Unsere 5 Empfehlungen für Smart Home Technik im Garten

Krista Aumüller
6. April 2017 IN Referenzen

Die Sonne lacht uns wieder immer öfter entgegen.. Und das bedeutet, der Garten wird wieder auf Vordermann gebracht. Im Garten eines Loxone Smart Homes kann der Loxone Miniserver einige Aufgaben übernehmen. So bleibt Ihnen mehr Zeit, sich um Ihre Pflanzen zu kümmern und den Garten zu genießen. Wie das genau aussieht, das haben wir uns bei unseren Kollegen und Fans angesehen. Wir stellen Ihnen heute unsere fünf Empfehlungen für Ihren Garten vor!

Wenn Sie bereits Ideen für Ihren intelligenten Garten haben können und mehr zur Umsetzbarkeit erfahren möchten nutzen Sie die Möglichkeit unserer kostenlosen Projektberatung oder laden Sie sich unsere Infobroschüre mit allen Informationen rund um das Loxone Smart Home.

Empfehlung #1: Intelligente Bewässerung

Intelligente Gartenbewässerung mit Loxone
In vielen Gärten ist eine Bewässerungsanlage bereits Standard. Denken Sie zurück an den Hitzesommer 2015. Für all jene, die keine Sprinkleranlage hatten, war die Bewässerung ziemlich mühsam. Wie jeder Gärtner weiß, darf während die Sonne scheint nicht bewässert werden. Das heißt: bewässert wird früh morgens. Loxone Fan Gernot, hat hier vorgesorgt. Ein heißer Sommer bringt ihn wegen seinem Rasen nicht mehr ins Schwitzen.

 

Die umgesetzte Bewässerungsfunktion

Gernot bewässert seine 800m2 große Rasenfläche, Böschung und Hochbeet mit einem Bewässerungssystem. Die Verlegerrohre und die sogenannten Versenkregner sind im Garten vergraben. Mithilfe von Ventilen auf den Wasserrohren wird der Wasserdurchfluss reguliert. Öffnen die Ventile, werden die Versenkregner nach oben gedrückt und die Rasenfläche bewässert.

Um sich hier Zeit und Mühe zu sparen, hat Gernot seine Bewässerungsanlage nachträglich an sein Loxone Smart Home System angeschlossen. Zu den definierten Zeiten wird der Rasen automatisch bewässert. Ist Grillen angesagt, deaktiviert Gernot Teilbereiche der Bewässerung, um nicht überraschend im Nassen zu sitzen. Sollte sich Schlechtwetter ankündigen, weiß Gernot über den Loxone Wetter Service Bescheid und deaktiviert das Sprinklersystem vorsorglich.

Zusätzlich könnte Gernot eine Funktion konfigurieren, bei der die prognostizierte Niederschlagsmenge des Loxone Wetter Services berücksichtigt wird. So wird die Bewässerung bei hoher prognostizierter Regenmenge deaktiviert.

 

Eingesetzte Komponenten

Zusätzlich zur bestehenden Loxone Smart Home Installation wurden für die intelligente Bewässerung folgende Komponenten verwendet:

Empfehlung #2: Überwachung der Zisterne

Überwachung der Zisterne
Für die umweltfreundliche und kostengünstige Bewässerung des Gartens nutzt unser Geschäftsführer, Martin Öller, das Regenwasser aus der Zisterne. Um zu wissen, wie viel Wasser in der Zisterne ist, musste unser Geschäftsführer früher immer den Deckel abnehmen und nachsehen. Die eingesetzte Pumpe durfte nicht aktiviert sein, wenn zu wenig Wasserstand war. Das heißt, die Überwachung der Zisterne war eher mühsam. Aber diese Zeiten sind längst vorbei. Die Zisterne wurde nachträglich in sein Loxone Smart Home System integriert:

  • Ein Ultraschallsensor misst wie viel Wasser sich in der Zisterne befindet. In der Loxone Smart Home App haben Sie so immer den Wasserstand im Blick.
  • Der Loxone Miniserver benachrichtigt Sie auf Ihrem Smartphone, wenn der Wasserstand zu gering für eine Bewässerung ist.
  • Wird der Mindestwasserstand unterschritten, wird die Wasserpumpe automatisch ausgeschalten.

Wie genau die intelligente Zisterne bei unserem Geschäftsführer aussieht, können Sie auch am Blog nachlesen: Die Zisterne im Smart Home >

Empfehlung #3: Stimmungsvolle Beleuchtung

Stimmungsvolle Beleuchtung im Smart Garden
Mit einer stimmungsvollen Gartenbeleuchtung verlängern Sie den Tag und können den Garten auch abends nutzen. So wie unser Kollege Manuel.

 

Die realisierte Gartenbeleuchtung

Gemeinsam mit seiner Frau Viktoria lässt Manuel an schönen Sommertagen den Feierabend gern im Garten ausklingen. Für gemütliches Gartenlicht kombiniert Manuel je nach Szene verschieden Leuchtmittel:

  • Leuchten an den Hauswänden und auf der Terrasse,
  • in die Bepflanzung integrierte Scheinwerfer und
  • in Glasbruchsteinen unter den Gartenbänken eingearbeitete RGBW LED Streifen.

Betreten Manuel oder Viktoria über die Terrassentür den Außenbereich, wird die Beleuchtung beim Gartentisch automatisch eingeschaltet – jedoch nur bei Dämmerung oder nachts. Das Farblicht der Gartenbänke wird je nach ausgewählter Szene über die Remote Air oder per Klick in der Loxone Smart Home App dazu geschalten. Von wann bis wann es draußen dunkel ist bzw. ab wann es dämmerig ist, berechnet sich der Loxone Miniserver anhand der Geokoordinaten selbst.

Eingesetzte Komponenten

Zusätzlich zur bestehenden Loxone Smart Home Installation wurden für Beleuchtung im Garten folgende Komponenten verwendet:

Empfehlung #4: Passende Musik für jede Gelegenheit

Gerade im Sommer wird der Garten für’s Grillen, Partys, gemütliches Beisammensitzen,… genutzt. Was dabei nicht fehlen darf ist die passende Musik. Auch hier hat Manuel vorgesorgt.

Musik mit Loxone im Garten

Perfekter Sound im Grünen

Zusätzlich zu den Musik Zonen im Haus, gibt es eine Zone für den Garten bzw. für die Terrasse. Der Loxone Music Server und die in der Decke verbauten Loxone Speaker, sorgen für den perfekten Sound. Und das bei jeder Gelegenheit.

Aktiviert wird die Musik per Klick in der Loxone Smart Home App oder Remote Air: Musik an, Playliste wechseln, lauter, leiser,… Steht eine Party auf dem Programm, wird der Modi „Party“ aktiviert: Gartenbeleuchtung inkl. Farblicht bei der Gartenbank und Partymusik an.

Die Beschallung auf der Terrasse wird aber nicht nur für Musik genutzt, sondern z.B. auch für das Thema Sicherheit. Sollte sich jemand ungebetenes Zutritt zum Haus verschaffen, wird über alle Speaker ein Alarmton abgespielt – auch im Garten. So werden die Nachbarn aufmerksam und der Einbrecher flüchtet.

Steht jemand vor der Haustüre, bekommt man das im Garten oft nicht mit – nicht im smarten Garten von Manuel. Hier wird Klingel ebenfalls über die Speaker auf der Terrasse abgespielt.

 

Eingesetzte Komponenten

Empfehlung #5: Automatischer Sonnenschutz

Intelligente Markisensteuerung
Ein Thema, das in einem Garten ohne natürliche Schattenquelle nicht fehlen sollte, ist der Sonnenschutz. In meiner nachgerüsteten Wohnung, vergrößere ich die Schattenfläche mit einer Markise – intelligent integriert in das Loxone Smart Home.

 

Die intelligente Beschattung in der Praxis

Wird die Terrassentür geöffnet, fährt der Loxone Miniserver die Beschattung automatisch hoch. Die Beschattung im Loxone Smart Home denkt mit und lässt die Beschattung oben, solange die Türe geöffnet ist. Als automatischen Aussperrschutz. Meine Markise fahre ich bei Bedarf manuell per Loxone Smart Home App oder Remote Air aus.

 

Eingesetzte Komponenten

Zusätzlich zur bestehenden Loxone Smart Home Installation wurden für die Markise folgende Komponenten verwendet:

In einem Garten gibt es noch viele weitere Themen, wie etwa eine intelligente Poolsteuerung mit dem Loxone AquaStar AirErfahren Sie mehr über die vollautomatische Poolsteuerung mit Loxone in unseren Praxisbeispielen >

Welche nützlichen Features haben Sie in Ihrem Garten realisiert?

Bewässerung, Beschattung, Beleuchtung, Musik,… auch Sie möchten Ihren Garten Intelligenz schenken? Fordern Sie eine kostenlose und unverbindliche Beratung an oder laden Sie unsere kostenlose Infobroschüre herunter und entdecken Sie das Loxone Smart Home in Bildern und auf über 30 Seiten.

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.