Weihnachtsbeleuchtung im Smart Home! So kommst du in Weihnachtsstimmung!

Claudia Egginger
1. Dezember 2014 in Know How

Wir haben zwei Beispiele für euch, wie ihr eure Beleuchtung mit dem Loxone Miniserver & Co. automatisieren könnt und auch in noch gar nicht winterlichen Tagen in Weihnachtsstimmung kommt.

Beispiel 1: Der automatisierte Christbaum im Loxone Basecamp

collage_x-mas-tree

Zum ersten Mal in der nunmehr 6-jährigen Firmengeschichte (Schande über uns) haben wir einen im Loxone Style automatisierten Christbaum.

Unsere Kollegen haben mit einem 30minütigen Programmieraufwand (die Verkabelung hat ein bisschen mehr Zeit in Anspruch genommen) den ersten smarten Loxone Baum realisiert.

collage2-x-mas-tree

Und so funktioniert unser Bäumchen:

Der Christbaum ist prinzipiell nur während der Bürozeiten beleuchtet – und nur wenn sich jemand in seiner Nähe aufhält, leuchtet er gedimmt mit 70% Leuchtkraft. Das wird über den bereits vorhandenen Präsenzmelder gelöst. Registriert der Miniserver für drei Minuten keine Bewegung über die Melder in der Nähe des Baumes, schaltet sich die Beleuchtung automatisch aus. Unseren smarten Baum haben wir mit Lichtszenen aufgepeppt. Insgesamt gibt es 8 davon. Jede neue Bewegung, die der Miniserver registriert, löst die nächste Szene – eine andere Farbe aus und der Christbaum wird jedes Mal ins neue Licht gerückt.

Über einen Taster kann auch außerhalb unserer Bürozeiten die Christbaumbeleuchtung aktiviert werden – zB für die Weihnachtsfeier ;).

So sieht der automatisierte Baum in Loxone Config aus:Loxone X-Mas Tree

Und in der App:

iphone6-x-mas-1 iphone6-x-mas-2

Für unseren automatisierten Christbaum sind folgende Komponenten eingesetzt:

 

Beispiel 2: Die smarte Lichterkette

x-mas-roof

Unser Kollege Andi hat für seine Weihnachtsbeleuchtung eine Lichterkette entlang der Dachrinne montiert und diese über Miniserver und Smart Socket Air geschalten.

Für seine Weihnachtsbeleuchtung hat Andi einen Betriebsmodus in Loxone Config angelegt. Dieser Betriebsmodus ist jedes Jahr um die selbe Zeit aktiv – vom 1. Dezember bis 06.Jänner. Morgens ist die Lichterkette zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr ein. Abends erleuchtet die Lichterkette mit dem Sonnenuntergang das Haus.

So ist das Haus wirklich nur dann beleuchtet, wenn es Sinn macht. Sonnenuntergang berechnet der Miniserver übrigens selbst (über die GPS-Koordinaten, die einmalig in Loxone Config für den Miniserver hinterlegt werden müssen. Soll die Beleuchtung doch mal zu einer anderen Zeit eingeschalten werden, reicht ein Klick in der App, über die die Zeiten auch geändert werden können.

Punkt 21.30 Uhr gehen die Lichter automatisch aus. Um Punkt 06.00 Uhr beginnen die Lichter wieder für eine Stunde zu leuchten, währenddessen Andi sein feierlich in Szene gesetztes Loxone Smart Home verlässt.

 

Und so sieht’s in Loxone Config aus: Lichterkette

Weihnachtsbeleuchtung Schaltuhr

Andi hat dafür folgende Komponenten im Einsatz:

 

Auf die Plätzchen, automatisieren, los!

Also dann, frohes automatisieren – es ist noch nicht zu spät :). Habt ihr eure Weihnachtsbeleuchtung auch schon gepimpt? Wir freuen uns auf eure Weihnachtsbeleuchtungsprojekte!

Alle Komponenten (bis auf die Lichterkette) findet ihr in unserem Webshop bzw. haben einige von euch bestimmt schon Zuhause und lassen sich perfekt für diese Zwecke umfunktionieren.

Zum Webshop

 

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.