10 Fehler beim Hausbau – Was ich nächstes Mal anders machen würde

Loxone
4. April 2018 in Know How

Haben wir unser erstes eigenes Zuhause erst einmal erbaut, sehen wir mehr als nur ein Dach mit Ziegeln darunter. Wir sehen Wände, die mit viel Herzblut erbaut wurden und heute unseren Lebensmittelpunkt bilden.

Um Ihnen den ein oder anderen Ärger im Nachhinein zu ersparen, berichtet Ihnen heute Bernhard von seinen 10 Dingen, die er bei seinem nächsten Hausbau anders machen würde.

Über den Autor

Bernhard und seine Freundin haben 2015 mit dem Bau ihres 230m2 großen Eigenheims begonnen. Die erste Nacht durften sie schon ein Jahr später darin verbringen, also im August 2016. Mittlerweile sind sie, gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Emily, zu dritt. Dass das Haus ein Smart Home werden muss, war für sie von Anfang an klar.

Icon Fehler #1 - Prioritäten beim Hausbau

Geld schlau investieren

Manchmal spart man schlichtweg am falschen Ende. Ich wollte zum Beispiel bei einer Erweiterung (Extension) sparen und hatte letzten Endes eine zu geringe Funkabdeckung im Keller. Das wurde mir spätestens dann klar, als ich im Technikraum einen Wassersensor anbringen wollte .. aber dazu später mehr.
Tipp: Vor Baubeginn bewusst Gedanken machen, wo die Prioritäten liegen und wie viel Geld man wofür ausgeben möchte.

Icon Fehler #2 - Expertenratschläge

Hausbau-Experten vertrauen

Sie interessieren sich brennend für diese eine Beschattung – und weil Sie das beste Angebot rausholen möchten, fordern Sie viele verschiedene Angebote von den unterschiedlichsten Anbietern an. Aber wissen Sie was?
Es reicht völlig aus, wenn man einfach den richtigen Personen sein Vertrauen schenkt und nicht selbst alles in die Hand nimmt. Ich hätte mir dadurch viel Zeit und vor allem Nerven gespart!

Icon Fehler #3 - Verkabelung in der Bauphase

Tree – statt sternförmiger Verkabelung

Als wir 2015 mit dem Bau begonnen haben, war die Tree Technologie von Loxone noch nicht am Markt. So wurde das Haus brav sternförmig verkabelt.

Hätten wir damals schon auf Tree setzen können, hätten wir uns eine Menge an Verkabelungsaufwand gespart und unser Verteiler wäre auch viel kleiner geraten.

Icon Fehler #4 - Garten bei der Hausplanung

Gartengestaltung vor Baubeginn abschließen

Im Nachhinein gesehen, hätte die Planung der Gartengestaltung bereits vor Baubeginn final sein müssen. Einfach weil ich genau weiß, wo welche Stromleitung hinkommt, ob vielleicht ein Geräteschuppen mit den dort mündenden Verrohrungen geplant ist, usw.

So kann sich der Elektriker auch gleich um das Licht auf der Terrasse oder im Geräteschuppen kümmern. Und wenn der Bagger schon mal vor Ort ist, lassen sich alle etwaigen Leerrohre und Erdkabel so einfach wie nie mehr wieder einbringen.

Icon Fehler #5 - Planung Zukunftssicherheit

Zukunftssicher & -orientierter bauen

Früher oder später werden alle Kinder erwachsen – und was geschieht mit dem Zimmer, wenn sie ihr Nest verlässt? Diese Frage habe ich etwas zu spät gestellt.

Ich werde also irgendwann das Zimmer mit einer Funktechnologie, also Air, ausstatten. So kann ich den Raum jederzeit um weitere Taster und Co. erweitern. Hätte ich das etwas früher bedacht, wär alles in Einem über die Bühne gegangen.

Icon Fehler #6 - Beleuchtung

Beleuchtung mehr Beachtung schenken

Bei der Beleuchtung war für mich nur wichtig, dass es den Raum erhellt. Mittlerweile weiß ich, dass man Leuchten für die unterschiedlichsten Zwecke einsetzen kann. Zum Beispiel eignen sich Spots für die Grundbeleuchtung, LED Streifen sorgen für Stimmungslicht und mit einer Pendelleuchte kann man schöne Akzente setzen.

Deshalb: Entweder von Anfang an mit den unterschiedlichen Beleuchtungsstilen auseinandersetzen oder zumindest für genügend Spalten und Auslässe sorgen, in denen man auch im Nachhinein indirekte Beleuchtung einbringen kann. Und Nicht nur ein Kabel an der Decke in der Mitte des Raumes einplanen …

Icon Fehler #7 - Küchenplanung

Verstärkt auf Sicherheitsaspekt achten

Ein Auto ist standardmäßig mit Airbags und Gurten ausgerüstet, um uns vor Verletzungen zu schützen. Und jetzt fragen Sie sich, ob Ihr Haus über Rauchmelder verfügt. Nein?

Heute weiß ich, dass ich zum Beispiel drei Wassermelder benötige. Einen im Technikraum, einen in der Küche und einen bei der Waschmaschine. Ich würde auch gleich genügend Rauchmelder einplanen. Einfach gleich von Beginn an ein paar Euros mehr investieren, und schon profitiert man von einer höheren Sicherheit.

Icon Fehler #8 - Sicherheitsaspekte beachten

Zeitliche & finanzielle Reserven einplanen

Finanziell hatte ich zwar einen Puffer bedacht, aber im Zeitplan hätte ich wirklich nicht gedacht, dass alles so knapp werden würde. Am Ende fand zwar alles zur rechten Zeit statt, aber etwas weniger Zeitdruck hätte meinem Gemüt während der Bauphase gut getan.
Mein Tipp: Immer genügend zeitliche Reserven einplanen, und wenn möglich, auch auf der finanziellen Seite einen Puffer behalten.

Icon Fehler #9 - Unterlagen zum Hausbau

Unterlagen zugänglich und sauber aufbewahren

Welches Ausmaß der „Papierkram“ während einer Bauphase annehmen kann, hätte ich mir selbst nie erträumen lassen. Aus diesem Grund kann ich Ihnen drei Tipps mit auf den Weg geben:
1. Viel fotografieren während der Bauphase. Im Nachhinein ist man oft froh, wenn man den Lauf gewisser Leitungen nachvollziehen kann.
2. Einen Ordner für Rechnungen & Co. führen. (Verlegte oder fehlende Belege können teuer werden!)
3. Einen weiteren Ordner für die Dokumentation wie Anleitungen, Mitschriften, etc führen.

Icon Fehler #10 - Seriöse Inspirationen

Zu guter Letzt: Mein persönlicher Tipp

Lange bevor der erste Spatenstich gemacht wurde, habe ich mich fleißig auf Inspirationssuche begeben. Online Foren sind schön und gut, doch im Vergleich zu einer versierten Meinung vom erfahrenen Profi, dienen sie nur der Verunsicherung.
Leider hab ich zu viel Zeit damit verbracht, mich durch unzählige Beiträge zu wühlen, auf der Hoffnung nach Antworten. Mittlerweile würde ich mir nur noch von seriösen Quellen Tipps, Tricks und Inspirationen holen.

Zeit für Ihren Hausbau!

Sie möchten selbst Ihren Traum vom smarten Eigenheim zu realisieren? Besuchen Sie doch eine unserer Smart Home Infosessions oder lassen Sie sich von uns helfen, Ihr Projekt ins Rollen zu bringen!

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.