Altersgerechtes Wohnen im Smart Home – ein Praxisbeispiel

Marc Baumgartner
12. November 2014 IN Know How

Lang ist die Idee in den Köpfen gereift, lang war die Planungsphase und lang wurde der Kredit abbezahlt. Wohneigentum ist der Traum vieler Menschen. Wer ein Haus baut oder eine Wohnung kauft, möchte so lange wie möglich darin leben. Das eigene Zuhause verlassen zu müssen, weil man im Alter nicht mehr darin zurecht kommt, ist ein Schritt der sehr schwer fällt.

altersgerechtes Wohnen im Smart Home - ein Praxisbeispiel

Am Beispiel von Herrn (84) und Frau (78) Steiner möchten wir dir zeigen, wie altersgerechtes Wohnen in einem Smart Home aussehen kann.

altersgerechtes Wohnen im Smart Home - Beleuchtung

Besser sehen dank automatisierter Beleuchtung

Die Augen wurden über die Jahre nicht gerade besser. Vor allem in der Dunkelheit fällt es zunehmend schwer sich zurecht zu finden.

Die verbauten Präsenzmelder sind Familie Steiner ein zuverlässiges Hilfsmittel. Sie reagieren bspw. in Abhängigkeit der Uhrzeit auf Anwesenheit und schalten automatisch dort das Licht an, wo sich die Bewohner aufhalten.

Praktisches Beispiel:

Sollte Familie Steiner nach 23:00 Uhr die Füsse aus dem Bett strecken um auf zu stehen, detektiert ein Präsenzmelder unter dem Bett diese Bewegung. Das Licht im Schlafzimmer wird mit 40% Leuchtkraft, in Flur und Badezimmer mit 70% Leuchtkraft aktiviert. Gerade genug für einen sicheren Gang zur Toilette.

altersgerechtes Wohnen im Smart Home - Beschattung

Weniger Arbeit dank automatisierter Beschattung

Herr und Frau Steiner sind nicht mehr ganz so gut zu Fuss wie früher. In der grossen Eigentumswohnung gibt es viele Dachfenster und Rollläden die bewegt werden wollen.

Verschiedene Funktionen erleichtern ihnen den Alltag. So erfolgt die Steuerung der Beschattung vollautomatisch. Die Dachfenster werden via Taster geöffnet bzw. geschlossen.

Praktisches Beispiel:

Die Rollläden des Schlafzimmers werden um 8 Uhr automatisch hochgefahren. Die Beschattung des restlichen Hauses orientiert sich am Sonnenstand und fährt mit Sonnenaufgang hoch.

Morgens genügt ein Tastendruck um durch zu lüften. Sollte Familie Steiner vergessen ein Fenster wieder zu schliessen und ein Gewitter aufziehen, schliesst sich dieses Fenster automatisch.

altersgerechtes Wohnen im Smart Home - Zutritt

Einfache Zutrittskontrolle durch Visualisierung

Besonders Herr Steiner hat Probleme zu laufen. Bereits der Gang zur Tür kann eine kleine Herausforderung werden.

An verschiedenen Stellen in der Wohnung sind deshalb iPads angebracht. Der Weg zur Eingangstür wird unnötig.

Praktisches Beispiel:

Der Postbote klingelt an der Tür. Auf dem iPad im Wohnzimmer ist ersichtlich wer vor der Tür steht. Herr Steiner kann dem Postboten von dort die Tür öffnen und ihm mitteilen, dass Paket im Eingangsbereich zu deponieren.

altersgerechtes Wohnen im Smart Home - Notfallfunktionen

Mehr Sicherheit durch Notfallfunktionen

Sollte einer der beiden alleine sein und es bspw. nach einem Sturz zu Problemen kommen, kann es schwer sein Hilfe zu holen.

Im Hause Steiner sind deshalb verschiedene Sicherheitsfeatures integrieren.

Praktisches Beispiel:

Es sind verschiedene Not-Taster verbaut. Wird einer dieser Taster für mehr als 3 Sekunden betätigt, wird ein Anruf mit vordefinierter Nachricht auf das Mobiltelefon des Sohns von Herrn und Frau Steiner abgesetzt.

altersgerechtes Wohnen im Smart Home - Bedienung

Einfache Bedienung durch Taster & Co.

iPhone, iPad und Co. sind vielen älteren Menschen fremd. Aufgrund der angeblich komplexen Bedienung wirkt ein Smart Home deshalb oft abschreckend. Genau hier liegt der Irrglaube: Das beliebteste Bedienelement ist und bleibt der Taster. Ein Smart Home kann via iPad gesteuert werden – muss es aber nicht.



Du hast heute schon an morgen gedacht und hilfreiche Funktionen für ein Leben im Smart Home im Alter realisiert? Egal ob bei dir, deinen Eltern oder Grosseltern. Wir sind gespannt auf einen Kommentar mit den umgesetzten Features für dein altersgerechtes Wohnen.

Sprechen wir über Ihr Smart Home

Überzeugt? Dann lassen Sie uns über Ihr Smart Home sprechen! Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Leben in einem Loxone Smart Home und helfen Ihnen den perfekten Loxone Partner zu finden.