterest Channel um und holen Sie sich exklusive Wohnideen für Ihr smartes Zuhause.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren