Contrôleur de sauna

Loxone Musterkoffer

Grundfunktion

Mit dem Programmbaustein Saunasteuerung kann eine Sauna optimal automatisiert werden. Es können alle gängigen Saunaöfen angesteuert werden (Schalten der Heizstäbe, sowie anolge Ansteuerung via 0-10 V Signal).

Ebenso im Baustein integriert ist eine Sanduhr-Funktion, Lüfter und Nachtrocknung, sowie eine Sicherheitsabschaltung, falls vergessen wurde, den Saunaofen abzuschalten.

Außerdem kann der Baustein Saunasteuerung über die Visualisierung und somit auch von unterwegs bedient werden.

 
Achten Sie bei der Auswahl der Sensoren auf den Temperaturbereich!

Außerdem kann der Baustein Saunasteuerung über die Visualisierung und somit auch von unterwegs bedient werden. Beachten Sie dabei die Sicherheitsvorschriften und Gesetzesbestimmungen des jeweiligen Landes. Ebenso wäre ein Türkontakt empfehlenswert, um auch von unterwegs zu wissen, ob die Tür geschlossen ist.

En outre, une protection thermique de surchauffe doit être installé!

Grundprogrammierung

Am Eingang AI wird der Sauna-Temperaturfühler verknüpft. 

An den Ausgängen AQ (analog 0-10V) beziehungsweise Q1, Q2 und Q3 (für L1, L2 und L3) werden die jeweiligen Ausgänge verknüpft. Benötigt der Saunaofen nur eine Phase, so verwenden sie Q1 uns setzen auch den Parameter M auf 1.

An den Ausgang Qf wird der Lüfter angeschlossen.

Der Baustein Saunasteuerung ist nun nur über die Visu bedienbar.

Das Ein/Aus schalten kann auch über einen Taster realisiert werden. Dazu verknüpfen Sie den Taster auf den Eingang auf Tr. 

Die Erklärung der weiteren Eingänge, Parameter ud Ausgänge finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Eingänge

   

Tr

Trigger Sauna Sauna Ein/Aus schalten

T

Solltemperatur   Analog Eingang gewünschte Solltemperatur

AI

Isttemperatur Analog Eingang aktuelle Isttemperatur

Tf

Trigger Lüfter Schaltet Lüfter Ein/Aus (nur wenn Sauna Ein)

Tc

Trigger Sanduhr Startet die Sanduhr

D

Türkontakt Eingang für Türkontakt (dient nur zur Anzeige in der Visualisierung)

Ab

Banktemperatur   Analog Eingang aktuelle Sitzbanktemperatur

P

Präsenzmelder Eingang für Präsenzmelder

R

Reset schaltet alle Ausgänge des Bausteines aus

Dis

Disbale sperrt alle Eingänge, Baustein nur über Visu bedienbar

 

Parameter

 

 

Tc

Temperaturkorrektur

Abweichung Isttemperatur zur Sitzbanktemperatur (wenn Kein Sitzbanksensor vorhanden)

Td

Temperatur Nachtrocknung

Benötigte Temperatur für Nachtrocknung

Tn

Lüfterzeit

Laufzeit des Lüfters nach erreichen der Nachtrocknungstemperatur

Tt

Zeit für Sanduhr

Dauer Sanduhr, beginnt bei jedem Impuls auf Eingang Tc neu. Restzeit wird bei Ausgang AQt angezeigt

To

Temperatur Sicherheitsabschaltung  

Temperatur Sicherheitsabschaltung. Bei Überschreitung alle Ausgänge aus, Fehlerausgang Qe Ein

Ts

Zeit für Sicherheitsabschaltung   

nach dieser Zeit wird die Sauna automatisch ausgeschaltet

P

PWM Periodendauer

PWM Periodendauer in Sekunden

V

Verstärkung

Verstärkung bei Regelabweichung

M

Anzahl verwendeter Phasen

Anzahl verwendeter Phasen: 0=3 Phasen, 1=1 Phase

 

Ausgänge

   

AQ

Analoger Ausgang Saunaofen

Zur ansteuerung eine Saunaofens mit 0-10 V

Q1

digitaler Ausgang Saunaofen digitaler Ausgang Saunaofen Phase 1

Q2

digitaler Ausgang Saunaofen digitaler Ausgang Saunaofen Phase 2

Q3

digitaler Ausgang Saunaofen digitaler Ausgang Saunaofen Phase 3

Qa

Statusausgang Sauna Ein, wenn Sauna Aktiv

Qf

digitaler Ausgang Lüfter digitaler Ausgang Lüfter

AQt

Restzeit Sanduhr Restzeit Sanduhr in Sekunden

Qd

Statusausgang Nachttrocknung Ein, wenn Nachtrocknung aktiv

Qe

Fehlerausgang Ein bei Sicherheitsabschaltung

AQs

Ausgang Solltemperatur Gibt die aktuelle Zieltemperatur an

Qte

Status Sanduhr Ende Gibt einen Impuls aus, wenn Sanduhr-Zeit abgelaufen ist

Qta

Status Sanduhr Ein, wenn Sanduhr aktiv