Eisenprobst Smart Solutions wird neuester Loxone Flagship Partner

Lesedauer
Datum

4 Minuten
28. Februar 2020

In Sankt Johann im Pongau wurde mit der Eisenprobst Smart Solutions unser neuester Loxone Flagship Partner mit diesem außergewöhnlichen Partner Status zertifiziert. In der extra zu diesem Zweck errichteten “Wohlfühl-Wohnung” lässt sich das Loxone Smart Home mit seinem ganzen Komfort live und mit allen Sinnen erleben.

Über die Eisenprobst Smart Solutions

Gründer und Geschäftsführer Florian Eisenprobst ist als studierter Informatiker seit vielen Jahren in der IT tätig. 2016 wagte er mit seiner Firma dann den Schritt in die Selbstständigkeit. Neben klassischen IT Projekten realisiert er seither auch zahlreiche Loxone Projekte.

Die Haus- und Gebäudeautomation wurde zu einem seiner wichtigsten Wachstumsfaktoren und die Zusammenarbeit über die Jahre deshalb stetig intensiviert. Der vorläufige Höhepunkt ist nun die Zertifizierung als Loxone Flagship Partner.

Unterstützung bekommt Florian von seiner Frau Sabine. Sie kümmert sich nicht nur um PR, Administration und Co. – sie führt auch die Loxone Erlebnis Tours in der extra eingerichteten Wohlfühl-Wohnung durch.

Stolze Loxone Flagship Partner: Florian und Sabine Eisenprobst

Loxone Wohlfühl-Wohnung

Das 2019, ursprünglich als Büro geplante Gebäude, wurde in der Bauphase um ein zusätzliches Stockwerk erweitert. Während Florian oben die Loxone Projekte seiner Kunden plant, führt Sabine die Besucher im Erdgeschoss durch die 60qm große Show-Wohnung.

“In unserem brandneuen Showhome, einer voll ausgestatteten Wohlfühl-Wohnung – in dieser Form übrigens absolut einzigartig in Österreich – haben Besucher die Möglichkeit, alle Loxone Produkte in echter Wohnumgebung und mit allen Sinnen aufzunehmen und zu erleben. Hier kann die Funktionalität der Komponenten und das einzigartige Design von Lampen und Tastern getestet werden.”

Sabine Eisenprobst

Esszimmer in der Loxone Wohlfühl-Wohnung
Wohnbereich der Loxone Wohlfühl-Wohnung
Schlafzimmer in der Loxone Wohlfühl-Wohnung
Im Interview erzählt Florian, wie er auf Loxone Aufmerksam geworden ist, warum die Medien ein falschen Bild von der Haus- und Gebäudeautomation zeichnen und vieles mehr.

Florian, wie bist du auf Loxone aufmerksam geworden?
Die Geschichte ist glaube ich schon fast ein Loxone Klassiker. Wir haben 2010 ein eigenes Haus gebaut und ich war damals auf der Suche nach einer geeigneten Lösung, um eine Automatikbeschattung zu realisieren. Bei meiner Recherche bin ich online auf Loxone gestoßen. Da es noch keinen Loxone Partner in der Nähe gab, hab ich die Schulung einfach selbst besucht und war schnell „infiziert“.

Übrigens entgegen dem Rat der meisten Elektriker. Sie hielten das System für zu aufwändig und fehleranfällig. Ich habe mir dann kurzerhand auf dem Esstisch unserer damaligen kleinen Wohnung eine kleine Testinstallation aufgebaut. Nachdem ein halbes Jahr alles absolut fehlerfrei und zuverlässig lief, hab ich Loxone in unserem Neubau installiert.

Was begeistert dich am System?
Da ich Loxone nicht nur vertreibe, sondern selbst in einem Loxone Smart Home lebe, habe ich eine etwas differenzierte Sicht der Dinge: Einmal aus Sicht des Kunden und einmal aus Sicht des Partners.

Als Partner begeistert mich die Zuverlässigkeit. Das System läuft einfach. Nicht nur das System – auch die Firma “Loxone” bleibt nie stehen und sorgt immer für interessante Weiterentwicklungen. Sei es hinsichtlich neuer Produkte oder neuer Software. Abschließend finde ich es super, dass im Prinzip alles was mit Strom betrieben wird oder irgendwie im Netzwerk hängt integriert werden kann.

Als Kunde begeistert mich die einfache Bedienung und dass es nur ein System für die komplette Haustechnik gibt. Ich brauche nicht verschiedene Apps oder Fernbedienungen – meistens brauche ich gar nichts, denn die meisten Abläufe sind ja ohnehin automatisiert.

Als Loxone Flagship Partner gehen wir eine sehr intensive geschäftliche Beziehung ein. Was erhoffst du dir von dieser?
Ich bin von den Vorteilen der Haus- und Gebäudeautomation absolut überzeugt. In den Medien wird das Thema aber völlig falsch kommuniziert. Da heißt es dann immer: “Smart Home – das ist das, wo Sie das ganze Haus mit dem Handy bedienen müssen”. Diese Fehlinterpretation möchte ich aus den Köpfen verschwinden lassen. Loxone geht mit seinem System, das vieles eben automatisiert, meiner Meinung nach genau den richtigen Weg.

Außerdem erhoffe ich mir vom Flagship Partner Status und dem damit einhergehenden professionelleren Auftreten eine einfachere Zusammenarbeit mit den ausführenden Elektrikern. Wir beschäftigen keine Elektriker und wollen das auch nicht. Am Ende des Tages macht der Status die Zusammenarbeit einfacher.

Und natürlich erhoffen wir uns interessante Projekte. Kurz nachdem wir als Flagship Partner zertifiziert wurden, erhielten wir bereits die erste Anfrage für ein größeres Gewerbeprojekt.

Der Loxone Flagship Partner

Loxone Flagship Partner sind die Nummer eins, wenn es um die Realisierung eines Gebäude- oder Hausautomationsprojekts mit Loxone geht. Ihr Status bescheinigt ihnen ein Höchstmaß an Fachwissen, Erfahrung und Qualität. Die Voraussetzungen, um als Loxone Flagship Partner zertifiziert zu werden, sind äußerst vielfältig.

Wir gratulieren Florian und Sabine Eisenprobst deshalb herzlich zum Erreichen dieses außergewöhnliches Partner Status.

– Special Tip –

Loxone in der Wohlfühl-Wohnung live erleben


Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und erleben Sie die fast unbegrenzten Möglichkeiten von Loxone mit Ihren eigenen Sinnen. Buchen Sie Ihre kostenlose Erlebnis Tour bei unserem Flagship Partner Eisenprobst Smart Solutions in Sankt Johann im Pongau.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren