Alles über 1-Wire und warum wir dir diese für den Einsatz im Smart Home empfehlen

Claudia Egginger
25. Juli 2014 IN Technologie

1-Wire. iButtons. Die Techniker unter euch werden wissen, worum es geht. Für viele von euch werden diese Begrifflichkeiten neu sein und genau an euch richten wir uns mit diesem Blogbeitrag. Wir möchten in aller Kürze erklären, was hinter diesen Begriffen steckt und was diese mit dem Smart Home zu tun haben. Im Anschluss an einen allgemeinen Teil gibt’s dann aus der Praxis die Einsatzgebiete der 1-Wire Technologie bei uns im Basecamp!

1. Was versteht man unter 1-Wire?

1-Wire ist eine Technik zur Einbindung von günstigen Temperatursensoren und der iButton-Zutrittslösung.

Die Einbindung der 1-Wire Technologie ins Loxone Smart Home ermöglicht die 1-Wire Extension bzw. 1-Wire Schnittstelle auf der Multi Extension Air.

Warum 1-Wire Temperatursensoren verwenden?

Das ist schnell erklärt. 1-Wire basierte Sensoren bieten 3 wesentliche Vorteile gegenüber anderen Sensoren. Sie sind

  • sehr günstig
  • sehr klein und dadurch überall platzierbar (zB unsichtbar hinterm Schalter)
  • sehr genau

Warum 1-Wire basierte Zutrittslösung?

Zutritt wird über die 1-Wire basierten iButtons und ihren Gegenstücken, den iButton-Lesern realisiert. Ein “iButton” ist ein kleiner Chip in einem 16mm dicken Stahlgehäuse, der mit einer individuellen ID versehen ist. Der iButton-Leser liest die ID vom iButton aus.

Zutritt mittels iButton und iButton Leser – darum:

  • 1 Schlüssel viele Funktionen
  • sehr günstige Alternative zu herkömmlichen Schlüsseln (ab ca. 4 € pro Stück erhältlich)
  • bei Verlust braucht nicht das ganze Schloss ausgetauscht werden, sondern lediglich der iButton mit seiner ID wird aus der Programmierung gelöscht
  • kompakt und einfach an Schlüsselbund anzubringen
  • individuelle Berechtigungen können vergeben werden
  • gekoppelte Funktionen sind möglich (zB Verbrauchserfassung)
  • sicher dank Unique ID
  • viele Möglichkeiten der Verwendung
  • robust
  • schnelle Integration ins Smart Home

 

Voraussetzung, dass die Tür mittels iButton geöffnet werden kann, ist ein elektrisches Schließsystem. Lasse dir am besten von deinem Türanbieter eines mitanbieten. Hier können wir aufgrund der Vielfältigkeit der Angebote keine Empfehlung geben. Wichtig ist, dass ihr bei der Planung Leerrohre von der Tür zum Verteiler vorseht. Den Rest erledigt der Miniserver. ;).

iButton_Bezahlung

Exkurs: Karte vs. iButton

Die Zutrittslösung mit dem iButton ist vergleichbar mit jenem über RFID (zB Magnetkarten). Folgende drei Gründe machen den iButton aber zum Sieger des Vergleichs:

  • 1-Wire Extension + iButton Leser ist günstiger als jedes Kartenlesegerät
  • 1 iButton kostet ca. 4€. Bei Verlust/Erweiterung somit günstiger als eine Karte!
  • Das System hat keine Lizenzkosten auf Benutzerbasis

 


 

Genug über die Hintergründe und Vorteile. Wie sieht die Einbindung der 1-Wire Technologie in der Praxis aus? Wir haben die 1-Wire Technologie bei uns im Basecamp im Einsatz und folgende Funktionen realisiert:

Unsere Top 9 1-Wire Features im Basecamp

Der iButton ist für uns Loxonauten ständiger Begleiter durch unseren Arbeitstag im Basecamp.
Aber nicht nur für uns, wie ihr gleich erfahren werdet:

1. Zutritt zum Basecamp

Der iButton öffnet uns tagsüber uneingeschränkt die Pforten. Vor 05.30 Uhr und nach 21.00 Uhr an Wochentagen und das Wochenende über ist der Zutritt jedoch eingeschränkt. Dann haben nur mehr Geschäftsführer und die Teamleiter Zutritt. Der Grund? Wir vermuten den Schutz der Mitarbeiter vor Arbeitswut ;).

2. Zutritt im Basecamp

Es gibt Bereiche im Basecamp, wie zB unsere Küche, der Technikraum, oder unsere Produktion, die nicht für alle zugänglich sind. Das hat natürlich je nach Raum unterschiedliche Gründe:

  • Aus Hygiene-Gründen soll in Hell’s Kitchen nicht jeder das Reich von Koch Markus betreten können.
  • Unser Technikraum ist aus Sicherheitsgründen nicht für alle zugänglich.
  • Unsere Produktion ist ein ESD geschützer Bereich. Um die Qualität unserer Produkte sicherzustellen, darf nicht jeder in unsere Produktion.

3. Zutritt für Externe

Unsere Paketdienste und Essenszulieferer liefern zum Teil außerhalb unserer Bürozeiten an oder holen Pakete ab. Wir haben insgesamt fünf iButtons für Externe mit stark eingeschränkten Berechtigungen ausgegeben. Der iButton öffnet nur Tür oder Tor zum Anlieferungs-/ Abholungsbereich. Der Rest bleibt unzugänglich.

4. Abrechnung

Über die iButtons wird bei uns auch Essen und Getränke abgerechnet. Suppe, Hauptspeise, Salat,… dafür gibt es jeweils einen iButton Leser, zu dem der iButton je nach Essenswahl geführt wird. Es wird darüber getrackt, wer, welche Speisen, wann gegessen hat. Im Hintergrund wird dann automatisch, einmal im Monat, abgerechnet.
Selbes Spiel auch bei den Getränkeladen, beim Kaffee oder der Süßigkeitenlade.
Diese sind übrigens unversperrt – das ganze basiert bei uns auf dem Vertrauensprinzip.

5. Alarm scharfstellen & quittieren

Prinzipiell stellt sich der Alarm im Basecamp automatisch außerhalb unserer Bürozeiten scharf. Das kann aber auch manuell passieren. Dazu muss der iButton dreimal in Folge zum iButton Leser gehalten werden. Wird zum Beispiel außerhalb der Bürozeiten ein Alarm ausgelöst, kann dieser mittels iButton quittiert werden.

6. Schließfach

Jeder Loxonaut hat im Basecamp einen privaten Spind. Mit seinem iButton kann nur das ihm zugeteilte Fach geöffnet werden. Einzelne Fächer werden zB auch von einem ganzen Team benutzt – zB hat unser Support ein gemeinsames Fach. Dafür gibt’s natürlich keinen eigenen iButton. Jeder der bei uns im Support arbeitet, öffnet seinen eigenen und den Team Spind mit seinem iButton.

7. Logging

Alle iButton-Einsätze werden mitgetrackt, jedoch werden die Tracking Daten nicht weiter verarbeitet. Im Fall der Fälle können wir aber auf diese zugreifen.

8. Temperatur messen

Wir verwenden im Basecamp auch unsere 1-Wire Sensoren. Im Kühlraum beispielsweise haben wir unseren 1-Wire Hülsenfühler im Einsatz, damit die Lebensmittel länger frisch bleiben :).

9. Extrem günstig und einfach ersetzbar

1-Wire Temperatursensoren und iButtons sind extrem günstige Alternativen. Ein iButton beispielsweise kann wie jeder andere Schlüssel leicht verlorengehen. Im Smart Home und ebenso bei uns im Basecamp ist das aber kein Grund zur Sorge und keine nennenswerte finanzielle Belastung . Die ID des verlorenen iButtons wird einfach aus der Programmierung in Loxone Config herausgelöscht, ein Ersatzschlüssel eingelernt und dem Besitzer zugewiesen. Fertig. Kosten 4€. Im Vergleich zu einem neuen Schloss sind die Kosten vernachlässigbar niedrig.

iButton_Abrechnung

Wie du die 1-Wire Technologie ins Smart Home integrierst

Für Loxone Partner ist die 1-Wire Technologie mit ihren günstigen Sensoren in nur wenigen Schritten ins Loxone Smart Home integriert.

Dazu werden folgende Komponenten benötigt:

 

Die 1-Wire Extension wird an den Miniserver angeschlossen und den iButton über unsere Konfigurationssoftware Loxone Config eingelernt. Lese dazu unsere Doku zur Inbetriebnahme der 1-Wire Extension!

Zur Doku


 

Du möchtest deinen Zutritt und Temperaturmessungen auch über 1-Wire realisieren und hast Fragen? Kontaktiere unsere Projektberater oder den Loxone Partner in deiner Nähe!

Zum Projektberater Partner finden

 

Bleibe auf dem Laufenden – melde dich für unsere Newsletter an!

Jetzt anmelden

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.